Eco Modi gewähren Wahlmöglichkeit

Eco Modi bei Linde-Staplern eröffnen dem Anwender die Wahl zwischen maximaler Performance und minimalem Energieverbrauch

(PresseBox) (Aschaffenburg, ) Mit den beiden neuen Eco Modi für verbrennungsmotorische Stapler mit Tragfähigkeit von zwei bis fünf Tonnen der Marke Linde kann die Fahrzeugleistung jetzt noch bedarfsorientierter abgerufen werden. Das eröffnet dem Betreiber je nach Einsatz die Möglichkeit, den Energieverbrauch weiter zu reduzieren und dient gleichzeitig einer höheren Sicherheit im Einsatz.

Bei den Elektrogegengewichtstaplern Linde E12-E20 mit Tragfähigkeiten von 1,2 bis 2 Tonnen hat sich der Eco-Modus bereits bewährt. Jetzt verfügen auch die verbrennungsmotorisch angetriebenen Linde-Staplermodelle H20 bis H50 mit Tragfähigkeiten von 2 bis 5 Tonnen (Diesel und Treib- bzw. Flüssiggas) serienmäßig über einen Eco-Light Modus beziehungsweise einen Eco Modus.

Standardmäßig wird der Stapler mit voller Leistung angetrieben. Ist das Fahrzeug auf den Eco-Light Modus eingestellt, verringert sich die Beschleunigung bei Vorwärtsfahrt um drei und bei Rückwärtsfahrt um zehn Prozent. Die maximale Geschwindigkeit ist auf 21 km/h abgesenkt, die Nenndrehzahl des Motors auf 2500 U/min reduziert. Daraus ergibt sich eine gute Kombination aus Leistung und Energieverbrauch für Einsätze, die aufgrund von Taktzeiten oder beengten Raumverhältnissen nicht die volle Performance zulassen. Der Eco Modus steht hingegen für maximale Energieeinsparung. Er verringert die Leistung sowohl bei Vorwärts- als auch bei Rückwärtsfahrt um jeweils 10 Prozent. Und auch hier sinkt die maximale Geschwindigkeit auf 21 km/h, die Nenndrehzahl des Motors sinkt auf 2500 U/min.

Was sich relativ unspektakulär anhört, macht sich in der Praxis durchaus bemerkbar. So werden durch den Eco Modus die Energieverbräuche nach VDI bei allen drei Staplerbaureihen um jeweils 0,1 l/h (Diesel) bzw. 0,1 kg/h (Treibgas) reduziert. Noch signifikanter sind die gemessenen Einsparungen im Tüv zertifizierten Gabelstapler-Leistungstest. Bis zu 30 Prozent weniger Diesel- bzw. Treibgasverbrauch wurden gemessen, wenn statt des Standard-Modus der Eco Modus eingestellt war.

Durch die Auswahl eines der drei Modi kann der Betreiber die Fahrzeuge individuell anpassen. Sind große Strecken zu überwinden oder müssen Lkw zügig be- und entladen werden, empfiehlt sich die Standard-Einstellung. Der Eco-Light Modus spart Kraftstoff beim Befahren von Rampen und Gefällen. Er bietet auch an Steigungen eine gute Umschlagleistung und führt zu merklichen Kraftstoffeinsparungen bei Rückwärtsfahrten. Der Eco Modus ist speziell für das Rangieren in enger Umgebung oder in Bereichen mit erhöhten Sicherheitsanforderungen entwickelt, in denen aufgrund der jeweiligen Platzverhältnisse die Geschwindigkeit reduziert werden muss.

Mit den Eco Modi sind aber nicht nur Einsparungen beim Kraftstoffverbrauch verbunden. Es verringern sich ebenso Reifenverschleiß und Fahrgeräusche. Auch das Unfallrisiko vor allem beim Rückwärtsfahren sinkt. Dagegen steht die etwas geringere Umschlagleistung durch den größeren Zeitbedarf der Fahrer. Eingestellt werden die Eco-Modi von den Service-Technikern der Linde-Vertragshändler. Bei älteren Fahrzeugen der genannten Linde-Staplerbaureihen kann die Steuerung teilweise durch den Händler-Kundendienst nachgerüstet werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.