Kongress mit über 1.200 Herzchirurgen im ICS Stuttgart

38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie - ein erfolgreicher Auftakt

(PresseBox) (Stuttgart, ) Der Start ist gelungen: Herzchirurgen und Mitarbeiter herzchirurgischer Abteilungen von Krankenhäusern trafen sich zur 38. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie (DGTHG) im ICS Internationales Congresscenter Stuttgart (ICS). Vom 15. bis 18. Februar informierten und tauschten sich über 1.200 Kongressteilnehmer in ihrem Fachgebiet aus. Experten aus mehr als 23 verschiedenen Nationen wie den USA, Japan, Australien, Israel sowie Chile berichteten über aktuelle Entwicklungen auf dem Gebiet der Herzchirurgie. Begleitet wurde der Kongress, der die kompletten Räumlichkeiten des ICS ausnutzte, von einem aufwändigen Rahmenprogramm und von mehr als 80 Ausstellern. Dass die Jahrestagung hervorragend organisiert ist und perfekt über die Bühne geht, lag den Verantwortlichen des ICS ganz besonders am Herzen: Denn der Kongress findet gleich drei Mal in Stuttgart statt - nach 2009 auch 2010 und 2011.

Der Tagungspräsident Professor Dr. Joachim-Gerd Rein wies in seinem Grußwort auch auf die Bedeutung des Standorts Stuttgart für die DGTHG hin: "Unsere Jahrestagung wird in unmittelbarer Nähe des Stuttgarter Flughafens in einem neu gebauten, sehr offen gestalteten Kongressgebäude stattfinden. Ich bin mir sicher, dass Sie außerhalb der wissenschaftlichen Höhepunkte auch die Stadt Stuttgart und Ihre Region begeistern wird. In unserer 'Großstadt zwischen Wald und Reben' werden Sie sich wohlfühlen und neben der zentralen Wissenschaft sicherlich einen Eindruck mitnehmen von der Schönheit der Stadt. (...) Stuttgart hat mit dem legendären Spiel um Platz 3 bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 gezeigt, dass es die ganze Welt offen, fröhlich und stimmungsvoll empfangen kann."

Dass die über 1.200 Herzchirurgen dies ebenso empfanden, dafür sorgte das Team des ICS. Im April 2007 erhielt das ICS den Zuschlag für die Jahrestagung und setzte in der Folgzeit konsequent auf den Ausbau der eigenen Kompetenzen im Bereich der Medizinkongresse. "Uns war immer wichtig, das ICS als Standort für Kongresse in diesem spannenden Bereich weiter im Markt zu positionieren", sagt Stefan Lohnert, Leiter des ICS. Er sieht den Erfolg des DGTHG-Kongresses als logischen Fortschritt zu anderen Medizinkongressen, die im ICS erfolgreich stattfanden - wie beispielsweise dem 60. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Urologie (DGU), von 24. bis 27. September 2008. Hier trafen sich rund 6.000 Kongressteilnehmer. "Es zeigt sich, dass wir mit unseren flexiblen Raummöglichkeiten, modernster Tagungstechnik und der optimalen Lage in Deutschland sowie der Nähe zum Flughafen gerade in diesem Bereich deutlich punkten können."

Landesmesse Stuttgart GmbH

Das "ICS Internationales Congresscenter Stuttgart" als Geschäftsbereich der Landesmesse Stuttgart GmbH zählt zu den größten seiner Art in Deutschland. Es bietet bis zu 10.000 Plätze. Ein höchst variables Raumkonzept mit dem großen Kongresssaal für 3.000 Besucher, einer Kongress- und Ausstellungshalle mit 5.000 Plätzen sowie einem zusätzlichen Konferenzbereich für bis zu 2.000 Personen schafft vielfältige und flexible Nutzungsmöglichkeiten. Mit seiner Lage direkt an der Messepiazza, nur 200 Meter vom Flughafen entfernt, und der transparenten Glasarchitektur setzt das ICS neue Maßstäbe.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.