Hamburg punktet mit Qualität

HWF mit Gemeinschaftsstand auf der MIPIM 2009

(PresseBox) (Hamburg, ) Die Metropole Hamburg präsentiert sich auf der MIPIM - der größten Immobilienmesse der Welt im südfranzösischen Cannes - mit besonderer Qualität. 21 Teilnehmer am Gemeinschaftsstand und fast 30.000 erwartete Besucher beim traditionellen Treffen für Entscheidungsträger der Immobilienwirtschaft aus aller Welt - diese Zahlen übertreffen trotz globaler Wirtschaftskrise das vorangegangene Jahr. Vom 10. bis 13. März 2009 zeigen die Aussteller aus Hamburg ihre aktuellen Projekte und innovative Dienstleistungen. Am 11. März, 9 Uhr, lädt die IBA zum Investoren-Frühstück an den von der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH organisierten Gemeinschaftsstand. Um 11 Uhr folgt ein Empfang mit Finanzsenator Dr. Michael Freytag, um 13 Uhr lädt die ECE zum Hamburg-Lunch, um 17.30 die HafenCity zum Dinner.

"Die Hansestadt Hamburg hat trotz Wirtschaftskrise gute Nachrichten vom Immobilienmarkt", sagt Dr. Michael Freytag, Finanzsenator der Freien und Hansestadt Hamburg. "Innovative Projekte wie die HafenCity, die Internationale Bauausstellung 2013 und auch die zahlreichen Vorhaben in den Stadtteilen zeugen von einer anhaltenden Dynamik. Als lebenswerte Metropole mit internationalem Flair hält Hamburg auch in schwieriger See einen klaren Kurs."

Der Hamburger Immobilienmarkt ist international gefragt. Gemeinsam mit München belegt die Hansestadt im aktuellen Europaranking der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) und des Urban Land Institute (ULI) die Spitzenplätze. Die Hansestadt lockt Investoren mit überdurchschnittlichen Erträgen bei vergleichsweise niedrigem Risiko - und verweist damit Hauptstädte wie London, Paris oder Moskau auf die hinteren Plätze.

"Während die Welt unter der Finanz- und Wirtschaftskrise ächzt, erweisen sich Immobilien in Spitzenlagen als Garant für eine gute Rendite", sagt Heinrich Lieser, Vorsitzender der Geschäftsführung der HWF Hamburgische Gesellschaft für Wirtschaftsförderung mbH. Hier hält Hamburg nicht nur mit bevorzugten Einkaufszonen wie der Spitalerstraße und dem Jungfernstieg und auch im Bereich Neuer Wall, Große und Hohe Bleichen im Bundesvergleich eine Top-Position. Mit dem Überseequartier in der HafenCity setzt die Hansestadt mit dem Investorenkonsortium Groß & Partner, ING Real Estate und SNS Property Finance auf einem fast acht Hektar großen Areal ein international Aufsehen erregendes Mischnutzungskonzept um. "An der Elbe entsteht eine vielseitige Mischung aus Wohnen, Büros, Einzelhandel und Gastronomie unter freiem Himmel", sagt Lieser. "Am Westufer der Außenalster baut die Frankonia Eurobau das Sophienpalais mit exklusiven 129 Wohneinheiten, sowie Büroflächen und Serviceeinrichtungen." Das 44.000 Quadratmeter große Parkgrundstück der ehemaligen Standortkommandantur Hamburg garantiert aus den Penthäusern den begehrten Alsterblick und bietet fünf Alstervillen, die der in Paris lebende Modeschöpfer Carl Lagerfeld ausstattet. Toplagen sind knapp, und diese Knappheit ist für Investoren die beste Versicherung.

Der Welt-Immobilienmarkt

Die MIPIM ist das führende internationale Immobilien-Forum und ein globaler Marktplatz. Hier kommen Entscheidungsträger der weltweiten Immobilienwirtschaft zusammen. Damit bietet sich für die Teilnehmer die Chance, dauerhafte Geschäftsbeziehungen aufzubauen, neue Projekte zu präsentieren, neue Ideen zu entwickeln und den Grundstein für fruchtbare Kooperationen zu legen. Die MIPIM ermöglicht den Teilnehmern einen einmaligen Überblick über den Weltmarkt und bietet die Gelegenheit sich international zu promoten und ein Bewusstsein für ihre herausragenden Projekte zu schaffen.

MIPIM 2008 in Zahlen

- Teilnehmer gesamt - 29.318 (plus 12% gegenüber 2007)
- Endnutzer und Investoren - 7.625
- Ausstellende Firmen - 2.687
- Länder - 89
- Ausstellungsfläche - 26.842 qm
- Journalisten - 613

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.