Neu: Lünendonk ®-Marktstichprobe 2010 "Business Intelligence als Kernkompetenz - Der Markt für spezialisierte Business-Intelligence-Standardsoftware- Anbieter in Deutschland"

(PresseBox) (Kaufbeuren, ) .
- Marktstichprobe bei 32 analysierten BI-Standard- Software-Anbietern: Inlandsumsätze 2009 um durchschnittlich 7,2 Prozent gestiegen
- Neukunden sind Treiber der Umsatzentwicklung
- Hoher Umsatzanteil mit Business Process Management
- Lünendonk®-Marktstichprobe ab sofort kostenfrei erhältlich

Das Geschäftsjahr 2009 war für die auf Business Intelligence (BI) spezialisierten Standard-Software-Anbieter - bezogen auf den deutschen Markt - durch eine überproportional starke Nachfrage geprägt und somit trotz Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise sehr erfolgreich. Zu diesem Ergebnis kommt die Lünendonk®- Marktstichprobe "Business Intelligence als Kernkompetenz" der Lünendonk GmbH, Kaufbeuren.

Während die durchschnittlichen Inlandsumsätze der führenden 25 Standard-Software-Anbieter in Deutschland im Jahr 2009 laut der Lünendonk®-Liste 2010 "Führende Standard-Software-Anbieter in Deutschland" um 3,3 Prozent zunahmen, sind die von der Lünendonk GmbH als Marktstichprobe untersuchten 32 BI-Software-Anbieter im arithmetischen Mittel um 7,2 Prozent gewachsen. Für die kommenden fünf Jahre rechnen die befragten BI-Produzenten mit einem jährlichen Anstieg ihrer Umsätze um durchschnittlich 28,6 Prozent.

In dieser Lünendonk®-Marktstichprobe werden Software-Unternehmen berücksichtigt, die mindestens 50 Prozent ihres Umsatzes mit Produktion, Vertrieb und Wartung eigener Business-Intelligence- Standard-Software-Produkte erwirtschaften. Dazu zählt beispielsweise Software für Datenintegration, Datenkonsolidierung oder Reporting- und Dashboard-Anwendungen. Große internationale IT-Konzerne, die signifikante Umsätze mit BI-Standard-Software in Deutschland aufweisen, erfüllen dieses 50-Prozent-Kriterium nicht, da sie den Großteil ihres Umsatzes mit IT-Beratung, IT-Services oder Standard- Software wie ERP und CRM erzielen. Sie fließen deshalb nicht in diese Analyse ein.

Ein Ranking der Inlandsumsätze wird es in diesem Jahr aufgrund der starken Marktkonsolidierung der jüngsten Vergangenheit nicht geben.
Große internationale BI-Anbieter, wie Business Objects, Cognos, Hyperion und zuletzt SPSS, sind von den großen IT-Konzernen übernommen und als Lösungs-Suite in deren Portfolio integriert worden.
Vor diesem Hintergrund ist in der Lünendonk®-Marktstichprobe "Business Intelligence als Kernkompetenz" statt eines Rankings eine alphabetische Auflistung von 32 analysierten BI-Standard-Software- Anbietern enthalten. Diese Marktstichprobe erhebt infolge des stark zerklüfteten BI-Marktes keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

SAS Institute weiterhin der größte BI-Spezialsoftware-Anbieter

Umsatzstärkster BI-Spezialanbieter ist SAS Institute, Inc. Das USamerikanische Unternehmen konnte 2009 seinen Umsatz in Deutschland im Vergleich zum Vorjahr um acht Prozent auf 108 Millionen Euro erhöhen.

Insgesamt legten 19 der 32 analysierten BI-Standard-Software-Anbieter 2009 im Vergleich zu 2008 an Umsatz zu. Die BI-Anbieter Rapid-I, Qliktech sowie PmOne verzeichneten Umsatzzuwächse von über 30 Prozent. Die IDL GmbH wuchs im abgelaufenen Geschäftsjahr um knapp über 5 Prozent, während Cubeware 3,4 Prozent Umsatzsteigerung in Deutschland erreichte.

Neukunden sind Treiber der Umsatzsteigerungen

Der durchschnittliche Umsatzanteil mit Neukunden am Gesamtumsatz der analysierten BI-Anbieter lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei 28,5 Prozent - ein sehr hoher Wert, der zeigt, "dass Investitionen der BIAnbieter in Marketing und Vertrieb erfolgreich waren. Im arithmetischen Mittel haben die von Lünendonk befragten BI-Software-Anbieter im Jahr 2009 knapp 30 Prozent ihres Umsatzes in Marketing- und Vertriebsaktivitäten investiert. Unabhängig von den Marketing- und Vertriebsaufwendungen zog allerdings auch die allgemeine Nachfrage nach BI-Tools sehr stark an und die Kunden bezogen im Jahr 2009 entsprechende BI-Werkzeuge verstärkt von spezialisierten Software- Anbietern", stellt Mario Zillmann, Berater bei Lünendonk und Autor der Marktstichprobe, fest.

Während bei Neukunden die durchschnittliche Anwenderzahl von BITools bei 65 Anwendern pro Kundenunternehmen liegt, beträgt das arithmetische Mittel der BI-Anwender pro Bestandskunden dagegen 57 User. "Dies erklärt sich dadurch, dass im Jahr 2009 der Umsatz der analysierten BI-Software-Anbieter mit Kundenunternehmen über 1.000 Mitarbeitern gestiegen ist, wodurch die durchschnittliche Anzahl der BINutzer pro Kundenunternehmen erhöht wurde", erläutert Zillmann.

Darüber hinaus kann der Anstieg der durchschnittlichen BI-Nutzer pro Kundenunternehmen ein Indiz dafür sein, dass "Neukunden mehr Business-Process-Management-Lösungen (BPM) beziehungsweise Business-Analytics-Lösungen einsetzen als Bestandskunden", so Zillmann weiter. Diese ganzheitlichen BI-Suiten sind zur Analyse, Planung, Reporting und Konsolidierung von Geschäftsaktivitäten mehrerer Fachbereiche konzipiert und haben somit einen höheren Durchdringungsgrad in den Kundenunternehmen. Mit BPM-Lösungen erwirtschafteten die analysierten BI-Anbieter im Geschäftsjahr 2009 durchschnittlich 73 Prozent ihres Umsatzes. Sechs der 15 befragten BIHersteller, die hierzu Angaben machten, erzielen bereits 100 Prozent ihres Umsatzes mit BPM-Tools.

Die detaillierte Lünendonk®-Marktstichprobe 2010 "Business Intelligence als Kernkompetenz - Der Markt für spezialisierte Business- Intelligence-Standard-Software-Anbieter in Deutschland" basiert auf der Befragung und Analyse von Strukturen, Strategien, Planungen und Restriktionen von 32 BI-Software-Anbieter-Unternehmen in Deutschland. Sie ist ab sofort bei der Lünendonk GmbH zum kostenfreien Download verfügbar.

Die Lünendonk®-Studien und Publikationen gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zum "Strategic Data Research" (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio- Elementen "Strategic Roadmap Requirements" (SRR) und "Strategic Transformation Services" (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.

Lünendonk GmbH

Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation (Kaufbeuren), untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungs- und Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut die seit 1983 als Marktbarometer geltenden "Lünendonk®-Listen und -Studien" sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm.
Seit 2003 ist Lünendonk auch von Frankreich und Großbritannien aus erfolgreich aktiv.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.