VR-Innovationspreis 2009: Hybridwasserzähler der Lorenz GmbH mit Sonderpreis geehrt

Preisvergabe am "Wirtschaftstag" im Beisein von Ministerpräsident Oettinger

(PresseBox) (Schelklingen - Ingstetten, ) Wer regelmäßig den Wirtschaftsteil der Zeitungen liest, weiß: Der Mittelstand in Deutschland ist nicht nur größter Arbeitgeber und damit ein wichtiges Zugpferd der Wirtschaft, sondern darüber hinaus maßgeblich an einer Vielzahl innovativer Produkt-Entwicklungen beteiligt. Für eine solche Entwicklung ist jetzt der Schelklinger Wasserzähler-Produzent Lorenz GmbH und Co. KG mit dem VR-Innovationspreis 2009 geehrt worden. Denn mit der Entwicklung und Produktion eines besonders wirtschaftlichen Hybridwasserzählers hat Lorenz einen neuen Preis-Leistungs-Standard gesetzt, wenn es um die funkgestützte Erfassung des individuellen Wasserverbrauchs geht. Übergeben wird der mit 10.000 Euro dotierte Sonderpreis anlässlich des "Wirtschaftstages der Volksbanken Raiffeisenbanken" am 31. März im Beisein des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Günther Oettinger in der Stuttgarter Liederhalle. Ein großer Erfolg, der nicht nur die Innovationskraft und Leistungsfähigkeit der Firma Lorenz unterstreicht, sondern auch ein Indiz ist für die Stärke der Mittelstandsregion Baden-Württemberg.

Entstanden ist das Produkt durch die Idee eines großen Kunden. Dort wünschte man sich die Kombination aus einem kostengünstigen und zuverlässigen mechanischen Wasserzähler und innovativer Funktechnologie in Gestalt eines integrierten Funkmoduls. Der neue Lorenz-Hybridwasserzähler ist deutlich kostengünstiger und damit wirtschaftlicher als ein vollelektronisches Gerät. Hinzu kommt, dass der neue Lorenz Hybridwasserzähler recyclingfähig ist und damit nach Ablauf der Eichfrist aufbereitet und wiederverwendet werden kann - ein klares Plus für die Umwelt. Von einem hohen Maß an unternehmerischer Verantwortung zeugt aber auch die Firmenstrategie: Lorenz entwickelt und produziert alle Geräte grundsätzlich in Deutschland. Aber auch Mieter, Wohnungseigentümer und Hausverwaltungen profitieren: Dank der eingesetzten Funktechnik ist eine Ablesung der Zähler innerhalb der Wohnung überflüssig. Mieter und Eigentümer gewinnen an Flexibilität und Unabhängigkeit, da sie nicht mehr zum Ablesetermin anwesend sein müssen, Verwalter sparen sich die zeitaufwändige Terminkoordination.

Lorenz-Geschäftsführer Wilhelm Mauß: "Wir freuen uns natürlich ganz besonders, diesen bedeutenden Wirtschaftspreis gewonnen zu haben. Für uns ist diese Auszeichnung ein sichtbares Zeichen dafür, dass Innovationsfreudigkeit, Kundennähe und das Streben nach wirtschaftlichen Produkten honoriert wird." Auch sei - so Mauß weiter - der neue Hybrid-Zähler sichtbarer Ausdruck eines fruchtbaren Dialogs zwischen Kunden und Produzenten: "Ich denke, wir haben bewiesen, wie effizient und kurzfristig neue Ideen und Anforderungen unserer Kunden umzusetzen sind - dies ist für uns natürlich auch Verpflichtung und gleichzeitig Ansporn für die Zukunft".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.