Neue Generation immersiver Visualisierungssysteme flexibilisiert und verbilligt den Einsatz von 3D-Anwendungen in der Industrie

(PresseBox) (Magdeburg, ) Der 3D-Software-Hersteller LIVINGSOLIDS und der VR-Spezialist [project: syntropy] stellen auf der Hannover Messe vom 20.- 24.04.2009 in einer gemeinsamen Präsentation innovative, integrierte Gesamtlösungen für immersive Simulationssysteme in der Industrie vor.

Die immersiven High-End-Installationen von [project: syntropy] repräsentieren eine neue Generation kostengünstiger und qualitativ hochwertiger 3D-fähiger Displaysysteme für Simulations- und Traningsumgebungen. Modular aufgebaut und unter Verwendung besonders langlebiger Industriekomponenten sind sie im Vergleich zu bisherigen Systemen deutlich flexibler und verursachen merklich geringere Betriebskosten.

»Es ist uns gelungen, mit intelligenten Lösungen dem gestiegenen Kostendruck in der Industrie zu begegnen, ohne dass der Anwender Kompromisse bei der Nutzung eingehen muss.«, erläutert Christoph Bode von [project: syntropy]. »Im Gegenteil! Wir können zeigen, dass man auch im Bereich immersiver High-End-Installationen kostenorientierte Modelle bei mindestens gleicher Qualität, jedoch größerer Flexibilität und Integrationsfähigkeit entwickeln kann. Erfreulich ist, dass sich damit gleichzeitig neue Nutzungsszenarien und Märkte für immersive Umgebungen erschließen.«

So ermöglicht die Standardisierung der Bauteile, dass sich diese problemlos um weitere Komponenten ergänzen oder reduzieren lassen. Zur gestiegenen Flexibilität tragen neue Displaykonzepte bei, wie zum Beispiel eine Endlosleinwand oder sogenannte Turntable-Systeme, die die Projektion von 3D-Inhalten auf reale Objekte, etwa für Design-Simulationen, erlauben. Eine in Hannover vorgestellte Besonderheit ist das Tracking mit dynamischer Viewpoint-Anpassung für extrem realistische 3D-Visualisierungen. Dieses System richtet die Lage eines virtuellen 3D-Objektes nach dem Sichtpunkt des Betrachters aus und vermittelt ihm so das Gefühl, um den Gegenstand herumgehen zu können.

Die verbesserte Kostenstruktur und die Flexibilisierung von 3D-Simulationssystemen forcieren natürlich auch den Einsatz interaktiver 3D-Anwendungen in der Industrie in immer neuen Anwendungsbereichen. Deren Möglichkeiten und Potenziale zur aktiven Wertschöpfung in den Unternehmen sind in den letzten Jahren darum ebenfalls kontinuierlich gestiegen. Um dies deutlich zu machen, zeigt LIVINGSOLIDS auf den ausgestellten Hardware-Systemen ImmersiveRoom und StereoCube einige seiner erfolgreichen neuen Softwareprodukte. Die innovativen Anwendungen ermöglichen die schnelle Umwandlung digitaler Konstruktionsdaten in virtuell-interaktive 3D-Modelle. Diese lassen sich anschließend in individueller Konfiguration als intuitiv nutzbare 3D-Simulationen in jeden Prozess des industriellen Produktlebenszyklus integrieren.

Gezeigt werden unter anderem interaktive 3D-Lern- und Trainingsszenarien für die produktionsnahe Qualifizierung, sowie Design4Assembly, eine interaktive 3D-Software für Verbausimulationen und Montageoptimierungen, die unter anderem auch kraftrückgekoppelte 3D-Eingabegeräte integriert.

LIVINGSOLIDS bewertet die Kooperation mit [project: syntropy] sehr positiv. »Wir zeigen, dass man mit praxisgerechten 3D-Softwarelösungen überall in Industrieunternehmen noch erhebliche Wertschöpfungspotenziale heben kann. Unsere Lösungen beschleunigen die Produktentwicklung und verbessern nachhaltig die Produktionsqualität.«, sagt Geschäftsführer Stefan Stüring. »In Verbindung mit den Visualisierungssystemen von [project: syntropy] sind unsere interaktiven 3D-Anwendungen nun auch als kostengünstige Komplettsysteme mit variabler Hardware-Integration verfügbar. Das erweitert zusätzlich ihre Implementierungsmöglichkeiten, macht sie variabler einsetzbar und dürfte sie damit für unsere Partner und Kunden zukünftig noch interessanter machen.«

LIVINGSOLIDS und [project: syntropy] finden Sie vom 20. - 24. April 2009 auf der Hannover Messe - Digital Factory - Halle 17, Stand E66.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.