LASERLINE kommt wieder ins Fernsehen

Privatsender RTL dreht für TV-Serie im Druckzentrum

(PresseBox) (Berlin, ) Film ab, Klappe, die Zweite: Das Berliner Druckzentrum LASERLINE wurde wieder einmal zum Set für TV-Dreharbeiten. Für die die RTL-Serie "Lasko - die Faust Gottes" wurde das türkisfarbene Firmengebäude ins richtige Licht gesetzt. Aus LASERLINE wurde kurzerhand die "Restaurationswerkstatt Polinski" - mit farblich passendem Firmenschild am Eingangstor und allem drum und dran. Doch nach dem ersten Einsatz für die ARD-Serie "Familie Sonnenfeld" war der Rummel rund um den Dreh fast schon Routine. Ausgestrahlt werden soll die neue "Lasko"-Staffel im Oktober.

"Offenbar kommt unser ungewöhnliches Firmengebäude immer wieder gut an bei den Location-Scouts", sagt LASERLINE-Sprecher Andreas Romey. Kein Wunder, denn das knallige Türkis des modernen Baus sticht im sonst so tristen Grau und Glas von Betriebsgebäuden geradezu ins Auge. Wurden beim ersten Dreh für die ARD auch noch der Konferenzraum als Chefbüro der "Autowerkstatt" umfunktioniert, ging es bei der Aufzeichnung für RTL eher ums Außengelände der "Restaurationswerkstatt". Die Helden der Serie werden dort Zeugen, wie ein alter Sarkophag abtransportiert wird, auf dessen Spur sie sind.

In der RTL-Serie "Lasko" spielt das Hauptgeschehen im fiktiven Kloster "Pugnus Dei", in dem der Held lebt. In den Episoden der neuen Staffel kämpft Lasko gegen die Geheimloge "Ares", die die Kirche unterwandern will. In den Hauptrollen als Mönche sind der junge, Kampfkunst erprobte Mathis Landwehr und sein etwas behäbigerer Kollege Stephan Bieker zu sehen. Die erste Staffel der Serie lief bei RTL sehr erfolgreich und wurde im vergangenen Jahr für den Deutschen Filmpreis als beste nationale Serie nominiert. LASERLINE als Drehort befindet sich in bester Berliner Gesellschaft: Unter anderem wurde für "Lasko" im Berliner Dom gefilmt, am Hauptbahnhof und in diversen Museen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.