LOGICACMG plc übernimmt Unilog S.A.

Angestrebte Akquisition von Unilog S.A. (Frankreichs sechstgrößtem IT-Dienstleister) bringt LogicaCMG in die europäische Top-10-Liste der IT-Service-Provider(Transaktion im Gesamtwert von 930,3 Mio Euro (entsprechend 630,6 Mio Pfund)

(PresseBox) (Frankfurt, ) -LogicaCMG plc (im Folgenden "LogicaCMG") hat bedingt vereinbart, rund 32,3 Prozent des ausgegebenen Grundkapitals von Unilog S.A. (im Folgenden "Unilog"), einem führenden französischen IT-Service-Provider, von bestimmten Mitgliedern des Unilog-Managements und Anderen gegen 255,4 Mio Euro in bar und 19.572.703 in Aktien zu übernehmen.
- Unter bestimmten Bedingungen ist vorgesehen, die verbleibenden 67,7 Prozent des Unilog-Grundkapitals über ein öffentliches Kaufangebot an Unilog-Aktionäre zu übernehmen.
- Das Kaufangebot sieht vor, dass LogicaCMG 73,0 Euro pro Unilog-Aktie bar zahlt. Das entspricht einem Aufpreis von ca. 11,5 Prozent gegenüber dem zum 15. September 2005 berechneten durchschnittlichen Monatskurs von 65,5 Euro pro Unilog-Aktie. Vergleicht man den angebotenen Preis mit dem berechneten durchschnittlichen Monatskurs von 55,0 Euro pro Unilog-Aktie per 30. Juni 2005 (dem Tag vor Aufkommen der Übernahmegerüchte), beträgt der Aufschlag sogar rund 32,8 Prozent.
- Die Zusammenführung der beiden Unternehmen wird LogicaCMGs Position als führender europäischer Anbieter von IT-Services mit über 27.000 Mitarbeitern stärken. Die kombinierten Pro-Forma-Umsätze in 2004 beliefen sich auf 2,1 Milliarden Pfund mit einem weltweiten Netzwerk an Niederlassungen. Das Management sieht folgende Vorteile aus der Kombination der beiden Unternehmen:

- Es entsteht ein Top-Ten-IT-Service-Provider in Europa, der bestens für sich entwickelnde Märkte und eine sich ändernde Kundennachfrage aufgestellt ist.
- Die französische Nummer 4 ergänzt LogicaCMGs starke Position in Großbritannien und den Niederlanden.
- Die Möglichkeit, dem Bedarf nach Outsourcing- und Offshore-Service in Frankreich nachzugehen.
- Die kombinierte Gruppe bietet eine effektivere Plattform, um das Geschäft in Deutschland auszubauen.
- Die Möglichkeit, das LogicaCMG-Portfolio den europäischen Spitzenunternehmen, die Unilog-Kunden sind, anzubieten.

- Die Direktoren und vorgeschlagenen Direktoren glauben, dass es ein signifikantes Potenzial zur Erreichung operationaler Synergien in Höhe von ca. 19 Mio Pfund in dem Geschäftsjahr zum 31. Dezember 2007 gibt; bis zur Hälfte dieses Betrags - so die Erwartung - könne in dem Geschäftsjahr, das zum 31. Dezember 2006 endet, erreicht werden.

- Die Übernahme wird den Gewinn pro Aktie im ersten vollen Geschäftsjahr erhöhen, und anschließend weiter steigern, wobei die entstehenden Kapitalkosten im zweiten vollständigen Geschäftsjahr nach vollendeter Übernahme abgedeckt sein dürften.
- Die Übernahme finanziert sich zum Teil aus einer bereits vollständig gezeichneten 1:2-Kapitalerhöhung mit Bezugsrechten für 375.495.147 Aktien zu 107 Pence pro Aktie, was einem Emissionserlös von 389 Mio Pfund (vor Transaktionskosten) entspricht. Der Emissionspreis entspricht einem Abschlag von rund 36,3 Prozent auf den Schlusskurs von 168 Pence pro Aktie am 16. September 2005. Die Emission wurde von Merrill Lynch International, Hoare Govett und BNP PARIBAS bereits vollständig gezeichnet.
- Im Rahmen der Übernahme wird Gérard Philippot, derzeit Executive President von Unilog, als Non-Executive-Director in das LogicaCMG-Board aufgenommen. Didier Herrmann, derzeit Executive Vice President von Unilog, wird sich ebenfalls dem LogicaCMG-Board anschließen und - zusammen mit Aydin Azernour und Patrick Guimbal - dem Executive Committee von LogicaCMG beitreten. Didier Herrmann wird für die Geschäfte von LogicaCMG in Frankreich, Deutschland und der Schweiz verantwortlich sein.
- Der Abschluss der Übernahme ist von der Erfüllung verschiedener Bedingungen abhängig, so auch der Zustimmung der LogicaCMG-Aktionäre, die bei einer außerordentlichen Hauptversammlung am 13. Oktober 2005 gegeben werden soll. Die französische Kaufofferte wird voraussichtlich Anfang November beginnen und zum Jahresende abgeschlossen sein.

Gérard Philippot, President von Unilog, kommentiert die geplante Übernahme wie folgt:

"Dieser Schritt bewirkt für unsere Kunden und Mitarbeiter Änderungen und stellt langfristig die erfolgreiche Zukunft von Unilog in einem immer stärker globalisierten Markt sicher.

