NEU: Lünendonk®-Studie 2009 "Recruiting in der IT-Beratung"

Informationen für HR-Verantwortliche / Differenzierung durch effizienten Onboarding-Prozess / Arbeitszeitkonten und Kindergärten kommen selten vor / Lünendonk®-Studie ab 13. März 2009 verfügbar

(PresseBox) (Hannover/Kaufbeuren, ) Die Anforderungen an die Personalabteilungen steigen: Neben den monetären Faktoren gewinnen auch so genannte Soft Skills wie Familienfreundlichkeit, Home Office und Teamzusammensetzung bei den Bewerbern an Bedeutung. Die aktuelle Lünendonk®-Studie 2009 "Recruiting in der IT-Beratung" zeigt, wie sich 78 HR-Verantwortliche in IT-Unternehmen auf die veränderten Anforderungen einstellen. Auf der IT-Messe CeBIT stellt die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, erstmals Auszüge aus der noch unveröffentlichten Recruiting-Studie und dem dazugehörigen Guide "Informationen über IT-Beratungen für Bewerber" vor.

Für die Mehrheit der befragten Studienteilnehmer ist neben der Bewerbungsphase der Onboard-Prozess entscheidend. "Auf diesen ersten Abschnitt wird seitens der Personalabteilung besonders geachtet", so Jörg Hossenfelder, Geschäftsführer Lünendonk GmbH. "Hier werden erste Eindrücke vermittelt und wichtige Weichen gestellt." 86,8 Prozent der IT-Dienstleistungsunternehmen stellen dem Neueinsteiger während des Bewerbungsprozesses einen zentralen Ansprechpartner und 79,5 Prozent in der Onboard-Phase einen Mentor zur Verfügung. Weniger als die Hälfte bezieht das Top-Management in den Prozess ein (46,6%).

Unter Familienfreundlichkeit verstehen viele IT-Dienstleistungsunternehmen das Einbinden der Familie des Mitarbeiters bei Events (81,1%). Drei Viertel informieren via Mitarbeiter-Zeitung / Newsletter über das Haus. Lediglich 10,8 Prozent haben einen Firmen-Kindergarten oder eine Tagesstätte eingerichtet.

Elternzeit (87,2%) sowie Teilzeit (85,9%) stellen die wesentlichen Instrumente dar, die am häufigsten für flexible Karriere-Maßnahmen zum Einsatz kommen. 41 Prozent der Befragten stellt Bildungsurlaube in Aussicht, etwas weniger bieten den Mitarbeitern Sabbaticals an (38,5%).

Variable Gehaltsformen bevorzugt

Bei den Gehaltsformen überwiegt deutlich das variable Gehalt (84,4%). Dieses setzt sich im Durchschnitt zu 79 Prozent aus einem fixen und zu 21 Prozent aus einem variablen Anteil zusammen. Mehr als die Hälfte der Befragten verknüpft den variablen Anteil mit dem persönlichen Erfolg des Mitarbeiters, also dem Erreichen von Zielen.

Insgesamt wurden elf verschiedene Gehaltsformen genannt. Unter anderem gaben die Befragten Fixgehalt, zusätzlicher Bonus aufgrund persönlicher Leistung, Pensionsfond/-kasse, vermögenswirksame Leistungen, zusätzliche Beteiligung am Unternehmenserfolg, Weihnachtsgeld, Aktien(-optionen) und Urlaubsgeld an. Mit lediglich 6,5 Prozent ist das Lebenszeitarbeitskonto aufgeführt.

Bei Betrachtung der Urlaubstage pro Jahr wird deutlich, dass kaum Unterschiede zwischen Berufseinsteigern und Berufserfahrenen vorkommen. Das arithmetische Mittel liegt bei Berufseinsteigern bei durchschnittlich 28,8, bei Berufserfahrenen bei 29,5 Tagen Urlaub pro Jahr. Der Median (Zentralwert) bei beiden Arbeitnehmergruppen liegt bei durchschnittlich 30 Urlaubstagen pro Jahr.

Diese und weitere HR-Strategien sind in der Lünendonk®-Studie "Recruiting in der IT-Beratung" ab 13. März 2009 bei der Lünendonk GmbH verfügbar (PDF-Datei, 790,- Euro zzgl. MwSt.). Der Recruiting- Guide: "Informationen über IT-Beratungen für Bewerber" steht seit Januar unter www.luenendonk.de kostenfrei zum Download bereit und kann zudem als Printexemplar angefordert werden. Beide Publikationen wurden von den Unternehmen Cellent, Itelligence, MTAG und Senacor unterstützt.

Die Lünendonk®-Studien gehören als Teil des Leistungsportfolios der Lünendonk GmbH zum "Strategic Data Research" (SDR). In Verbindung mit den Leistungen in den Portfolio-Elementen "Strategic Roadmap Requirements" (SRR) und "Strategic Transformation Services" (STS) ist Lünendonk in der Lage, ihre Beratungskunden von der Entwicklung der strategischen Fragen über die Gewinnung und Analyse der erforderlichen Informationen bis hin zur Aktivierung der Ergebnisse im operativen Tagesgeschäft zu unterstützen.

Lünendonk GmbH

Die Lünendonk GmbH, Gesellschaft für Information und Kommunikation (Kaufbeuren), untersucht und berät europaweit Unternehmen aus der Informationstechnik-, Beratungs- und Dienstleistungs-Branche. Mit dem Konzept Kompetenz3 bietet Lünendonk unabhängige Marktforschung, Marktanalyse und Marktberatung aus einer Hand. Der Geschäftsbereich Marktanalysen betreut die seit 1983 als Marktbarometer geltenden "Lünendonk®-Listen und -Studien" sowie das gesamte Marktbeobachtungsprogramm. Seit 2003 ist Lünendonk auch von Frankreich und Großbritannien aus erfolgreich aktiv

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.