Startschuss für weiträumigen Glasfaser-Ausbau in München ist erfolgt

Internetzugang mit 100 Mbit/s und mehr möglich

(PresseBox) (München, ) Der Startschuss für die weiträumige Erschließung Münchens mit einem zukunftsfähigen Glaserfaserzugangsnetz ist erfolgt. Der Weg in eine neue digitale Zukunft ist damit geebnet. So ermöglichen die neuen von M-net betriebenen Glasfaseranschlüsse Datenübertragungsraten von 100 Mbit/s und mehr. Die hierfür notwendigen baulichen Infrastrukturmaßnahmen werden von den SWM, die gleichzeitig Gesellschafter von M-net sind, im ersten Bauabschnitt in den Stadtteilen Au und Neuhausen vorgenommen. Im Zuge dieser Baumaßnahmen werden die Gebäude direkt mit einem leistungsfähigen und zukunftsweisenden Glasfaseranschluss ausgerüstet. Im Sommer werden dann die ersten Haushalte über den von M-net bereitgestellten Internetzugang der neuen Generation online gehen.

Nach dem erfolgreichen Feldversuch in 2007 hat nun die großräumige Anbindung von Immobilien mit Glasfaseranschlüssen begonnen. Ab dem Sommer ist zudem die Erschließung des Westends mit Glasfaseranschlüssen geplant. Bis zum Jahresende werden voraussichtlich rund 3.000 Gebäude angeschlossen. In den kommenden Jahren wird die Zahl der Anschlussrealisierungen sukzessive ansteigen, so dass bis zum Jahr 2013 knapp 50 Prozent der Münchner Haushalte über einen direkten Glasfaserzugang verfügen können.

M-net wird in den kommenden Jahren für die Bereitstellung der glasfaserbasierten Breitbandnetze und der hierfür notwendigen Technik neben München auch in anderen bayerischen Städten insgesamt mehrere 100 Mio. Euro investieren. Neben der Nachfragebedienung nach immer höheren Bandbreiten verfolgt M-net unter anderem das Ziel, eine sukzessive Migration der von der Deutschen Telekom angemieteten TAL-basierten Anschlüsse auf die eigenen Glasfaser-Anschlüsse vorzunehmen. M-net wird dadurch zukünftig die für die Anmietung der letzten Meile fälligen TAL-Entgelte von aktuell 10,50 Euro pro Teilnehmeranschluss deutlich reduzieren können. Im laufenden Kalenderjahr 2009 wird M-net voraussichtlich noch rund 28 Mio. Euro für die Anmietung der TAL zu entrichten haben.

M-net wird den Hochgeschwindigkeits-Internetzugang auf der Basis von FttB (Fibre to the Building) mit einer Bandbreite von bis zu 100 Mbit/s sowie auch FttH (Fibre to the Home), das Datenübertragungsraten von 1 Gbit/s und mehr erlaubt, realisieren. Diese enorm hohen Bandbreiten ermöglichen dem Anwender die komfortable Nutzung jeglicher Dienste; hierzu zählen unter anderem die Nutzung von breitbandintensiven Multimedia-Anwendungen wie Fernsehen in hoch auflösender HDTV-Qualität oder Video-on-Demand. Ferner lassen sich professionell ausgestattete Heim-Arbeitsplätze ebenso einfach realisieren wie die Durchführung von onlinebasierten Bildungsmaßnahmen. Auch Selbständige und Kleinbetriebe können mittels des neuen Glasfaser-Internetzugangs entscheide Wettbewerbsvorteile generieren.

Zur Realisierung des Glasfaser-Internetzugangs mit bis zu 100 Mbit/s ist lediglich die Installation eines Hardware-Gerätes (sogenannte Multi-Dwelling-Unit) neben dem alten Übergabeverteiler der Telekom im Keller notwendig. Für die Strecke zwischen dem Glasfaserabschluss im Gebäude und den Wohnungen nutzt M-net die bestehende Kupferverkabelung. Damit kann die bestehende Hausverkabelung weiter genutzt werden, was die Kosten reduziert und eine zügige Installation der Multimedia-Anschlüsse ermöglicht.

Den High-Speed-Internetzugang bietet M-net mit der Lösung Maxi Komplett deluxe an. Maxi Komplett deluxe ist zur Markteinführung mit Bandbreiten von bis zu 25.000 / 50.000 sowie 100.000 kbit/s inkl. einer Doppel-Flatrate verfügbar. "Mit Maxi Komplett deluxe stellen wir einen hochmodernen Glasfaser-Internetzugang zur Verfügung, der dem Kunden eine völlig neue Welt hinsichtlich der Nutzung und dem Erleben von innovativen digitalen Diensten eröffnet", erklärt Dr. Hans Konle, Vorsitzender der Geschäftsführung von M-net. "Die Lösung bietet ein Vielfaches an Qualität und Leistung zu vergleichbaren Marktpreisen wie herkömmliches DSL." Ferner wird M-net über die neue Infrastruktur ein qualitativ hochwertiges TV-Programmangebot mit einer breiten Auswahl an Fernsehkanälen anbieten.

M-net Telekommunikations GmbH

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt große Teile Bayerns sowie den Großraum Ulm mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. M-net bietet mit Internet-, Daten- und festnetzbasierten Telefondiensten über Mobilfunk bis hin zu komplexen Standortvernetzungen ein auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden zugeschnittenes Portfolio. In den nächsten Jahren investiert das etwa 560 Mitarbeiter zählende Unternehmen mehrere 100 Mio. Euro in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München und Augsburg sowie weiteren bayerischen Städten. Die 1996 gegründete M-net zählt aktuell rund 190.000 Kunden. Im Geschäftsjahr 2007 wurde ein Umsatz von 170 Mio. Euro erzielt. Weitere Informationen unter www.m-net.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.