Systems: SecureWave erweitert Portfolio für unternehmensweite IT-Sicherheit

(PresseBox) (Luxemburg, ) Halle B2, Stand 307 / Sanctuary Produktreihe jetzt auch für Novell eDirectory verfügbar

SecureWave präsentiert auf der Fachmesse Systems - 24. bis 28. Oktober in München - in Halle B2 am Stand 307 verschiedene neue Lösungen innerhalb seiner Sanctuary Produktreihe. So werden beispielsweise erstmals die Version 3.1 von Sanctuary Device Control und die Server Edition von Sanctuary Application Control vorgestellt. Ein weiteres Highlight ist die Kompatibilität mit Novell eDirectory.

Die Software Sanctuary Device Control ist die zentrale Schaltstelle für die Freigabe von sämtlichen externen Geräten - wie USB-Sticks, Scannern, PDAs - im Unternehmen. Liegt keine Berechtigung vor, wird der Einsatz konsequent abgeblockt. Dadurch können zum einen interne Daten nicht auf private Speichermedien geladen werden und zum anderen sinkt die Gefahr des Einschleusens von schädlichen Anwendungen über externe Quellen.

Die neue Version 3.1 von Sanctuary Device Control, die zur Systems präsentiert wird, beinhaltet zahlreiche neue Funktionalitäten wie beispielsweise die Möglichkeit zur Installation von Clients ohne Verbindung zum Server. Außerdem wurde die externe Nutzung von verschlüsselten Geräten vereinfacht. Nach Passwort-Eingabe können die
Daten auf dem mobilen Speicher auch außerhalb des Unternehmensnetzes geöffnet werden. Die im August 2005 vorgestellte Version 3.0 von Sanctuary Device Control enthielt bereits die Option, kontextbezogene Richtlinien für Geräte innerhalb und außerhalb des Unternehmensnetzes zu definieren.

SecureWave zeigt außerdem zur Systems eine neue Server Version der Software Sanctuary Application Control. Diese Lösung dient der zielgerichteten Freigabe von Anwendungen. In der aktuellen Edition wurden ein Buffer Overflow Schutz und der Windows Update Service WUS integriert.

Ab sofort ist die Sanctuary Produktreihe mit Novell eDirectory kompatibel. Damit profitiert auch dieser Kundenkreis von umfassender IT-Sicherheit nach dem White-List-Prinzip.

"Die Systems ist eine der wichtigsten IT-Fachmessen in Deutschland und wir nehmen dies zum Anlass, den Besuchern unsere aktuellen Weiterentwicklungen der bewährten Sanctuary Software zu präsentieren.", erklärt Roger Wagner, VP Sales European Continent. "Die Zusammenarbeit mit Novell, die nun nach Abschluss der ersten Phase der Entwicklertätigkeit in den Live-Betrieb geht, eröffnet uns darüber hinaus vollkommen neue Nutzerkreise."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.