LOGICACMG übernimmt LBS-Projekt von Galileo im Wert von 6 Mio Euro

(PresseBox) (Frankfurt, ) LogicaCMG arbeitet an einem Projekt der Galileo Joint Undertaking (GJU) im Wert von 6 Mio Euro mit, wie das Unternehmen verkündete. Das Projekt - Satellitennavigation der nächsten Generation - beschäftigt sich mit LBS-Massenmarktanwendungen (Location Based Services), die die Standortfeststellung eines Mobiltelefons als Teil eines Value-Added-Services nutzen. Beispiele hierfür sind Notrufe, Verkehrsinformationen, lokale Informationen zur Einkaufssituation oder auch die Möglichkeit, ein verlorengegangenes Kind wiederzufinden.

Das AGILE-Projekt (Application of Galileo In the LBS Environment) will die Nutzung des GNSS (Global Navigation Satellite Services) bei LBS-Services vorantreiben und legt dabei einen besonderen Schwerpunkt auf EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) und Galileo (Europas Satellitennavigationssystem der nächsten Generation). Ziel von AGILE ist es, Value-Added-Anwendungen auf Basis der Galileo-Services voranzutreiben. Die Vorteile daraus ziehen sowohl die Handy-Besitzer als auch die Service-Provider, die ihrer Klientel fortschrittliche Location-basierte Mehrwertservices anbieten können. AGILE wird in enger Verbindung mit Alcatel Alenia Space durchgeführt werden, die ihre Expertise zu LBS-Produkten und zum Galileo-System einbringen.

LBS und persönliche Mobilität sind die größten Massenmärkte, die sich aus den Galileo-Services ergeben - dies sowohl hinsichtlich der Benutzeranzahl als auch in Bezug auf erzielbaren Umsatz. LogicaCMG wird den Bekanntheitsgrad der GNSS-Technologie bei Entscheidungsträgern, Investoren, Institutionen, Regulatoren, Branchenservices und Daten-Providern steigern und diese in die Nutzung der Technologie einführen und einbeziehen.

Peter Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von LogicaCMG in Deutschland, sieht die hohe Bedeutung von Galileo in den nächsten Jahren; "LogicaCMG hat in den letzten fünf Jahren eine tiefgehende Expertise rund um Galileo entwickelt. Für den LBS-Massenmarkt ist die Integration von GNSS in Mobiltelefone und Handhelds wichtig, um Services wie Notrufe mit entsprechender Positionsangabe anzubieten. LogicaCMG als weltweit führendes Unternehmen im Bereich der mobilen Services kann mit seinem Know-how bezüglich EGNOS und Galileo eine starke Führungsposition in der Initiative einnehmen und diese dadurch zügig vorantreiben."

Der LBS-Vertrag ist einer von insgesamt vier, in denen LogicaCMG im Rahmen des zweiten Calls des Galileo Research & Development Activities (als Teil des Framework R&D-Programms der Europäischen Union) mitarbeitet. Die anderen sind:

- Ein 1-Mio-Euro-Projekt unter der Leitung der französischen FDC (France Developpement Conseil) zur Entwicklung eines Service-Center-Prototyps, der die kommerziellen Galileo-Services und die Notrufservices verwaltet und bei LBS-Standards beratend zur Seite steht.

- Teilnahme an einem Projekt unter Leitung der französischen Eutelsat zur Untersuchung der technischen, kommerziellen und regulatorischen Umsetzbarkeit eines künftigen Galileo-SMS-Services sowie zur Evaluierung damit im Zusammenhang stehender System- und Netzwerkarchitekturen.

- Beratende Tätigkeit für den Projektleiter Telespazio (Italien) hinsichtlich die Mobilität auf Straßen ihrer technischen Transportdemonstration per multimodaler Satellitennavigation - also über Straße, Schiene, durch die Luft und per Schiff. LogicaCMG ist zur Hälfte an der Finanzierung dieses Projektes beteiligt.

LogicaCMG und Location Based Services (LBS)

Location Based Services umfassen eine breite Palette an Services und Anwendungen, die abhängig vom Standort eines Benutzers oder eines überwachten Gegenstandes zum Einsatz kommen. LogicaCMG entwickelt bereits seit Jahren LBS-Lösungen und verfügt daher über einen vielfach bewährten Ansatz zur erfolgreichen Umsetzung unter Verwendung neuester Positionierungstechnologien - von RFID oder WLAN bis hin zur GPS- oder GSM-Positionierung für größere Anwendungen. Die Erfolgsfaktoren sind dabei:

- LogicaCMG bist ein global anerkannter Mitspieler im Markt für drahtlose Unternehmensanwendungen. - Eine Stärke von LogicaCMG liegt im Bereich Transport und Logistik, wo wir über 1.000 Transport-Spezialisten beschäftigen. - Wir sind der führende Messaging- und Service-Netzwerk-Provider und unterstützen weltweit 200 Betreiber. Mit mehr als 50 Installationen sind wir auch der führende Mobilfunk-Lieferant. - Unsere tiefgehende Geo-ICT-Kompetenz. - Wir stellen die Satellitennavigationstechnologie der nächsten Generation für EGNOS und Galileo zur Verfügung.

