Startschuss für die GAMES CONVENTION ONLINE in Leipzig

GAMES CONVENTION ONLINE (31. Juli - 2. August 2009)

(PresseBox) (Leipzig, ) Drei Tage, zwei Nächte, ein Event: Am 31. Juli 2009 öffnen sich die Hallen der weltweit ersten Messe für Browser, Client und Mobile Games, der GAMES CONVENTION ONLINE. Mehr als 50.000 Spielbegeisterte werden zur Premiere in Leipzig erwartet. Sie freuen sich auf ein riesiges Communitytreffen, bei dem die neuesten Online-Spiele vorgestellt, die besten Computerspieler Deutschlands gekürt und die aufregendste Gamer-Party gefeiert wird. Insgesamt haben sich 74 Aussteller aus acht Ländern angekündigt. Sie präsentieren rund 150 verschiedene Spiele, von denen 50 als Welt- oder Europapremieren gezeigt werden. "Online Spiele revolutionieren den Markt der digitalen Unterhaltung. Aufgrund ihrer geringen Zugangsvoraussetzungen sind sie weltweit im Vormarsch. Um so mehr freue ich mich, dass wir in Leipzig die GAMES CONVENTION ONLINE als neue Branchenmesse dieser hochinnovativen Industrie veranstalten", sagt Wolfgang Marzin, Vorsitzender der Geschäftsführung der Leipziger Messe.

Laut einer aktuellen Studie des Bundesverbands Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. (BITKOM) haben sich Online Games in den letzten Jahren immer mehr zum Massenphänomen entwickelt. Bereits heute spielen zehn Millionen Deutsche im Internet. Als kommenden Trend sieht der BITKOM in Zusammenhang mit der Entwicklung neuer, multimediafähiger Handys die steigende Nachfrage nach Mobile Games. Weitere Ergebnisse der Studie werden im Rahmen der GCO Dialogkonferenz bekanntgegeben, die am 31. Juli und 1. August parallel zur Messe in Leipzig stattfindet.

Neue Messe, neues Konzept

Aus konzeptioneller Sicht beschreitet die GAMES CONVENTION ONLINE gleich mehrere neue Wege. Anstatt sich wie bislang im Messewesen üblich auf das Geschehen vor Ort zu beschränken, öffnet die GCO auch im Internet ihre Pforten: Während der drei Messetage stellen Aussteller unter www.gamesconvention.com Teile ihrer Spiele der Online-Gemeinde kostenfrei zur Verfügung. Neben Trailern werden ganze Levels angeboten. Auch das Computerspiele Museum Berlin wird seine interaktive Ausstellung "Timeline" sowohl in Leipzig als auch im World Wide Web zugänglich machen.

Unterstützt wird der Onlineauftritt von mehreren Livestreams des Konferenzprogramms, täglichen WebTV-Beiträgen, Radiosendungen im Internet, einem eigenen Blog sowie dem GCO Forum. "Getreu dem Branchencredo verschmelzen auf der GAMES CONVENTION ONLINE die verschiedenen Offline- und Online-Angebote. Unsere Aussteller profitieren von einer größeren Aufmerksamkeit, und die Besucher können sich am heimischen Computer Appetit auf die Messe holen", erklärt Silvana Kürschner, Strategy Director GC Global.

Eine weitere Neuerung ist die Betonung des Event-Charakters der Messe. In zwei Publikumshallen mit insgesamt 40.000 Quadratmetern Fläche erwartet die Messebesucher mehr als nur die Vorstellung der neuesten Spiele. Ein vielfältiges Rahmenprogramm bietet den Gamern drei Tage lang Unterhaltung pur. "Gemeinschaften mehrerer Hundert bis Tausend vernetzter Onlinespieler sind das Herz der Branche. Sie stehen via Internet in direktem Kontakt und entscheiden über den Erfolg oder Misserfolg einzelner Spiele. Auf der GCO geben wir diesen Communities die Gelegenheit, sich real zu treffen und intensivieren dadurch den Kontakt zu den Unternehmen", macht Kürschner deutlich.

Angefangen bei den World Cyber Games über die Samsung Mobile Challenge, mehrere Funsport-Angebote, Ausstellungen zu den Themen Casemodding und Avatar-Design, ein Bandprogramm bis tief in die Nacht, neueste Animé-Filme bis hin zu Community-Präsentationen steht für die Besucher eine bunte Auswahl attraktiver Unterhaltung bereit.

