TRACE32 unterstützt Windows Embedded Compact 7 mit SMP

(PresseBox) (Höhenkirchen-Siegertsbrunn, ) Lauterbach GmbH, führender Hersteller von Mikroprozessor-Entwicklungssystemen, hat vor kurzem seine bestehende Unterstützung für die Windows CE - Betriebssystem-Familie erweitert. Ab sofort wird neben den Versionen 4, 5 und 6 auch die neueste Version "Windows Embedded Compact 7" unterstützt. Der Debugger "TRACE32" berücksichtigt dabei auch den in der CE-Version 7 neu integrierten SMP-Kernel für Multicore-Systeme. TRACE32 ermöglicht damit das einfache und integrierte Entwickeln und Testen von Kernel, Treibern, Prozessen und DLLs sowohl auf single-Core, als auch auf SMP-Systemen. Mit Hilfe eines Tracing-Moduls kann auch eine Performance-Analyse auf Thread-Ebene durchgeführt werden.

Nach den Versionen Windows CE.net, CE 5 und CE 6 kommt nun "Windows Embedded Compact 7", das einen von CE 6 weiterentwickelten Kernel enthält. Lauterbach hat hierzu seine "Windows CE Awareness" für den TRACE32 Debugger entsprechend erweitert, so dass nun auch die neueste CE-Generation unterstützt wird. Mit dieser "Windows CE Awareness" hat der Anwender die Möglichkeit, die im System laufenden Prozesse und Threads zu inspizieren. TRACE32 stellt diese Funktion auch in einem minimalen Windows CE System zur Verfügung, selbst wenn keine Debug-Anbindung (KITL) und keine Shell mit in das System gelinkt wurden. Durch den erweiterten MMU Support des TRACE32-Debugger hat der Anwender jederzeit Zugriff auf den gesamten virtuellen und physikalischen Speicherraum, d.h. man kann Bootstrap-, Kernel- und Driver-Debugging und gleichzeitig anwendungsorientiertes Prozess-Debugging durchführen. Ebenso ist es möglich, mehrere Prozesse auf einmal zu debuggen, wodurch insbesondere die Interprozess-Kommunikation getestet werden kann.

Setzt man eine CPU mit Trace-Möglichkeit ein (z.B. ARM-ETM), so zeichnet der TRACE32 selektiv Prozessor-Zyklen auf. Mit Hilfe dieser Aufzeichnungen können Thread-Wechsel untersucht und grafisch dargestellt werden. So werden auch Thread-Laufzeiten und Funktions-Laufzeiten in einer Performance-Analyse automatisch ausgewertet. Statistische Tabellen geben über die System-Auslastung genauestens Auskunft.

Beim Symmetric Multi-Processing (SMP) wird eine Applikation auf mehrere gleichartige Prozessoren oder Cores verteilt. Das Betriebssystem übernimmt das dynamische Verteilen der Laufzeit-Einheiten (Threads) und bemüht sich dabei um eine möglichst gleichmäßige Auslastung der CPUs. Dadurch wird das System hinsichtlich der Laufzeit optimiert und der Entwickler von der Entscheidung entlastet, welche Arbeit auf welcher CPU erledigt werden soll.

Die Windows CE Awareness wurde um die SMP-Funktionalität erweitert, so dass auch SMP Systeme ohne Probleme in TRACE32 gedebugged werden können. Im Debugger kann dazu jederzeit die CPU umgeschaltet werden, so dass die Sichtweise jeder CPU dargestellt wird. Die Call Stacks aller aktiven und passiven Threads werden ausgewertet, und zeigen an, wo sich der aktive Thread gerade befindet, oder wo ein passiver Thread gerade wartet. Das Starten und Stoppen des Systems erfolgt synchron für alle CPUs, auch das Auflaufen auf einen Breakpoint hält das komplette System an, egal welche CPU den Breakpoint trifft. Dabei schaltet der Debugger automatisch die Sichtweise auf die CPU, die den Breakpoint erreicht hat.

Durch diese Features hat der Entwickler den Zugriff auf das komplette System und alle Ressourcen. Es wird auf "System-Ebene" gearbeitet, und nicht auf "CPU-Ebene".

Die Windows Embedded Compact 7 Unterstützung mit SMP ist ab sofort erhältlich. Selbstverständlich werden auch die entsprechenden Windows Mobile-Varianten unterstützt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.