Lawo feierte 40. Geburtstag

Festakt in der Badner Halle in Rastatt

(PresseBox) (Rastatt, ) "Durch Sie habe ich erfahren, dass sich eine Firma in einem konkurrierenden Umfeld sehr wohl erfolgreich behaupten kann, ohne Zuverlässigkeit und menschliche Wertschätzung dem Kunden gegenüber zu verlieren." Diese Worte richtete Gerd Grunwald, Laudator auf der Geburtstagsfeier des Ottersdorfer Familienunternehmens, an den Firmengründer Peter Lawo.

Verantwortungsvoller Umgang mit Geschäftspartnern, Charisma und Begeisterung für die Sache, gepaart mit Sachverstand und Arbeitseifer, seien die Grundlagen gewesen für eine heute weltweit operierende deutsche Firma mit internationaler Anerkennung, so der ehemalige Fernsehbetriebsleiter und stellvertretende Produktionsdirektor des NDR weiter. Der Gedanke der echten Partnerschaft zwischen Unternehmen und Kunden habe dazu geführt, dass die Produkte stets kundenorientiert weiterentwickelt werden konnten - zu beider Nutzen.

Eingeladen waren Kunden, Partner, Anwender, langjährige Wegbegleiter und die Mitarbeiter von Lawo. Rund 350 Gäste fanden sich in der festlich geschmückten Badner-Halle ein, um ein Unternehmen zu feiern, das vor 40 Jahren aus echtem Pioniergeist entstanden ist und dessen Entwicklung von großem Innovationsgeist zeugt.

Unternehmenschef Philipp Lawo, der die Geschicke der Firma seit zehn Jahren bestimmt, zeichnete mit der Firmengeschichte gleichzeitig die Entwicklung der Rundfunktechnik nach, verlief doch beides parallel. Von der analogen Technologie über digital gesteuerte Analogpulte, volldigitale Systeme bis hin zu den "Networking Audio Systems" - der Vernetzung von Audiosystemen. Mit der RAVENNA Technologie für den Echtzeittransfer von Audiodaten über IP ergreift das Unternehmen erneut die Initiative für eine innovative Zukunftstechnologie.

Philipp Lawo beschrieb nicht nur die Erfolge der Firmengeschichte sondern sprach auch über schwierige Phasen der Erprobung und des Ringens um die optimale Lösung. Aber der Erfolg stellte sich am Ende ein: mit dem ersten volldigitalen Mischpult sei Lawo der Durchbruch geglückt. Es war das erste Produkt der Firmengeschichte, das auch im Ausland installiert wurde. Inzwischen habe Lawo Partner und Kunden in der ganzen Welt und sei mit seiner Technologie auch bei internationalen Großprojekten im Einsatz.

Auf die beiden Reden folgte ein äußerst humorvoller Auftritt der á cappella Gruppe "Füenf" aus Stuttgart. Den Abend beschloss die "Lawoband", eine Jazzband, deren Musiker alle der Firma Lawo angehören, und die erstklassige Interpretationen vor allem aus dem Reportoire von Klaus Doldingers Passport darboten. Beide Ensembles verliehen der Feier eine außergewöhnliche Atmosphäre. Die Jubiläumsfeier von Lawo ging erst in den frühen Morgenstunden zu Ende.

Lawo AG

Lawo, mit Hauptsitz in Rastatt, ist Spezialist für die Entwicklung, das Design und den Bau von digitalen Mischpulten und Routingsystemen für Hörfunk und Fernsehen sowie Liveanwendungen. Hohe Qualitätsansprüche und innovative Technik verbinden sich mit jahrzehntelanger Erfahrung auf dem Gebiet der professionellen Audiotechnik.

Lawo entwickelt und baut digitale Audiomischpulte für Sende-, Broadcast-, Produktions- und Liveapplikationen zusammen mit der entsprechenden Software. Außerdem bietet Lawo Kreuzschienensysteme und Audionetzwerke sowie Projektierung an und tritt am Markt als Generalunternehmer für Hörfunk-Übertragungswagen auf. Unsere Dienstleistungen beinhalten auch Anwenderschulungen und Wartung. Dieses hohe Maß an fachlicher Kompetenz garantiert umfassenden Support für Lawo-Kunden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.