Augsburger Aktienbank AG setzt auf regionalen Telekommunikationsanbieter

M-net übernimmt Abwicklung von Telefon- und Datenverkehr

(PresseBox) (München / Augsburg, ) Die Augsburger Aktienbank (AAB) hat die Abwicklung des Telefon- und Teile des Datenverkehrs dem Telekommunikationsanbieter M-net anvertraut. M-net hat hierfür unter anderem die Vernetzung mehrerer Standorte mit einer hochskalierbaren Datenleitung vorgenommen, um dem Bankhaus eine optimierte Kommunikationslösung bereitstellen zu können. Einer der ausschlaggebenden Gründe, die zum Projektzuschlag für M-net führten, ist das kundenspezifische Sicherheitskonzept, das unter anderem die mehrfach gesicherte redundante Vernetzung des Finanzdienstleisters vorsieht. Die Augsburger Aktienbank ist seit fast 50 Jahren eine feste Größe am deutschen Finanzmarkt und gilt mit einem Depotvolumen von über 6 Mrd. EUR zu den führenden Wertpapierbanken in Bayern.

Die Vernetzung der Augsburger Aktienbank realisierte M-net über hierfür eigens verlegte Glasfaserleitungen, die in das ringförmig aufgebaute Glasfasernetz von M-net eingebunden worden sind. Dadurch kann das Telekommunikationsunternehmen dem bundesweit im B2B-Bereich tätigen Unternehmen ein Höchstmaß an Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleisten. Die relevanten Netze der Bank untereinander verbindet M-net mit mehreren transparenten Ethernet-Punkt-zu-Punkt-Verbindungen.

Das gesamte Telefonaufkommen der rund 300 AAB-Mitarbeiter realisiert M-net über insgesamt sechs Primärmultiplexanschlüsse (PMX). Jeder dieser PMX-Anschlüsse ist redundant, d.h. durch räumlich unabhängig voneinander getrennten Leitungen, angebunden. Ein vorübergehender Ausfall der Telefonverbindung, hervorgerufen beispielsweise durch Baggerarbeiten, wird dadurch ausgeräumt. Die Bank kann somit ihren rund 180.000 Kunden ein Höchstmaß an telefonischer Erreichbarkeit gewährleisten.

"Das Konzept von M-net hat uns sofort überzeugt. Die Kernanforderungen einer Bank, die da lauten 'höchste Verfügbarkeit unter Berücksichtigung höchster Sicherheitsstandards jederzeit zu gewährleisten' sind optimal berücksichtigt", erklärt Joachim Maas, zuständiger Vorstand bei der Augsburger Aktienbank. Ein weiteres Argument, das zur Wahl von M-net als Kommunikationsanbieter geführt hat, ist die lokale Präsenz. "Ein Ausfall der Kommunikationsinfrastruktur wäre in Zeiten weltweit vernetzter Finanzmärkte ein finanziell unberechenbares Risiko. Dies könnte wirtschaftliche Nachteile und einen immensen Reputationsverlust hervorrufen. Daher ist ein Anbieter vor Ort, der innerhalb kürzester Zeit flexibel agiert und im Bedarfsfall sofort präsent ist, für uns von enormer Bedeutung."

"Wir freuen uns mit der Augsburger Aktienbank eine der führenden Wertpapierbanken Bayerns als Kunden gewonnen zu haben", erläutert Ralf Straßberger, Vertriebsleiter von M-net. "Das uns entgegen gebrachte Vertrauen bestätigt unsere hohe Kompetenz bei der Bereitstellung professioneller Kommunikationslösungen für den Finanzsektor. Zudem hat sich die Augsburger Aktienbank mit ihrer Philosophie, die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt aller unternehmerischen Handlungen zu stellen, bei M-net wider gefunden", ergänzt Christian Smetana, Vertriebsleiter der M-net-Niederlassung Augsburg.

Über die Augsburger Aktienbank

Die Augsburger Aktienbank AG ist seit fast 50 Jahren eine feste Größe am deutschen Finanzmarkt. Die Bank arbeitet seit ihrer Gründung ohne teures Filialnetz. Heute gilt das Institut als einer der bedeutendsten Partner für Vermögensverwalter, Vertriebsorganisationen, Maklerpools und Finanzdienstleister. Die Bank agiert als Schnittstelle zwischen Kapitalanlagegesellschaften und Vertriebspartnern. Mit über 300 angebundenen Vertriebsorganisationen und einem Depotvolumen von mehr als 6 Mrd. EUR gehört die Augsburger Aktienbank zu den führenden Abwicklungsplattformen im Wertpapiergeschäft.

Weitere Informationen unter: www.aab.de

M-net Telekommunikations GmbH

Die M-net Telekommunikations GmbH versorgt große Teile Bayerns sowie den Großraum Ulm mit zukunftssicherer Kommunikationstechnologie. M-net bietet mit Internet-, Daten- und festnetzbasierten Telefondiensten über Mobilfunk bis hin zu komplexen Standortvernetzungen ein auf den Kommunikationsbedarf von Geschäfts- und Privatkunden zugeschnittenes Portfolio. In den nächsten Jahren investiert das etwa 570 Mitarbeiter zählende Unternehmen mehrere 100 Mio. Euro in glasfaserbasierte Breitbandnetze in München und Augsburg sowie weiteren bayerischen Städten. Die 1996 gegründete M-net zählt aktuell rund 190.000 Kunden. Im Geschäftsjahr 2008 wurde ein Umsatz von 176 Mio. Euro erzielt.

Weitere Informationen unter www.m-net.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.