LEONI weiterhin auf Erfolgskurs

Prognosen für 2005 bestätigt

(PresseBox) (Nürnberg, ) Die LEONI AG, Nürnberg, hat im 3. Quartal 2005 einen Konzern-Außenumsatz von 388,2 Mio. Euro erzielt, rund 22 Prozent mehr als im Vorjahresquartal (318,4 Mio. Euro). Damit wurde nach neun Monaten ein Konzern-Außenumsatz von insgesamt 1.134,2 Mio. Euro erreicht. Dies entspricht gegenüber dem Vorjahreszeitraum (913,8 Mio. Euro) einer Steigerung von rund 24 Prozent. Wie dem Dreivierteljahresbericht des Herstellers von Drähten, Kabeln und Bordnetz Systemen zu entnehmen ist, sieht die Geschäftsleitung damit ihre Umsatzprognose für das Gesamtjahr
2005 von rund 1,5 Mrd. Euro bestätigt (Vorjahr: 1,25 Mrd. Euro).
Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag im dritten Quartal 2005 bei
28,2 Mio. Euro (2004: 19,9 Mio. Euro). Zum 30. September 2005 errechnet sich ein kumuliertes Konzern-Ergebnis vor Zinsen und Steuern von 70,7 Mio.
Euro, das sind über 74 Prozent mehr als im Vorjahr (40,6 Mio. Euro). Damit sollte auch unter Einbeziehung der Belastungen aus der Rover-Insolvenz das opera-tive Ergebnis vor Zinsen und Steuern im Gesamtjahr 2005 bei über 95 Mio. Euro liegen.
Der Konzernüberschuss lag im dritten Quartal 2005 bei 15,5 Mio. Euro (2004:
11,5 Mio. Euro). Zum 30. September 2005 wurde ein Überschuss von 34,3 Mio.
Euro erzielt, was einem Plus von rund 53 Prozent entspricht (2004: 22,4 Mio. Euro).

Bordnetz-Systeme wächst um über 30 Prozent

Wie erwartet leistete der Unternehmensbereich Bordnetz-Systeme den größeren Beitrag zu diesem Wachstum. Er erreichte per 30. September 2005 einen Außenumsatz von 646,4 Mio. Euro. Gegenüber dem Vorjahresstichtag (489,0 Mio. Euro) entspricht das einer Zunahme von über 32 Prozent, die nicht nur auf das Geschäft mit Pkw-Herstellern, sondern auch auf das mit Kfz-Zulieferern und insbesondere auch mit Nutzfahrzeugherstellern zurückzuführen ist. Durch eine Steigerung der Produktivität insbesondere bei den erst 2004 bzw. Anfang 2005 angelaufenen Großaufträgen über Bordnetz-Systeme für neue Modelle konnte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) in den ersten neun Monaten 2005 von 15,4 Mio. Euro im
Vorjahr auf 40,6 Mio. Euro gesteigert werden.

Neue Unternehmen verstärken zukünftig Draht- & Kabel-Bereich

Der Unternehmensbereich Draht & Kabel konnte ebenfalls deutlich zulegen. In den ersten neun Monaten wurde ein Außenumsatz von 487,8 Mio. Euro erreicht.
Gegenüber dem Vorjahr (424,8 Mio. Euro) errechnet sich ein Plus von rund 15 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) konnte im gleichen Zeitraum um 20 Prozent von 25 Mio. Euro (30.09.2004) auf 30,0 Mio. Euro
(30.09.2005) gesteigert werden.
Im Berichtszeitraum wurde mit dem Spezialkabelkonfektionär neumatic Elektronik + Kabeltechnik GmbH, Ulm, ein Unternehmen übernommen, welches das Produktportfolio von LEONI erweitert. Letzteres gilt auch für die advintec GmbH, einem Joint Venture, das LEONI zusammen mit der Cimlec Industrie S.A., Frankreich, gegründet hat. Advintec wird künftig betriebsfertig vorkonfigurierte Robotersysteme und Roboterkomponenten sowie einen umfassenden Montage- und Wartungsservice anbieten. Seit Oktober 2005 ist zudem die L&S Transportation Systems GmbH, Röttenbach, auf dem Markt für Schienenverkehrstechnik tätig, ein Joint Venture zwischen LEONI und der Schweizer Studer Draht- und Kabelwerke AG. Schließlich ist die Übernahme sämtlicher Geschäftsanteile an der Kerpen GmbH & Co. KG, Stolberg, einem in Deutschland führenden Hersteller von Kabeln und Kabelsystemen für die Datenkommunikation sowie von Spezialkabellösungen für die Industrie erfolgt. Sie wird vorbehaltlich der Zustimmung durch die Kartellbehörde zum 1. Oktober 2005 wirksam. Die neuen Unternehmen werden künftig nicht nur für weiteres Umsatzwachstum sorgen, sondern auch die Abhängigkeit von der Automobilindustrie reduzieren.

- Ende der Presse-Mitteilung -

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.