AGILE

AGILE verknüpft die technologischen Bausteine, die nur gemeinsam eine präzise und zuverlässige Satellitennavigation und dies zu jeder Zeit und an jedem Ort gewährleisten können. Dies wird durch eine Hybridisierung der Weltraum- und Bodenstationen der Geo-Systeme erreicht. Die Zusammenführung der Technologien kann am Terminal, im Netzwerk oder im lokalen Element stattfinden. AGILE integriert auch die Komponenten der drahtlosen Telekommunikation, fortschrittlicher Navigation und kommerzieller GIS-Systeme (Geografische Informationssysteme) unter Verwendung eines offenen Geschäftsmodells für LBS-Anwendungen und der vorhandenen Industriestandards. Die Vorteile, die AGILE mit sich bringt, sind:

- Beitrag zur weltweiten Akzeptanz von Galileo und darauf basierender Anwendungen in Massenmärkten. - Festlegung eines Business-Frameworks für potentielle Umsatzträger unter Verwendung von EGNOS und Galileo sowie Unterstützung der Galileo-Lizenzierung. - Zusammenbringen und Koordinieren aller LBS-Geschäftsinteressenten sowie Einbindung der Telekommunikationsgesellschaften in den langfristigen Erfolg von EGNOS und Galileo.

LogicaCMG bringt seine Expertise in den Bereichen LBS, drahtlose Kommunikation, Geo-ICT und fortschrittliche Navigation ein. Das Unternehmen konnte ein industrielles Weltklassekonsortium, bestehend aus 18 Unternehmen und Organisationen aus zehn europäischen Ländern zusammenführen, die sich mit LBS befassen: Alcatel Alenia Space als wichtigster und größter Partner sowie (in alphabetischer Folge) CNES, Deimos Space, Enteos, ERTICO, Esys, GeoConcept, Leiden University IIASL, Institut National des Télécomunications Evry, Mapflow, NAVTEQ, Nottingham Scientific Limited, Skysoft, Telecom Italia Labs, TeleConsult Austria und Telefonica.

Galileo

Galileo, das europäische Satellitennavigationssystem hat einen globalen Ansatz. Das System ist sowohl öffentlich als auch privat finanziert. Der Markt für Produkte und Dienstleistungen in Verbindung mit Satellitennavigation hat ein hohes Wachstumspotential, daher wird das Projekt im Konzessionsmodell betrieben - quasi als Public-Private-Partnership.

Galileo stellt das erste Satellitenpositionierungs- und -navigationssystem dar, das rein zivilen Zwecken dient. Darauf basierende Anwendungen werden künftig in alle Lebensbereiche vordringen - beginnend bei höherer Sicherheit bis hin zu effizienteren Transporten. Mit Hilfe kleiner Empfänger wird auch der Privatmann seine Position künftig bis auf wenige Meter bestimmen können. Galileo stellt State-of-the-Art-Technologie dar und wird neue Services in einer bislang nicht gekannten Genauigkeit und Zuverlässigkeit bieten. EGNOS (European Geostationary Navigation Overlay Service) ist Europas erster Ausflug in die Satellitennavigation. Es verteilt Korrekturdaten, um die Genauigkeit des aktuellen GPS-Systems (Global Positioning System) von 20 auf unter 5 Meter zu erhöhen.

Die GJU ist von der EU-Kommission und der ESA (European Space Agency) zur Überwachung der Entwicklung des Galileo-Projektes eingesetzt worden. Hierzu gehören die Auswahl des künftigen Konzessionsinhabers, die Integration von EGNOS und das Handling aller Aktivitäten rund um Galileo innerhalb des 6th Framework-Programmes.

LogicaCMG Secure Mail

LogicaCMG ist ein bedeutendes internationales Unternehmen im Bereich von IT-Dienstleistungen und drahtloser Telekommunikation. Es bietet Management- und IT-Beratung, Systemintegration und Outsourcing-Dienstleistungen für Kunden unterschiedlichster Branchen an, darunter Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Energie und Versorgung, Industrie, Transport und Logistik sowie der Öffentliche Sektor. Das Unternehmen beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter an seinen Niederlassungen in 36 Ländern und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich der IT-Dienstleistungen. Mit Hauptsitz in Europa ist LogicaCMG an den Börsen in London und Amsterdam
(LSE: LOG; Euronext: LOG) gelistet. Weitere Informationen sind unter www.logicacmg.com verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.