Nachhaltigkeits-Konferenz mit starkem Partner

Konferenz zum Lifecycle-Management von Gebäuden geht in Consense auf/ Veranstaltung CO2-neutral

(PresseBox) (Stuttgart, ) Mit einem starken Partner geht die Consense auf der Messe Stuttgart an den Start: Der internationale Kongress mit Fachausstellung erhält Impulse aus der ILM-Konferenz zum Lebenszyklus-Management von Immobilien. Unter anderem wird der Workshop zum Thema "Herausforderungen des nachhaltigen Bauens" als "Webinar" live im Internet übertragen. Auf die Besucher warten am 23. und 24. Juni 2009 zudem weitere Attraktionen: Rund 50 Aussteller zeigen innovative Entwicklungen und Angebote zum nachhaltigen Bauen. Es werden druckfrische Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen vergeben sowie Visionen für solar betriebene Wohnhäuser gezeigt. Und wie es sich für den Branchentreffpunkt zum Nachhaltigen Bauen gehört: Auch in diesem Jahr geht die Consense CO2-neutral über die Bühne. Dafür sorgt als Sponsor - wie bereits 2008 - der Stuttgarter Ökobilanz-Spezialist PE INTERNATIONAL.

Der Bogen für den Treffpunkt der Bau- und Immobilienbranche am 23. und 24. Juni wird von den Veranstaltern breit gespannt. Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V. (DGNB) und die Messe Stuttgart bieten Informationen und Perspektiven entlang des gesamten Themenfeldes. Dabei stehen sowohl bewährte Strategien und Entwicklungen als auch der Ausblick auf künftige Lösungen im Fokus. Das Deutsche Gütesiegel Nachhaltiges Bauen beispielsweise ist auf dem Sprung auf den internationalen Markt. Wie sich das System in den letzten Monaten entwickelt hat, und welche neuen Systemvarianten am Start sind, wird beim Kongress in Stuttgart präsentiert.

Das Veranstaltungskonzept findet auch Zuspruch von prominenter Seite: der ILM-Konferenz. Diese Konferenz mit jährlich rund 600 Teilnehmern geht künftig in die Consense ein. Ihr Schwerpunkt ist das Lebenszyklus-Management als zentrales Thema bei der Planung, dem Bau und der Bewirtschaftung von Immobilien. Ab 2010 ziehen Consense und ILM-Konferenz endgültig an einem Strang. Doch bereits 2009 gibt es erste Berührungspunkte: Am Vorabend der Consense, 22. Juni 2009, laden ILM-Programmkomitee, DGNB und Messe Stuttgart zum 1. ILM-Alumni-Abend im ICS der Messe ein. Außerdem vermitteln ILM-Referenten Know-how im Plenum und bei Workshops.

Als besonderes Schmankerl zeigen in der Ausstellung vier Teilnehmerteams ihre zukunftsweisenden Projekte zum "Solar Decathlon Europe 2010". Bei diesem internationalen Wettbewerb treten 20 Schul- und Universitätsteams an, um das energie-effizienteste Solarhaus zu entwerfen. Woran die deutschen Teilnehmer tüfteln, zeigt die Consense.

Kongress und Fachausstellung werden übrigens wieder CO2-neutral stattfinden. Dafür sorgt die Stuttgarter PE INTERNATIONAL. Ausgangspunkt für den CO2-Ausgleich bildet eine Berechnung, in die sämtliche Emissionen der Veranstaltungen einbezogen werden. Dazu gehören die Lüftung und Klimatisierung im Kongresszentrum ebenso wie die Reisen der Teilnehmer - also zurückgelegte Strecken und dabei genutzte Verkehrsmittel. Letzterer Posten bildete bei der Consense 2008, für die insgesamt ein so genannter Carbon Footprint von 90 Tonnen CO2-Emissionen ermittelt wurde, übrigens den größten Brocken. Die so ermittelten Werte wurden mit einem Ausgleichsprojekt in Indien neutralisiert.

Das komplette Kongressprogramm und weitere Informationen sind abrufbar unter http://cms.messe-stuttgart.de/cms/consense09-kongress.0.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.