Monotype schickt Standardschriften im Web aufs Altenteil

Start der Public Beta «Web-Fonts» / 2.000 kostenfreie Schriften für die kreative Webgestaltung über die Cloud

(PresseBox) (Bad Homburg, ) Monotype Imaging, der US- amerikanische Schwesterkonzern der Linotype GmbH, hat die Public Beta-Phase eines neuen Dienstes unter dem Namen «Web Fonts» gestartet. Es handelt sich dabei um eine cloudbasierte Lösung für die dynamische Anzeige von Schriftarten im Internet. Web Fonts gibt Webdesignern, autoren oder Markenverantwortlichen in Unternehmen Zugriff auf Tausende von Schriften für die Gestaltung von Kommunikation im Internet: Die Technologie eignet sich für den Markenauftritt im Web, für Blogs, für die Darstellung unterschiedlichster Inhalte im Internet, für Werbung aber auch privat betriebene Webseiten. Nach Einladung durch Monotype ist die Public Beta-Version von Web Fonts für Jedermann kostenlos zugänglich. Hierzu hat Linotype eine Internet-Seite eingerichtet, über die sich interessierte Personen registrieren können: http://webfonts.linotype.com

Highlights der Web Font-Lösung:

- Mehr als 2.000 qualitativ hochwertige Schriften im Rahmen der Public Beta.
- Zirka 7.000 Schriften zum kommerziellen Launch später im Jahr 2010 verfügbar.
- Populäre Schriften, teilweise erstmals für die Verwendung im Web: Helvetica, Frutiger oder die Univers.
- Unterstützung von mehr als 40 Sprachen
- Lösung auf Basis eines Subskriptionsmodells inklusive mehr als 2.000 frei nutzbarer Schriften zum Einstieg.

Mehr als 2.000 Schriften zum Einstieg

Die Public Beta-Version bietet mehr als 2.000 hochwertige Schriften. Zum Marktstart eines kommerziellen Dienstes plant Monotype Imaging das Angebot auf gut 7.000 Schriften zu erweitern. Web-Entwickler und autoren haben somit Zugriff auf die breiteste Palette von Fonts für die Nutzung im Internet. Zu diesem Zeitpunkt werden auch einige der beliebtesten Schriften aller Zeiten als Web Fonts verfügbar sein. Darunter beispielsweise eine Frutiger oder die Univers. Gerade diese Fonts finden Ihren Einsatz gerne im Schriftbild einer Marke, was Unternehmen die Möglichkeit gibt, ihren Markenauftritt auch im Internet nahtlos weiter zu führen.

«Wir befinden uns mitten in einer weltweiten Internet-Revolution», sagt Doug Shaw, Präsident und Geschäftsführer von Monotype Imaging. «Unser neuer Service liefert Webdesignern weltweit Tausende der beliebtesten Schriftarten - ein enormer Unterschied zu den engen Beschränkungen im Web, wie wir sie bislang kannten. Der Start unserer Public Beta-Phase ermöglicht uns, mit Nutzern weltweit in Dialog zu treten und sie in das Projekt einzubeziehen. Wir schaffen mit ihnen zusammen eine Lösung von Weltformat.» Neben einem Subskriptionsmodell werden Anwender am Ende der Beta-Phase die Möglichkeit haben, die mehr als 2.000 Schriften umfassende Gratis-Version von Web Fonts weiter zu nutzen. Informationen zum Abonnement werden kurz vor dem kommerziellen Start bekannt gegeben.

Die Web-Fonts-Lösung von Monotype basiert auf einem weltweit verteilten Servernetz. Eine so gestaltete Internetseite lädt Schriften bei Bedarf dynamisch in die Browser der angebundenen Client-Rechner. Das neue Angebot erfüllt die Bestimmungen des W3C (World Wide Web Consortium) für den Einsatz serverbasierter Schriften und läuft auf allen gängigen Browsern: Microsoft® Internet Explorer®, Mozilla® Firefox®, Apple® Safari®, Google Chrome(TM) und Opera(TM) .

