CeBIT-Premiere: Live-Ortung von Ausstellern auf dem Berlin-Stand

Berliner Spezialisten zeigen Neuheiten für Zutritt, Zeit und Sicherheit

(PresseBox) (Berlin, ) Die Berliner IT-Spezialisten Lüth & Dümchen GmbH und Horatio GmbH - zeigen auf der CeBIT vom 3. bis 8. März 2009 gemeinsam richtungsweisende Anwendungen für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Objektsicherheit. Als besonderes Highlight können Besucher auf dem Gemeinschaftsstand der Hauptstadtregion Berlin-Brandenburg in Halle 2 (Stand B50) Aussteller jederzeit auf einem Monitor orten.

Für die Präsentation werden die Berliner Messe-Teams mit speziellen Namensschildern ausgestattet. In den Badgets verbirgt sich eine Antenne für die Personenortung. Der Gemeinschaftsstand in der Messehalle ist dazu mit Funkempfängern ausgestattet. Sie registrieren die Standortangaben aus bis zu 50 Metern Entfernung und übermitteln diese an einen Zentralrechner. Mit der Live-Demonstration stellen die IT-Experten aktuelle Möglichkeiten für Personenortung und Objektverfolgung vor.

Mobil arbeiten - nicht nur in Hannover

Ein praktisches Beispiel für den Einsatz von Funk-Etiketten ist der Besitzfernnachweis von Führerscheinen. Die Mobilitäts-Anbieter stellen zwei Möglichkeiten vor: den Einsatz von Antennen an Ausweisen sowie in Verbindung mit versiegelten (Führerschein-)Hüllen. Die versiegelten Hüllen sind mit einem TAN-Generator versehen. Nutzer eines Fahrzeuges können bei Bedarf einem Zentralsystem mittels TAN und Handy melden, im Besitz der Fahrerlaubnis zu sein.

Durch die Funktechnologie gehen Autovermieter, Flottenmanager, Spediteure und Außendienst-Leiter sicher, dass Kunden oder Mitarbeiter im Besitz des Führerscheins sind. Der Besitzfernnachweis ist für Flotten- und Personalmanager unter rechtlichen und versicherungstechnischen Aspekten von hoher Bedeutung. Die RFID-Lösung arbeitet u. a. mit dem Personalmanagement-System von Horatio zusammen.

Im Bilde bleiben - auch nach der CeBIT

Ein außergewöhnliches Beispiel zum Thema Ortung ist der Simago- Videowächter, den die Berliner IT-Experten in Hannover zeigen. Mit dem System können Nummernschilder erkannt, Parkplätze und Gebäude überwacht, Alarm ausgelöst oder Personen gezählt werden. Hinter dem System steht eine hoch intelligente - gemeinsam mit der Humboldt- Universität Berlin entwickelte - Videoverarbeitung einschließlich biometrischer Gesichtserkennung.

Die Daten können in zentrale IT-Strukturen eingebunden und zudem dezentral über eine Web-Oberfläche abgerufen werden. Die Informationen stehen in offenen, standardisierten Formaten zur Auswertung zur Verfügung und können in über- oder nachgeordneten Systemen - z. B. für die Zutrittskontrolle oder zur Zeiterfassung - weiter verarbeitet werden. Der Simago-Videowächter arbeitet u. a. mit dem Horatio- System zusammen.

Durchblick behalten - auch in Hannover

Für die Objektsicherheit stellen die Berliner Spezialisten die aktuelle Generation mechatronischer Schließsysteme vor. Mit einem zentralen Berechtigungssystem wie Horatio können Unternehmen ihren Mitarbeitern den Zutritt zu sensiblen Bereichen gestatten oder verwehren. Die Berechtigungen werden auf Ausweisen oder RFID-Tags gespeichert. Die intelligenten Türklinken erkennen die Rechte und gewährleisten zuverlässig die Sicherheit.

Die Türsysteme können jetzt auch schnell und einfach gegen vorhandene Schließzylinder ausgetauscht werden. So werden aus alten oder neuen Türen autonome Wächter - unabhängig von Strom- oder Netzwerkkabeln.

Die Berechtigungsdaten können in Personalmanagement- oder Zeiterfassungssystemen herstellerunabhängig weiterverarbeitet werden. Die Sicherheitslösung von Horatio verhindert damit einen unnötigen Parallelbetrieb von IT-Systemen.

Antworten geben - direkt auf der CeBIT

Als zentrale IT-Lösung präsentieren die Berliner Experten ihre aktuelle Version der Zeiterfassungssoftware Horatio in Verbindung mit dem Anwenderportal MyHoratio. Das System arbeitet u. a. mit den neuen Erfassungsgeräten Siemens ES4 zusammen. Diese ermöglichen eine modulare Erweiterung, die Anbindung via LAN/WLAN, die intuitive Nutzung via Touchscreen und die Stärkung des Images durch individuelle Bildschirmeinblendungen auf dem Farbdisplay.

Eine Besonderheit des betriebsplattformunabhängigen HORATIOSystems ist die bereichsübergreifende Beantragung und Genehmigung von Dienstreisen und Urlaubszeiten. Die webbasierte Nutzung ermöglicht transparente Genehmigungsprozesse über den Webbrowser. Mit MyHoratio haben Mitarbeiter ihr Zeitkonto einschl. Überstunden, Freizeiten und Genehmigungen jederzeit im Blick. Die Personalabteilung wird durch weniger Nachfragen zeitlich entlastet.

Zutritt, Zeit und Sicherheit aus einer Hand

Die Berliner Unternehmen Lüth & Dümchen Automatisierungsprojekt GmbH und Horatio Zeit Daten Systeme GmbH sind Spezialisten für Zutrittskontrolle, Zeiterfassung und Objektsicherheit. Zum Leistungsspektrum der Partner zählen organisatorische und technische Beratung, Erstellung von Pflichtenheften und Ausschreibungen, Projektierung und Lieferung kompletter Anlagen sowie Installation, Inbetriebnahme, Schulung, Wartung und Pflege von Hard- und Software.

Im Mittelpunkt des Lösungsangebots steht das Personalwirtschaftssystem Horatio für Zeiterfassung und Zeitwirtschaft sowie für Zutrittskontrolle und Objektsicherheit. In Verbindung mit leistungsfähigen Endgeräten - wie Datenerfassungsgeräten von Siemens, autonomen Schließsystemen und biometrischen Erkennungssystemen bieten Lüth & Dümchen und Horatio maßgeschneiderte Lösungen für Industrie, Handel, Gewerbe und Verwaltungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.