Internet Security-Gateway bietet Ausfallsicherheit über Fallback-Lösung

Linogate Internet Security-Gateway aufgerüstet - USB-Stick stellt ausgefallene Internet-Verbindung wieder her

(PresseBox) (Augsburg, ) Der IT-Security-Experte Linogate ergänzt seine Internet Security-Gateways der DEFENDO-Reihe mit einer einfachen und günstigeren Fallback-Lösung, die beim Ausfall des Internet-Access automatisch einspringt. Dazu wird lediglich der neue Linogate-USB-Stick mit SIM-Karte und UMTS-Funktionalität in einen USB-Port der Security-Appliance gesteckt. Beim Ausfall der Internet-Verbindung oder Problemen während des Einloggens zum Internet Service-Provider wird innerhalb kürzester Zeit ein alternativer Internet-Zugang über UMTS hergestellt.

Internet Security-Gateway mit ISP-Fallback bietet Ausfallsicherheit

Besonders komfortabel stellt sich die Fallback-Lösung bei Internet-Verbindungen über DSL dar. Hier übernimmt der Stick automatisch die neue Verbindung zum Internet-Provider über UMTS, sobald das ursprüngliche Gateway nicht mehr erreichbar ist. Ist die DSL-Verbindung wieder verfügbar, wird wiederum automatisch auf die bisherige Hauptverbindung zurückgeschaltet. Der Administrator wird von der Übernahme der ausgefallenen Internet-Verbindung per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Ist die Hauptverbindung wieder funktionstüchtig, erfolgt eine weitere E-Mail-Benachrichtigung um zur Kostenkontrolle über die Dauer des Ausfalls informiert zu sein.

Bei Standleitungs-Ausfällen setzt man die Verbindung zum alternativen UMTS-Service Provider manuell in Gang und auch wieder zurück.

Im Monitoring-Bereich der DEFENDO-Benutzeroberfläche können Infos zum USB-Stick, wie die aktuelle Signalstärke oder eine Liste verfügbarer Provider, abgefragt werden.

UMTS-Stick als Alternative zur fehlenden DSL-Abdeckung

In Regionen mit fehlender DSL-Abdeckung lässt sich der UMTS-Stick auch als Hauptzugang zum Internet einsetzten. Die teilweise sehr günstigen Angebote der UMTS-Provider lassen diese Alternative recht attraktiv erscheinen, vorausgesetzt man bewegt sich beim geforderten Daten-Durchsatz im moderaten Rahmen.

Ausfall der IT gesichert - Ausfall der Internet-Verbindung ebenfalls

Das permanent weiter entwickelte Internet Security-Gateway DEFENDO des Augsburger Herstellers bietet Schutz gegen Bedrohungen von außen, seien es Hacker-Angiffe, Viren und Trojaner, Würmer, Spam-Mails sowie Verbindungs-Hijacking und Blocken unerwünschter Dateien. Gesteuert über eine intuitiv gestaltete grafische Oberfläche werden automatisch reagierende und interagierende Sicherheitsmodule (UTM) den Angriffen aus dem Internet entgegengesetzt.

Durch dieses System werden Einbrüche ins Unternehmensnetz und schadhafter Code erst gar nicht vorgelassen und verhindern die unternehmensinterne IT zum Stillstand zu bringen. Der größte Teil des unternehmensinternen und externen Informationsflusses kann somit nur noch durch den Ausfall des Internet-Anschlusses betroffen werden.

"Auch in Großstädten gibt es hin und wieder kürzere oder längere Ausfälle der Internet-Verbindung", weiß Thomas Scholz, Geschäftsführer von Linogate auf der Basis der eigenen Kunden-Statistik zu berichten. "Die meistgestellte Supportanfrage unserer Kunden betrifft leitungsbedingte Internet-Ausfälle außerhalb des Unternehmens. UMTS-Flatrates sind günstig zu haben und mit dem Stick völlig problemlos einzusetzen. So ist das Unternehmen kurz nach dem Ausfall wieder online - und das mit minimalem finanziellen Aufwand".

Verfügbarkeit und Preise

Der UMTS-Fallback-Stick ist ab sofort über zertifizierte Linogate-Vertriebspartner erhältlich. Der Preis liegt bei 150 Euro zuzüglich MwSt., unabhängig von der eingesetzten DEFENDO-Version. Hinzu kommen die Kosten für die Internet-Versorgung über UMTS in Abhängigkeit von Anbieter und Vertrag.

Preise für die DEFENDO Internet Security-Gateways beginnen bei 880 Euro für die 5 Platz-Lösung und reichen bis zu 3980 Euro für die 250 User-Appliance. Die Userunbegrenzten Enterprise-Varianten sind ebenfalls für 3980 Euro zu haben, jeweils zuzüglich MwSt.

Linogate-Security-Appliances sind sowohl für die Integration in VMware als auch als Hardware-Appliance in Form von DEFENDO xs, small, medium oder large sowie in verschiedenen Enterprise-Varianten erhältlich.

LINOGATE GmbH

Linogate GmbH, mit Sitz in Augsburg, ist Hersteller der Internet Security Gateway-Serie DEFENDO, mit der man kleine bis mittelgroße Unternehmen (5 bis 250 Arbeitsplätze) gesichert ans Internet anschließen kann. DEFENDO präsentiert sich als erweiterte UTM-Lösung mit Firewall, verschiedenen Proxys, Intrusion-Prevention, VPN-Server, eigener Public Key Infrastructure (PKI), Viren- und Spam-Schutz, Mail-Server und Web-Mail - alles über eine Administrationsoberfläche zu steuern. Die Produkt-Serie wird als Appliance auf optimierten Hardwareplattformen oder als Softwarelizenz zum Betrieb als virtuelle Maschine auf VMware angeboten. OEMs haben die Möglichkeit, die Lösung auf eigene Rechner-Systeme zu portieren und unter eigenem Namen und Logo anzubieten. Zertifizierte Reseller im Inland und Distributoren im Ausland vertreiben DEFENDO seit der Gründung im Jahr 2000 erfolgreich, so dass das Unternehmen heute auf eine große Zahl aktiver Installationen in unterschiedlichsten Branchen verweisen kann.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.