Neuer LNO-Arbeitskreis “Tools & Technik” gegründet

Angewandete Theorie und Wissenschaft

(PresseBox) (Aachen, ) Die LON Nutzer Organisation e.V. (LNO) hat die Arbeit ihrer bisherigen Arbeitskreise „Tools” und „InterIndustrie“ in einem neu gegründeten Arbeitskreis „Tools&Technik“ (AKTT) konzentriert. Arbeitskreisleiter ist Thorsten Voß (43), Produktmanager bei der Firma STV Automation, Schloß-Holte. Mit der Gründung des LNO-Arbeitskreises Tools&Technik wurde ein Beschluß von Vorstand und Beirat der LNO über die neue Arbeitskreisstruktur umgesetzt.

Die beiden Arbeitskreise InterIndustrie und Tools haben bereits in der Vergangenheit arbeitskreisübergreifend an verschiedenen Themen gearbeitet.

Der ehemalige Arbeitskreis InterIndustrie (AKII) verstand sich als Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Industrie. Ein Schwerpunkt der Arbeit war zum Beispiel die Definition von Systemplattformen durch das Erkennen, Planen und Definieren von richtungsweisenden Strategien zur Schaffung gewerkeübergreifender Funktionen.

Eine weitere wesentliche Säule der Arbeit des AKII war (und wird es auch im neuen AKTT bleiben) die erfolgreiche Gremienarbeit. Über die Arbeit im TC247 fand das LonTalk-Protokoll Eingang in die europäische Normung. Die Normen EN 14908-1(LonTalk Protocol) und –2 (Free Topology Channel) wurden erfolgreich publiziert, die EN 14908-3 (PowerLine Channel) und –5 (Interoperability) sind in Arbeit.

Der ehemalige Arbeitskreis Tools verstand sich als Ansprechpartner in Sachen Tools und Technologie innerhalb der LNO. Schwerpunkte der Arbeit waren die Definition und Erweiterung des Toolbegriffes sowie die Gewährleistung der Interoperabiliät von Tools. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang der LNS-Beschluß aus dem Jahr 2000, der das LNS-Netzwerk-Betriebssystem als gemeinsame Plattform für Tools empfahl.

Eine wesentliche Säule der Arbeit des AKT war von Anfang an die enge Zusammenarbeit mit Echelon in Sachen LNS sowie mit anderen Arbeitskreisen und Institutionen. Als Ergebnis seien verschiedene öffentliche AK-Sitzungen, gemeinsame Sitzungen mit Echelon oder Vertretern des W3C genannt. Besonders hervorzuheben ist die enge Zusammenarbeit mit dem AKII und der Network Tools Task Group von LONMARK International. In dieser Gruppe wurde bereits weit vor der Definition der inhaltlichen Zusammenarbeit der LNO auf fachlicher Ebene mit LONMARK zusammengearbeitet.

Auf der Gründungsveranstaltung des AKTT wurden erste Inhalte und Zielstellungen der kommenden Arbeit definiert. Als Schwerpunkt für die nächste Zeit wurde folgendes Thema festgelegt.

• Automatisierbare Projektierungs- und Installationsszenarien der nächsten Generation - Zielstellung ist ein Konzept zur wirtschaftlichen Generierung von Systemlösungen. Um das Thema schnell zu bearbeiten, wurden bereits drei Task-Groups gegründet.

Die weiteren Themenschwerpunkte sind

• Gremienarbeit / Standardisierung. Hier wird die erfolgreiche Arbeit des AKII weitergeführt
• Integration von Datenpunkten im IP-Raum
• Selbstbinding-Szenarien – ISI-Protokoll

Grundsätzlich will der Arbeitskreis Tools&Technik die Zusammenarbeit mit LonMark weiter ausbauen und intensivieren.

Thorsten Voß (43), der Leiter des neuen Arbeitskreises, ist Diplom-Ingenieur für Elektrotechnik-Elektroenergieversorgung mit der Spezialisierungsrichtung Automatisierungstechnik. Nach Tätigkeiten als Entwicklungsingenieur bei EAB Berlin im Zentrum für Forschung und Technologie, Wissenschaftlicher Mitarbeiter Technische Hochschule Zittau und Produktmanager bei Weidmüller ConneXt/ Moeller ElektroniX ist er seit 2002 Produktmanager bei STV Automation in Schloß-Holte.

Seit 1993 beschäftigt sich Thorsten Voß mit der LON-Technologie. Schwerpunkte dieser Arbeit sind PowerLine-Technik, Tools, In-house Kommunikation und Building Automation. Thorsten Voß hat bereits lange Erfahrung als Arbeitskreisleiter. Seit 2000 leitete er den jetzt in den AK Tools&Technik aufgegangenen Arbeitskreis Tools.

Über LONWORKS®

Die LON Technologie – mit ANSI/EIA-709.x und EIA-852 standardisiert sowie als ENV14908 in das europäische Normenwerk übernommen – ermöglicht den neutralen Informationsaustausch zwischen Anlagen und Geräten von verschiedensten Herstellern und unabhängig von den Anwendungen. Die LON Technologie ermöglicht somit eine einheitliche Betrachtung der unterschiedlichsten Anwendungen und das Ausnutzen von Synergieeffekten zwischen diesen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.