Neue Möglichkeiten für Designprofis und laien

«Web Fonts wird die Art und Weise, wie mit Text im Internet umgegangen wird, grundlegend verbessern», sagt Allan Haley, Director Words and Letters bei Monotype Imaging. «Dabei kommen die veränderten Gestaltungsmöglichkeiten professionellen Webentwicklern genauso zu Gute wie einem normalen Nutzer, der auf seiner Website oder auf seinem Blog einfach und kostengünstig die Wirkung verschiedener Schriften ausprobieren möchte.» Bevor es Web Fonts gab, mussten Designer laut Haley oft frustrierende Abstriche in Sachen Kreativität hinnehmen: «Sie konnten nur mit einer Handvoll Systemschriften arbeiten, die auf den meisten Rechnern standardmäßig installiert sind. Alternativ mussten sie die weniger weit verbreiteten Schriften als Grafiken einbetten. Doch solche «Textgrafiken» haben Nachteile: Sie sind umständlicher zu bearbeiten, lassen sich vom Anwender nicht als Text markieren, geschweige denn skalieren. Vor allem werden diese Passagen von Suchmaschinen nicht gefunden», erklärt Haley.

Vorteile für die Suchmaschinenoptimierung

Dass gestaltete Schrift nicht länger in Grafiken verpackt werden muss, um auf Browsern angezeigt zu werden, wirkt sich auch auf die Möglichkeiten bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) positiv aus. Jill Whalen, Experte für Suchmaschinenoptimierung und Geschäftsführer der SEO-Agentur High Rankings, sagt: «Wir raten unseren Kunden, wichtige Überschriften und Links immer als Text anstatt als Grafik zu gestalten. Denn Suchmaschinen erkennen nur, dass ein Bild eingebettet ist, aber erfassen dessen Inhalt nicht. Web Fonts unterstützten eine firmenweite SEO-Strategie und sind ein großartiges Instrument für SEO-Experten und ihre Kunden.»

Unterstützung von 40 Weltsprachen

Monotype Imaging erweitert durch Web Fonts nicht nur die typografische und gestalterische Freiheit, sondern hilft Werbeagenturen und Unternehmen auch beim weltweiten Einsatz von Online-Werbung und der Verbreitung von Marken. Dabei unterstützt Web Fonts mehr als 40 Sprachen. Der Dienst deckt damit die Mehrheit der im Internet verwendeten Landesversionen ab. Zum Angebot gehören auch die wichtigsten asiatischen Sprachen, die Tausende von Glyphen beinhalten. Die zum Patent angemeldete Web-Technologie von Monotype Imaging lässt sich zudem dazu nutzen, die Geschwindigkeit der Darstellung umfangreicher Zeichensätze zu erhöhen, wie beispielsweise die des Chinesischen oder Japanischen.

Barrierefrei und dynamisch

Designer können zudem mit Web Fonts schneller und flexibler barrierefreie Webseiten entwerfen - zum Beispiel für Menschen mit starker Sehbehinderung. «Barrierefreiheit wird für unsere Kunden ein immer wichtigeres Kriterium ihres Internetauftritts», sagt Lynn Pausic, Gründerin und Geschäftsführerin von Expero Inc. Das Unternehmen hat sich auf Beratungsleistungen zu Nutzergewohnheiten spezialisiert. «Für Menschen mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen hängen viele Möglichkeiten der Navigation im Internet davon ab, dass maschinenlesbarer Text vorhanden ist. Wenn Texte als Grafiken dargestellt werden, versagen diese technischen Möglichkeiten meist. Web Fonts ermöglicht es, barrierefreie Seiten anzubieten, ohne Kompromisse bei gestalterischen Zielen einzugehen.»

Bestandskunden, Webdesigner und autoren sowie Markenverantwortliche in Unternehmen, die sich für den Web- Fonts-Service interessieren, wenden sich bitte an Linotype unter 06172-484-418 oder füllen das passende Formular unter http://webfonts.linotype.com aus.

