Vorläufige Neun-Monatszahlen des Geschäftsjahres 2008/2009

(PresseBox) (Berlin, ) .
- Umsatzplus von 9% auf 24,2 Mio. EUR
- Steigerung des EBIT auf 0,6 Mio. EUR
- Operativer Cashflow legt weiter zu auf 5,0 Mio. EUR

Die im Prime Standard notierte MAGIX AG (ISIN DE0007220782) präsentiert am heutigen Freitag die vorläufigen, ungeprüften Zahlen des Konzerns nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres.

Mit einem Plus von 16% im dritten Quartal auf 6,9 Mio. EUR übertrifft der Umsatz nach neun Monaten mit 24,2 Mio. EUR den Vorjahreswert um 9%. Dabei profitierte MAGIX vom kontinuierlich wachsenden Portal-Geschäft, das mit 10,2 Mio. EUR (+29%) derweil 42% des Gesamtumsatzes erwirtschaftete. Im dritten Quartal zog überdies auch das Geschäft im Consumer-Bereich kräftig an. Infolge neuer Produkte und der Halbjahresreleases stieg der Bereichsumsatz in Q3 auf 3,6 Mio. EUR (+38%) bzw. nach neun Monaten auf 13,0 Mio. EUR (+8%).

Mit dem deutlichen Umsatzplus ging im dritten Quartal eine Zunahme der Bruttomarge von 78% auf 79% einher. Auf Neunmonatssicht drückte indes der weiterhin starke Absatz von Produktpaketen, die neben der Software von MAGIX auch fremdbezogene Hardware beinhalten, die Bruttomarge. Nach 84% im Vorjahr lag sie nunmehr bei 80%. Vor diesem Hintergrund wird auch für das Gesamtjahr eine geringere Bruttomarge erwartet, wobei im vierten Quartal aufgrund der vorgesehenen Veröffentlichungen, die sich verstärkt an professionelle und semiprofessionelle Anwender richten, wieder höhere Margen als im dritten Quartal gesehen werden.

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im für MAGIX üblicherweise schwierigen Quartal von April bis Juni mit -0,4 Mio. EUR deutlich über dem Vorjahreswert von -1,6 Mio. EUR. Als Folge verbesserte sich das EBIT nach neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres trotz moderat gestiegener operativer Kosten und Abschreibungen auf 0,6 Mio. EUR (nach 0,1 Mio. EUR im Vorjahr).

Auch der operative Cashflow in Höhe von 5,0 Mio. EUR wurde gegenüber dem Vorjahreswert von 2,7 Mio. EUR signifikant gesteigert. Insgesamt bleibt MAGIX - auch nach den im laufenden Geschäftsjahr erfolgreich durchgeführten Aktienrückkäufen - mit liquiden Mitteln in Höhe von 25,0 Mio. EUR bei einer Bilanzsumme von 51,9 Mio. EUR sowie einer Eigenkapitalquote von 81% zum 30. Juni 2009 hervorragend aufgestellt.

Mit Blick auf das vierte Quartal werden von Unternehmensseite mindestens die Umsätze des entsprechenden Vorjahreszeitraums sowie ein positives EBIT erwartet, womit MAGIX das Geschäftsjahr - trotz der konjunkturellen Lage - erfolgreich abschließen will.

Den Neun-Monatsbericht veröffentlicht das Unternehmen am 28. August 2009.

MAGIX AG

Die MAGIX AG, Berlin, ist ein international tätiger Anbieter von Software, Onlinediensten und digitalen Inhalten für die Nutzung von multimedialen Produkten und Dienstleistungen in der persönlichen Kommunikation. Daneben bietet MAGIX auch Geschäftspartnern, z.B. Onlineportalen und Hardwareherstellern, als One-Stop-Shop maßgeschneiderte Multimedialösungen an. Seit 1993 entwickelt MAGIX in Deutschland Spitzentechnologien zur Gestaltung, Bearbeitung und Archivierung digitaler Fotos, Videos oder Musik. Gemessen am Absatz von Produkten hatte MAGIX beim Vertrieb von Foto-, Video- und Musiksoftware über den Einzelhandel in Deutschland und verschiedenen anderen europäischen Staaten im Jahr 2007/08 eine führende Marktstellung und gehörte in den USA zu den führenden Marktteilnehmern.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.