Zu einer guten Logistik gehören gute Verträge

Neue Checkliste der Logistik-Initiative Hamburg

(PresseBox) (Hamburg, ) "Verträge werden von Juristen für Juristen gemacht, damit die Laien merken, dass man ohne Juristen nicht auskommt". Dieses Zitat vom amerikanischen Öl-Tycoon Jean Paul Getty trifft den Nagel auf den Kopf und gilt natürlich auch für Verträge, die in der Logistikbranche gemacht werden. Die Logistik-Initiative Hamburg hat jetzt eine elektronische "Checkliste für Logistikverträge" herausgebracht. Prof. Dr. Peer Witten, Vorsitzender der Logistik-Initiative Hamburg: "Wir wollen damit Logistikern den Arbeitsalltag erleichtern, ihnen helfen Haftungsrisiken zu erkennen und die daraus resultierenden Kosten für sie transparent machen." Die Checkliste wurde vom Arbeitskreis "Risiko und Recht" der Initiative erstellt und wird laufend erweitert. Sie ist unter www.checkliste-logistik.de zu finden.

Heutzutage werden immer mehr speditionsfremde Leistungen auf Logistikunternehmen übertragen. Das kann zu rechtlichen Problemen führen. Gerade kleine und mittelständische Unternehmen ohne eigene Rechtsabteilung, soll die Checkliste Hilfe bieten, ihr eigenes Haftungsrisiko so weit es geht zu erkennen. Zudem sollen sie hier Tipps bekommen, wen sie in welchem Stadium der Vertragsverhandlungen einbeziehen sollten. Die Checkliste reicht von A wie Abschließen einer Transportversicherung bis Z wie Zollbürgschaft erstellen. Außerdem gibt es konkrete Fragen, die mit dem Kunden vor Vertragsabschluss geklärt werden sollten. Eine Tabelle gibt Übersicht über Haftung, Reklamation und Verjährung für alle Branchen der Logistik.

Erarbeitet wurde die Checkliste vom Arbeitskreis "Risiko und Recht" der Logistik-Initiative Hamburg. In ihm feilen Praktiker der Logistikbranche, Rechtsanwälte und Versicherungsspezialisten seit 2008 an diesem Thema. Sie haben sich für die Darstellung der Checkliste in Form eines so genannten Wiki entschieden. Dies ist eine Plattform, die es ermöglicht, schnell Antworten auf die eigenen Fragen zu finden und dabei gleichzeitig Anreiz geben soll, eigenes Wissen jederzeit mit einzubringen.

Logistik-Initiative Hamburg eV

Die Logistik-Initiative Hamburg vernetzt die Branche. Sie wird getragen von Unternehmen und Institutionen aus der Metropolregion Hamburg, die sich im Logistik-Initiative Hamburg e.V. zusammengeschlossen haben, sowie der Freien und Hansestadt Hamburg. Mit mehr als 450 Mitgliedsunternehmen und -institutionen aus Industrie, Handel und Dienstleistung ist die Logistik-Initiative Hamburg das größte Netzwerk seiner Art in Deutschland. Ziel dieses Public-Private-Partnership ist es, die Rolle Hamburgs als führende Logistikmetropole Nordeuropas weiter auszubauen und logistiknahe Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung zu unterstützen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.