Erster landesweiter Innovationstag Handwerk zeigt Facetten von Technik, Förderung und Schutz

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Dass das Handwerk "aus Tradition innovativ" ist, steht nicht nur im Slogan des Technologie-Transfer-Ring Handwerk NRW (TTH). Es ist vielmehr eine erwiesene Tatsache. Kräftige zusätzliche Impulse soll diese Grundeinstellung am 29. April bekommen. Dann lädt der TTH zum ersten Innovationstag Handwerk NRW ein. Landesweit wird es Informationsveranstaltungen geben, damit noch mehr Ideen zu am Markt erfolgreichen Produkten, Verfahren und Dienstleistungen werden.

Mit seinem Innovationstag Handwerk reiht sich das von der Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) geleitete Netzwerk der Technologieberater des NRW-Handwerks in die Aktivitäten des Europäischen Jahrs der Kreativität und Innovation ein. "Wir wollen einmal geballt auf unsere Unterstützungsleistungen für die Betriebe hinweisen und zugleich die unterschiedlichen Facetten des Themas Innovation veranschaulichen", erläutert TTH-Leiterin Ursula Beller die Intentionen der Aktion. Sie hob hervor, wie sich die TTH-Mitglieder engagieren und zum Teil in Kooperation Veranstaltungen vorbereiten. Damit verwirkliche sich der Netzwerk-Gedanke des TTH in einer neuen Form.

In der Handwerkskammer Aachen wird am 29. April auf das Förderprogramm Signo des Bundes und auf häufig gemachte Fehler bei der Umsetzung von Ideen eingegangen. Ein erfahrener Innovationsberater spricht zudem darüber, wie aus Kreativität Erfolg entsteht. Bei der HWK Dortmund werden die Innovationsgutscheine NRW, die Signo-KMU-Patentaktion und das Zentrale Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) vorgestellt. Die Handwerkskammer Köln nutzt den kompletten Tag als Patentsprechtag und für Innovationsgespräche zu den Themen "Geld verdienen mit Ideen, Produkten und Dienstleistungen", "Patente/Gebrauchsmuster" sowie "Marken". Eine Großveranstaltung steht abends unter der Überschrift "Wie sichere ich meine Idee und wie wird diese gefördert?".

Die neuen Innovationsgutscheine des Landes und das vom Bund aufgelegte ZIM stehen auch bei der HWK Münster auf der Tagesordnung. Angesprochen werden darüber hinaus die Voraussetzungen erfolgreicher Innovationsprozesse im Mittelstand, das Ideenmanagement sowie die Recherche nach und die Förderung von Patenten. Der Tischlerverband NRW und die Handwerkskammer OWL wiederum haben sich für den Innovationstag in Bielefeld für die Themen Innovationsmanagement, Schutzrechte von Marken sowie Finanzielle Unterstützung durch die KfW entschieden.

Stärker fachlich ausgerichtet ist die Veranstaltung bei den Bildungszentren des Baugewerbes (BZB) in Krefeld. Dort dreht sich nämlich alles um Geothermie und Wärmepumpen als aktuelle Schlüsseltechnologien. Auf Einladung des BZB und der Handwerkskammer Düsseldorf wird über das Angebot der EnergieAgentur NRW zur Geothermie-Nutzung informiert, über den Einsatz von Wärmepumpen und über das GeoJettting-Bohrverfahren. Außerdem wird die Wärmepumpenwerkstatt des Kammer-Umweltzentrums in Oberhausen vorgestellt und es werden Fragen der Planung und Installation von Wärmepumpen-Heizungsanlagen beantwortet.

Bei allen - im Übrigen kostenlosen - Veranstaltungen besteht ausführlich die Möglichkeit zu Gesprächen mit den Referenten und vor allem mit den TTH-Beratern. Sie wollen damit Kontakte zu weiteren innovativen Handwerkern schließen, die sie beim Prozess der Umsetzung einer Idee als Moderator begleiten und dabei unter anderem mit wissenschaftlicher Unterstützung versorgen wollen. Mit welchem Erfolg das geschieht, lässt sich alljährlich sehr gut an den Siegerlisten beim bundesweiten Seifriz-Preis für Technologietransfer ablesen: Im vergangenen Jahr etwa kamen alle vier Preisträger aus NRW. Details zu den einzelnen Angeboten des Innovationstages Handwerk finden Sie unter www.tth-nrw.de . Auskünfte geben natürlich auch die TTH-Berater bei den Kammern und Fachverbänden.

Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks e.V. (LGH)

Die Landes-Gewerbeförderungsstelle des nordrhein-westfälischen Handwerks (LGH) ist eine Gemeinschaftseinrichtung der Handwerkskammern und der Fachverbände des Handwerks in NRW. Sie unterstützt diese Organisationen bei Fördermaßnahmen und koordiniert die Aktivitäten auf Landesebene, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der fast 180.000 Handwerksunternehmen nachhaltig zu verbessern. Darüber hinaus bringt die LGH sich fachlich ein in die Ausgestaltung der Mittelstandspolitik und übernimmt Aufträge für öffentliche Förderungen und Projekte.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.