Business und Entertainment

Eine intelligente Zweiteilung der GAMES CONVENTION ONLINE in einen Fachbesucher- und einen Publikumsbereich erlaubt den Ausstellern eine spezifische Ansprache der Messebesucher. Im Business Center, das sich im Congress Center Leipzig (CCL) befindet, treffen sie auf Entscheider aus den Bereichen Entertainment, Games Development, IT, Telekommunikation, Medien, Marketing, Werbung und Consulting. Hier werden Kooperationen verhandelt, Spielelizenzen verkauft und Werbekampagnen geplant.

Ebenfalls im Business Center untergebracht ist die GAMES CONVENTION ONLINE CONFERENCE. Als weltweit erste und in ihrer inhaltlichen Breite umfassendste Konferenz beleuchtet sie aus technischer, ökonomischer sowie soziologischer Perspektive zwei Tage lang das Phänomen Online und Mobile Games. Mehr als 100 Referenten aus 15 Ländern wurden hierfür vom in Hamburg ansässigen Hans-Bredow-Institut für Medienforschung eingeladen. Als Keynote-Sprecher konnten David Reeves, langjähriger CEO von Sony Computer Entertainment Europe, und Jong Hyun Wi, Präsident des Game Contents Research Center der Chung-Ang University in Seoul, gewonnen werden.

Für das Privatpublikum stehen zwei Messehallen sowie das Freigelände mit dem GCO Beach Club zur Verfügung. Erster Anlaufpunkt für Gamer ist die Messehalle 2. In mehreren auf die Aussteller abgestimmten Themenwelten stehen die aktuellen Spiele sowie spektakuläre Premieren zum Testen bereit. Vom Rollenspiel über den Strategie-Klassiker bis hin zum Action-Blockbuster erwartet die Besucher die gesamte Bandbreite des Online Gamings. Ergänzt wird der Ausstellungsbereich von hochkarätigen Events und informativen Sonderausstellungen. Vor allem die Deutschlandfinals der World Cyber Games (WCG) sowie der Samsung Mobile Challenge versprechen große Spannung.

Im Mittelpunkt der Messehalle 4 steht die Community Stage. Jeweils bis Mitternacht finden hier Konzerte junger Bands wie Karpatenhund, Exilia oder Luxuslärm statt und werden aktuelle Anime-Filme gezeigt. Zwischendurch präsentieren sich Communities mit ihrem jeweiligen Profil.

Ausstellungen für Familien und Retro-Gamer

Deutlich ruhiger geht es im Bereich "Online4Family" zu. Eltern und ihre Kinder, Lehrer, Pädagogen sowie Gaming-Einsteiger können sich bei fünf Medienexperten über die verschiedenen Spiele sowie ihre Alterseignung informieren. Auch das Thema Datenschutz im Internet sowie der Schutz vor Viren, Trojanern und Würmern spielt eine große Rolle.

Einen Blick in die Vergangenenheit wagt der Bereich "Cult & Creation". Gemeinsam mit dem Computerspiele Museum Berlin dokumentiert die GAMES CONVENTION ONLINE erstmals die Geschichte des Online Gamings. Anhand einer Zeitleiste werden die wichtigsten Stationen und Erfindungen auf dem Weg zur digitalen Spielewelt dargestellt. Dabei sind auch zwei Protagonisten der Online-Games-Entwicklung. So kommt es während der drei Messetage zu einem historischen Zusammentreffen zwischen Ralph H. Baer, Erfinder der ersten Videospielekonsole, und Richard Bartle, Entwickler des ersten Mehrbenutzer-Onlinespiels.

Korea wirft einen Blick voraus

Partnerland der ersten GAMES CONVENTION ONLINE ist Korea. Der Vorreiter und Trendsetter in den Bereichen Online und Mobile Gaming präsentiert sich mit insgesamt 20 Unternehmen auf der Messe. Hierzu gehören Branchenriesen wie NHN Games, NCsoft, NEXON, NDOORS, Joymax und Paprika Lab. Mit zahlreichen Europapremieren im Gepäck zeigen sie den Besuchern, welch hohe grafische Auflösung ihre Spiele bereits aufweisen. Im Publikumsbereich sind die koreanischen Aussteller in einem eigenen Pavillion untergebracht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.