Durch den Zusammenschluss mit einem führenden internationalen IT-Unternehmen wie LogicaCMG sind wir nochmals stärker und größer geworden. Damit hat sich unsere Ausgangsposition bei Bewerbungen um große internationale Projekte und die globale Unterstützung namhafter Kunden verbessert. Für unsere Mitarbeiter bedeutet der Zusammenschluss die Chance, ihre Expertise in einem wachsenden dynamischen Unternehmen mit einer starken internationalen Ausrichtung zu vertiefen und auszuweiten."

Martin Read, Chief Executive von LogicaCMG, sagt:

"Diese Transaktion macht kommerziell, finanziell und auch strategisch Sinn für uns. Unilog ist ein ausgezeichnetes Unternehmen, das erstklassige Leistungen erbringt. Das sehr erfolgreiche Management-Team teilt unsere Vision eines wachsenden Unternehmens. Die beiden Unternehmen haben einander ergänzende Kunden-Portfolios und ergänzen sich auch in ihrer geografischen Verteilung und im Service-Angebot. Der Zusammenschluss eröffnet vielfältige Möglichkeiten des Cross-Selling in die Kundenbasis. Sowohl Outsourcing als auch die Fähigkeit, global Anwendungen zu liefern, sind Schwerpunkte von LogicaCMG, die hier zum Tragen kommen werden.

Durch die Fusion von Logica plc und CMG plc im Jahr 2002 wurde ein starker Mitspieler im europäischen IT-Services-Markt aus der Taufe gehoben - dies besonders in Großbritannien und den Niederlanden. Mit der Übernahme von Unilog wird diese Position weiter untermauert und der französische - immerhin der drittgrößte europäische - Markt für IT-Services stärker in den Mittelpunkt gerückt.

Diese Entwicklung stellt für beide Unternehmen eine Chance dar. Die nun nochmals vergrößerte Gruppe wird in die Lage versetzt, Gelegenheiten in einem sich rasch verändernden und immer stärker globalisierten Markt besser ergreifen zu können."

Unilog ist eines der wichtigsten französischen IT-Service-Unternehmen und für seine Leistungsfähigkeit bekannt. Die Expertisebereiche erstrecken sich von Management-Consulting über Oursourcing bis hin zu Systemintegration und Schulung. Namhafte Unternehmen aus Industrie und den Branchen Finanzdienstleistungen, Dienstleistungen und Öffentliche Hand gehören zur Klientel von Unilog. Das Unternehmen verfügt über rund 7.400 Mitarbeiter und hatte 2004 einen Umsatz von 657 Mio Euro. Unilog ist vorrangig in Frankreich vertreten, aber auch in Deutschland gibt es rund 1.100 Mitarbeiter (einschließlich freier Mitarbeiter, die in Vollzeit für Unilog tätig sind). Ebenso ist das Unternehmen in Großbritannien, der Schweiz und Österreich präsent. Unilog ist an der französischen Börse notiert, und ist dort mit einem Büro mit eingetragenem Firmensitz vertreten. Weitere Informationen sind unter www.unilog.fr abzurufen.

Unilog Analyst/Investor Relations:
Christian Viguie +33 1 58 22 40 21
Unilog Presse Relations:
Christine Dollfus +33 1 58 22 46 91

Der vorliegende Text ist die deutsche Übersetzung eines Teils einer heute morgen publizierten Pressemitteilung aus Großbritannien, die als Original als einziges rechtliche Gültigkeit besitzt.

Diese Presseinformation ist nicht für die Verteilung oder Übertragung - direkt oder indirekt - innerhalb der oder in die Vereinigten Staaten, Kanada, Australien, Japan oder die Republik Südafrika vorgesehen und stellt kein Angebot und auch kein Teil eines solchen Angebotes zum Verkauf dar oder auch nicht das Ansuchen, sich für ein Kaufangebot von Wertpapieren ("Securities") eintragen zu lassen oder diese zu kaufen. Auch ist es in keinem Fall eine Aufforderung zur Stimmabgabe oder Anerkennung in rechtlichem Sinne. Es soll auch weder ein Verkauf, eine Ausgabe noch die Transferierung von Wertpapieren, auf die in diesem Text Bezug genommen wird, geben, sofern sie dem anwendbaren Gesetz widersprechen. Die Wertpapiere wurden nicht und werden nicht unter dem US Securities Act von 1933 in der geänderten Fassung ("Securities Act") registriert und dürfen in den Vereinigten Staaten nicht angeboten oder verkauft werden, sofern sie nicht unter dem Securites Act registriert sind oder eine Ausnahme von einer solchen Registrierung verfügbar ist. Es werden keine Wertpapiere öffentlich durch das Unternehmen in den Vereinigten Staaten angeboten.

Nicht zum Abdruck oder zur Veröffentlichung in den Vereinigten Staaten, Australien, Kanada, Japan oder der Republik Südafrika

LogicaCMG Secure Mail

LogicaCMG ist ein bedeutendes internationales Unternehmen im Bereich von IT-Dienstleistungen und drahtloser Telekommunikation. Es bietet Management- und IT-Beratung, Systemintegration und Outsourcing-Dienstleistungen für Kunden unterschiedlichster Branchen an, darunter Telekommunikation, Finanzdienstleistungen, Energie und Versorgung, Industrie, Transport und Logistik sowie der Öffentliche Sektor. Das Unternehmen beschäftigt rund 30.000 Mitarbeiter an seinen Niederlassungen in 36 Ländern und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung im Bereich der IT-Dienstleistungen. Mit Hauptsitz in Europa ist LogicaCMG an den Börsen in London und Amsterdam
(LSE: LOG; Euronext: LOG) gelistet. Weitere Informationen sind unter www.logicacmg.com verfügbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.