LGH-Tipp zeigt Weg durch ein Insolvenzverfahren

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Allen Maßnahmen zur Konjunkturstützung zum Trotz dürfte in diesem Jahr die Zahl der Firmenpleiten deutlich ansteigen. Aus vielen Gründen fällt gerade Mittelständlern der Gang durch ein Insolvenzverfahren sehr schwer. Hilfestellung gibt hier der von der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) herausgegebene "Tipp zur Unternehmensführung" unter dem Titel "Insolvent - Was tun?". In der Broschüre hat der Insolvenzrichter Jörg Eichner seine Erfahrungen in diesem Bereich zusammengefasst. Am Beispiel des fiktiven Tischlermeisters Axel Wagner schildert er auf 20 Seiten, was geschieht, wenn Zahlungsunfähigkeit besteht und ein Insolvenzantrag gestellt werden muss. Der Ablauf des Verfahrens, die Ansprüche der Gläubiger und die Folgen für den Schuldner werden erläutert. Es wird aber auch auf die "zweite Chance" durch die Restschuldbefreiung eingegangen. Der Tipp "Insolvent - was tun?" kann zum Preis von 8 Euro (Einzelexemplar) bei der Verlagsanstalt Handwerk unter der Fax-Nr. +49 (211) 30 10 8-500 oder E-Mail: siebert@lgh.de bestellt werden.

Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH)

Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Handwerkskammern und der Fachverbände des Handwerks in NRW. Sie unterstützt diese Organisationen bei Fördermaßnahmen und koordiniert die Aktivitäten auf Landesebene, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der 180.000 Handwerksunternehmen nachhaltig zu verbessern. Darüber hinaus übernimmt die LGH Aufträge für öffentliche Förderungen und Projekte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.