Über Monotype Imaging

Die Monotype Imaging Inc. ist ein weltweit tätiger Anbieter von Lösungen zur Textdarstellung, die von Entwicklern und Herstellern elektronischer Geräte und Anwendungen für den Unterhaltungselektronik- und Bürotechnikmarkt (z. B. Laserdrucker, Kopierer, Mobiltelefone, digitale Fernsehgeräte, Set-Top-Boxen, Digitalkameras sowie Softwareprogramme und Betriebssysteme) in die eigenen Produkte eingebettet werden. Darüber hinaus beliefert das Unternehmen Original Equipment Manufacturers (OEMs) mit Druckertreibern und Technologien zur Wiedergabe von farbigen Abbildungen.

Die von Monotype Imaging entwickelten Technologien ermöglichen den Zugriff auf mehr als 10.000 Schriften aus den Schriftenbibliotheken von Monotype, Linotype und ITC. Darunter gehören auch einige der weltweit am meisten gebrauchten Schriften wie beispielsweise Times New Roman, Helvetica und ITC Franklin Gothic. Die Lizenzen für die Nutzung der einzelnen Fonts werden über kundenspezifische Schriftentwicklung, den Direktvertrieb oder Portale für E-Commerce an Designstudios und weitere Kunden lizensiert. Monotype Imaging liefert Fonts und Industriestandard-Lösungen, die alle gängigen Sprachen der Welt unterstützen.

Neben der in Woburn, Massachusetts, ansässigen Hauptverwaltung gibt es in den USA regionale Niederlassungen in Mt. Prospect (Illinois), Redwood City (Kalifornien) und Boulder (Colorado). Darüber hinaus hat das Unternehmen Tochtergesellschaften im Vereinigten Königreich, in Deutschland (Linotype) sowie in Japan und China.

Weitere Informationen über Monotype Imaging und die von dem Unternehmen angebotenen Produkte sind auf folgenden Websites erhältlich: www.monotypeimaging.com, www.fonts.com, www.linotype.com, www.monotypefonts.com, www.itcfonts.com, www.customfonts.com, www.fontwise.com, www.fonts.hk, www.faces.co.uk und www.FontExplorerX.com.

Monotype and MicroType are trademarks of Monotype Imaging Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. MicroType Express and Image Club are trademarks of Monotype Imaging Inc. Times New Roman is a trademark of The Monotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Linotype is a trademark of Linotype GmbH registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. Helvetica is a trademark of Linotype Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions in the name of Linotype Corp. or its licensee Linotype GmbH. ITC is a trademark of International Typeface Corp. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and may be registered in certain jurisdictions. ITC Franklin Gothic is a trademark of International Typeface Corp. and may be registered in certain jurisdictions. OpenType and Internet Explorer are either registered trademarks or trademarks of Microsoft Corp. in the U.S. and/or other countries. TrueType is a trademark of Apple Inc. registered in the U.S. Patent and Trademark Office and other countries. All other trademarks are the property of their respective owners. © 2009 Monotype Imaging Holdings Inc. All rights reserved.

Linotype GmbH

Linotype GmbH – ein Unternehmen der Monotype Imaging Holdings Inc. mit Sitz in Bad Homburg – blickt auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurück. Aus dieser umfassenden Erfahrung hat sich neben der Entwicklung modernster Schrifttechnologien ein Angebot von mehr als 10.000 Schriften entwickelt. Dies gewährleistet die Abdeckung des gesamten typografischen Spektrums von der Antike bis zur Gegenwart, von Ost nach West, von klassisch bis experimentell. Leicht und einfach können alle Fonts (im PostScript™- und TrueType™-Format sowie 7.000 Fonts in OpenType™ für Mac und Windows) auch online unter www.linotype.com bestellt und direkt heruntergeladen werden. Neben der Lieferung digitaler Schriften steht für Linotype auch die umfassende und individuelle Beratung und Betreuung bei allen Schriften rund um die weltweite (Unternehmens-)Kommunikation im Vordergrund.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.