leogistics' SAP Web Transport Management Lösung im Einsatz bei der Dailycer Group

Effizientes Rampenmanagement spart Zeit und Kosten

(PresseBox) (Hamburg, ) Die 1899 gegründete DE-VAU-GE GESUNDKOSTWERK GmbH heute Dailycer Group (Dailycer Deutschland GmbH und Dailycer Deutschland Produktions GmbH) zählt mit fünf Produktionsstätten und Tochtergesellschaften in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und der Schweiz zu den größten europäischen Herstellern von Frühstücks-Cerealien, Müsli sowie verschiedensten Riegeln. Um die Kommunikation mit Spediteuren zu vereinfachen und die Abfertigung ein- und ausgehender Transporte zu optimieren, nutzt das Unternehmen seit 01. September 2011 in zwei deutschen Werken mit vier Verladestandorten, darunter ein externes Außenlager, eine webbasierte Lösung mit den Software- Komponenten "leogistics Trans - Dienstleister-Beauftragung" und "leogistics Slot - SAP Zeitfenster-Management" auf SAP ERP Basis. Lange kostspielige Wartezeiten auf dem Hof und an der Laderampe sind ab jetzt vorbei.

Unterschiedlichste Interessenlagen, asynchrone Systeme und die Abstimmung zwischen Verlader, Spediteur und Empfänger stellen eine große Herausforderung beim Verladen von Waren an der Rampe dar. Verzögerungen bei ein- und abgehender Ware führen unter anderem zu hohen Kosten durch wartende Spediteure. Um an dieser Stelle für einen reibungslosen Ablauf zwischen den Beteiligten zu sorgen, entschied sich Dailycer Deutschland für eine webbasierte Lösung der leogistics GmbH inklusive "leogistics Trans - Dienstleister-Beauftragung" und "leogistics Slot - SAP Zeitfenster-Management".

Auswahlkriterien

Wichtige Entscheidungskriterien waren für die Dailycer Group die Integrationsmöglichkeit in SAP LES Transport, die anwenderfreundliche Oberfläche von leogistics Slot sowie die Option den Spediteuren eine für sie kostenlose Lösung zur Verfügung zu stellen. "Der Einsatz des leogistics Slotbooking verschafft uns die Möglichkeit, die tägliche Arbeitslast der Bereitstellung und Einlagerung unserer Ware gleichmäßig zu verteilen. Bereits in den ersten Tagen konnten wir die Wartezeiten beim Check-in und Check-out deutlich verringern", bestätigt Henning Cordes, Head of Logistics bei der Dailycer Deutschland GmbH.

leogistics Trans ermöglicht eine EDI (Electronic Data Interchange)-Anbindung von Speditionen zur Vernetzung innerhalb der Supply-Chain und unterstützt die Kommunikation mit Dienstleistern über eine Ausschreibungsplattform. Anstehende Transportaufträge werden automatisch via EDI oder Email-Push übermittelt. Zudem liefern Funktionen wie die Anzeige der Paletten je Transport, eine aktive Statusverwaltung und die Transportrückmeldung mit elektronischem Lieferschein als Anhang einen guten Überblick über einzelne Schritte. Zusätzliche Transparenz bietet der Excel-Download von Transport-Übersichten und eine Tagesübersicht gebuchter Zeitfenster.

Die Abbildung kundenspezifischer Organisationsstrukturen und Kapazitäten für Versand und Wareneingangsprozesse sind aus Sicht der Dailycer Group im täglichen Einsatz ebenso vorteilhaft wie der Ladelisten-Ausdruck direkt von der Plattform aus. "Die vielfachen Auswertungs-Möglichkeiten der gebuchten Zeitfenster sowie die Übersicht aller Transporte und verladenen Paletten bilden für uns einen hohen Mehrwert, sodass leogistics Slot heute ein zentraler Monitor in der Steuerung und Überwachung unserer Werkslogistik ist", so Cordes.

Die vollständige Integration mit den Prozessen im Bereich der Transport Disposition, Registrierung und Check-out sowie der Ladesteuerung ist problemlos möglich. Darüber hinaus erlaubt die Gegenüberstellung von gebuchten Zeitfenstern zu Checkin- und Check-out-Zeiten eine Messbarkeit des Erfüllungsgrades. Auch für die Sicherheit ist mittels rollenbasierter Anmeldungen und SSL-Verschlüsselungen, die den modernen Standards entsprechen, gesorgt.

Weitere Informationen zu leogistics Trans und leogistics Slot unter http://www.leogistics.de/index.php?id=109&L=0

leogistics GmbH

Die leogistics GmbH wurde 2007 mit Hauptsitz in Hamburg gegründet. Der Bereich SAP Supply Chain Execution (SCE) mit den Themen SAP Transport Management (TM), Event Management (EM) sowie Warehouse Management (WM) gehört zu den Kerngeschäftsfeldern, auf die sich der IT-Dienstleister spezialisiert hat. Der Service ist eine Kombination aus logistischer Geschäftsprozess- und Anwendungsberatung sowie der Weiterentwicklung und Integration ergänzender Logistikapplikationen in den Bereichen SAP Transport- und Lagermanagement, -EM, -RFID und -Planung.

Zu den Kunden zählen namhafte Firmen aus den Branchen High Tech, Consumer Products/Food, Automotive, Pharmaceuticals und Logistics Service Provider. Nähere Informationen unter www.leogistics.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.