Elektro Koppen GmbH ist neues Mitglied der der LonMark Deutschland

(PresseBox) (Aachen, ) Die Elektro Koppen GmbH aus Oberhausen ist neues Mitglied der LonMark Deutschland. Gleichzeitig erhielt das Unternehmen das Zertifikat "LonMark Deutschland eingetragener Fachbetrieb". Dieses Zertifikat bescheinigt, dass das Unternehmen Mitarbeiter beschäftigt, die im Bereich LON qualifiziert sind.

Die Elektro Koppen GmbH wurde den 60er Jahren in Oberhausen von Klaus Koppen gegründet. Seitdem ist das Unternehmen kontinuierlich gewachsen und hat immer wieder neue Kompetenz- und Tätigkeitsfelder erschlossen. Zurzeit beschäftigt Elektro Koppen 45 Mitarbeiter. Die Ausbildungsquote beträgt 20 Prozent.

Die oberste Priorität von Elektro Koppen ist der Einsatz von modernster Technik und qualifiziertem Personal. Genau aus diesem Grund ist Elektro Koppen Errichter für LWL-Netzwerke, VDS anerkannter Errichterbetrieb für Einbruchmeldeanlagen, wirkt als kooperatives Mitglied im VDE, ist zertifizierter EIB-Fachbetrieb und engagiert sich jetzt in der LonMark Deutschland und arbeitet als eingetragener Fachbetrieb der LonMark Deutschland.

In den letzten fünf Jahren spezialisierte sich Elektro Koppen in den Bereichen Elektrotechnik, Datentechnik, Gebäudesystemtechnik, Klimatechnik, Warmwasserbereitung und Empfangstechnik.

Zu den bekanntesten Objekten gehören die Ausleuchtung des Centro Bahnhofes in Oberhausen, die Beleuchtung der denkmalgeschützten Sparkassenfiliale am Rathaus Oberhausen, die größte Konservenfabrik Europas in Mönchengladbach und die Netzwerktechnik und Elektroanlage eines Callcenters in Düsseldorf sowie mehrere Sparkassenfilialen und Schulen in Oberhausen.

Der Bereich der Gebäudesystemtechnik wurde in den letzten drei Jahren ausgebaut. Heute sind fünf Mitarbeiter in diesem Bereich tätig, von denen einige auch die Qualifikation als "LonMark Deutschland zertifizierter Fachmann" besitzen. Diese Qualifikation ist Voraussetzung dafür, dass Elektro Koppen sich auch "LonMark Deutschland eingetragener Fachbetrieb" nennen darf.

Über LON

Die LON Technologie - mit ANSI/EIA-709.x und EIA-852 standardisiert sowie als EN14908 in das europäische und als ISO/IEC14908 in das internationale Normenwerk übernommen - ermöglicht den neutralen Informationsaustausch zwischen Anlagen und Geräten von verschiedensten Herstellern und unabhängig von den Anwendungen. Die LON Technologie ermöglicht somit eine einheitliche Betrachtung der unterschiedlichsten Anwendungen und das Ausnutzen von Synergieeffekten zwischen diesen.

LonMark Deutschland e.V.

LonMark Deutschland e.V. versteht sich als Interessenvereinigung aller Anwender und Entwickler rund um LON im deutschsprachigen Raum. Ziele sind die Durchsetzung der LON Technologie in der Automatisierungs-, Gebäude-, Gastronomie-, Prozess- und Umwelttechnik, der Informationsaustausch über Produkte und Entwicklungen, gemeinsames Marketing und Interessenvertretung in Politik und Verbänden. LonMark Deutschland e.V. ist aus der 1993 gegründeten LON Nutzer Organisation e.V. (LNO) hervorgegangen, die 2006 ihren Namen in LonMark Deutschland e.V. geändert hat. LonMark Deutschland e.V. zählt zurzeit rund 100 Mitglieder, wovon jeweils ein Viertel auf Großkonzerne, Mittelständler, Ingenieurbüros und Forschungsinstitute entfällt.

Weitere Informationen erhalten Sie bei LonMark Deutschland e.V., Theaterstr. 74, 52062 Aachen, Tel.: 0241-88970-36, Fax: 0241-88970-42, E-Mail office@lonmark.de, www.lonmark.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.