Landesregierung lädt zur "Erfinder"-Messe nach Husum ein

Innovationen aus Schleswig-Holstein / Viele Angebote zum Mitmachen

(PresseBox) (Kiel, ) Die Landesregierung veranstaltet im kommenden Jahr erstmals eine Innovationsmesse. Zur Ausstellung "Innovationen zum Begreifen - Made in Schleswig-Holstein" präsentieren sich am Dienstag, 18. Januar, in der Messe Husum einen Tag lang fast 40 Projekte aus Wirtschaft, Wissenschaft und Bildung mit vielen Angeboten zum Mitmachen.

"Ziel ist, Schleswig-Holstein als attraktiven Standort für innovative Unternehmen zu präsentieren", sagte Ministerpräsident Peter Harry Carstensen. Zielgruppe für die Innovationsmesse sind alle interessierten Bürger, vor allem aber Schüler, Studenten, Unternehmer, Forscher und Jugendorganisatoren. Die Bandbreite der Aussteller reicht von "Jugend forscht" über die Phänomenta in Flensburg, den Mediendom der Fachhochschule Kiel, das Unternehmen Acer Computer, das Fraunhofer Institut für Siliziumtechnologie oder die Beruflichen Schulen des Kreises Nordfriesland.

"Für uns ist es wichtig, Präsentationen und Ausstellungsobjekte zu zeigen, die zum Mitmachen und zum Selbermachen einladen. Vermieden werden soll die Aneinanderreihung von sterilen Firmenporträts auf Ausstellungswänden", so Carstensen. Angeboten wird auch ein kulturelles Rahmenprogramm mit der Gruppe "Muttersöhnchen", Teilnehmer des "Bundesvision Songcontest 2011". Mit dabei ist auch die Combo der Hermann-Tast-Schule Husum.

Die Innovationsmesse wird um 10.00 Uhr vom Ministerpräsidenten eröffnet und dauert bis 17.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten.

Alle Informationen zu den Ausstellern, zum Programm und zur Anmeldung im Internet: www.innovationen.schleswig-holstein.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.