Green-Innovations-Schau

High Tech in Holz auch von Leitz

(PresseBox) (Oberkochen/Stuttgart, ) Mit seinem Sponsoring-Engagement setzt das Geno-Haus in Stuttgart nach seinem Umbau im Jahr 2009 mit einer zukunftsweisenden Ausstellung über den modernen Werkstoff Holz einen herausfordernden Akzent im neuen Ambiente der Zentrale.

Lichtdurchlässiges Holz in der Architektur, mit Furnier geformte Stühle, mit Kunststoff hinterspritztes Holz für Handyschalen und Automobilinterieurs oder Beispiele zukunftsorientierter Fertigungstechniken wie das Riffelverfahren von Leitz - so präsentiert die Ausstellung noch bis zum Juni dieses Jahres erfolgreiche Materialanwendungen innovativer Firmen. Die Ausstellung, entwickelt und inszeniert vom Stuttgarter spek Design-Büro, wurde zuletzt präsentiert in der Ausstellung "baumstark" in Stuttgart und auf der Fachmesse Interzum in Köln. Kooperationspartner sind neben der Geno-Haus Stuttgart GmbH & Co. KG Verwaltungsgesellschaft auch Der Deutsche Werkbund BW, das Design Center in Stuttgart, Forst BW und die Koelnmesse.

Holz aus nachhaltiger Bewirtschaftung hat heute wieder einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert und präsentiert sich in der Ausstellung "Green Innovations" als High-Tech-Material in einer breit gefächerten Palette an Neuheiten. Didaktisch hervorragend präsentiert und deutlich wahrnehmbar ist, wie der traditionelle Werkstoff Holz durch neue Formen und Technologien verlorene Marktanteile zurückerobert hat und sich ihm verheißungsvolle Zukunftsperspektiven eröffnen.

Materialinnovationen als Holz können dann erst wirtschaftlich in neue Anwendungsmöglichkeiten umgesetzt werden, wenn praxisgerechte Fertigungstechnologien verfügbar sind. So widmet sich die Ausstellung auch diesem Thema und gewährt Einblicke in die moderne maschinelle Holzverarbeitung. Leitz präsentiert die Riffeltechnik, mit der die Vorspaltung bei Hölzern mit Splitterneigung oder Verwachsungen minimiert wird. Beim anschließenden Feinhobeln werden dann nur die Riffelspitzen egalisiert und somit eine optimal glatte Oberfläche auf Möbel- und Holzbauelementen erreicht. Außerdem wird die Riffeltechnik auch als gestalterische Komponente für Strukturveredelung, beispielsweise auf Fußbodendielen, eingesetzt.

Leitz GmbH & Co. KG

Die Leitz-Gruppe versteht sich als kompetenter und kompletter Problemlöser und zählt zu den weltweit führenden Herstellern von Präzisionswerkzeugen zur professionellen zerspanenden Bearbeitung von Holz, Holzwerkstoffen, Kunststoff und Nichteisenmetallen wie beispielsweise Aluminium. Das Produktspektrum umfasst das gesamte Sortiment an maschinengetriebenen Präzisionswerkzeugen. Als produzierender Dienstleister liefert Leitz seine Produkte und Dienstleistungen in über 150 Länder, ist in über 100 Ländern vertreten, unter anderem mit 14 Produktions- und 37 Vertriebs- und Servicegesellschaften sowie einem weltumspannenden Netz von rund 200 Servicestationen in der Nähe seiner Kunden. Darüber hinaus gibt das Unternehmen mit umfassenden Beratungs- und Servicedienstleistungen seine mehr als 130jährige Erfahrung im Umgang mit Zerspanungswerkzeugen an seine Kunden weiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.