Jaguar und Land Rover: Sparsam zum Erfolg bei der RCN Green Challenge auf dem Nürburgring

(PresseBox) (Nürburgring/Schwalbach, ) Zwölf Marken, 18 Teilnehmer, eine Mission: Mit möglichst wenig Kraftstoff die legendäre Nordschleife zu umrunden und gleichzeitig festgelegte Zeiten zu schaffen. Das ist die RCN Green Challenge, eine neue Rennserie, die ökologischen Motorsport bieten will. Am vergangenen Wochenende startete der zweite Lauf auf dem Nürburgring. Mit am Start: Jeweils zwei Teams von Jaguar und Land Rover Deutschland.

"Der Wettbewerb passt perfekt zu unseren Fahrzeugen", sagt Paul Wijgaerts, Leiter des Jaguar Testzentrums am Nürburgring. Eine hohe Performance mit sportlichen Fahrleistungen bei gleichzeitig niedrigem Verbrauch kennzeichnen die Modelle beider Marken. Für Jaguar gingen der neue XF 3.0 Liter Diesel S und der neue XKR 5.0 Liter V8 Kompressor mit den kürzlich erfolgreich eingeführten neuen Motoren an den Start. Beide Fahrzeuge unterboten - trotz ambitionierter Zeitenjagd - die angegebenen Normverbräuche deutlich, die sich für die Nordschleife am Verbrauch im Stadtverkehr orientierten. So kam der von Gregor Jung (Leiter Produktmarketing Jaguar Deutschland) und Andrea Leitner-Garnell (Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Jaguar Deutschland) pilotierte XF 3.0 Diesel S mit 202 kW/275 PS mit einem Durchschnittsverbrauch von nur 9,3 Liter auf 100 Kilometer über die vier Runden Nordschleife. Im kombinierten Zyklus verbraucht der XF nur 6,8 Liter Diesel/100 km. Auch der XKR mit 375 kW/510 PS, der von dem RCN Team Ossi Kragl und Georg Mayerhofer gesteuert wurde, blieb mit einem Verbrauch von nur 14,2 Liter deutlich unter dem angegebenen Verbrauch von 18,9 Liter im Stadtverkehr. Zum Vergleich: Ein Rennwagen braucht etwa 100 Liter Kraftstoff für die gleiche Distanz.

Auch die beiden Land Rover-Teams waren in der Eifel erfolgreich: Der Discovery 2,7 Liter TDV6 von Vito Mandurino (Produktmanager Land Rover Deutschland) und Christian Uhrig (Leiter Marketing Land Rover Deutschland) verbrauchte 11,9 Liter Diesel - und unterbot so den Normverbrauch um 1,2 Liter, wobei der kombinierte Normverbrauch des Discovery TDV6 bei nur 9,2 Liter Diesel/100 km liegt. Noch erfolgreicher waren Paul Wijgaerts und Willi Krebsbach (Techniker Testzentrum Nürburgring) mit einem Range Rover 3,6 Liter TDV8 unterwegs: Sie unterboten den Normverbrauch von 14,5 Liter um 2,1 Liter (der Normverbrauch des Range Rover TDV8 liegt im kombinierten Zyklus bei 11,1 Liter Diesel) und wurden dank präzisem Einhalten der vorgegebenen Zeiten mit einem Pokal belohnt - nicht selbstverständlich mit einem Geländewagen. "Wir haben erfolgreich den Beweis angetreten, dass gute Fahrleistungen und niedriger Verbrauch bei Jaguar und Land Rover zusammengehören", sagt Wijgaerts.

Ein weiterer Grund für den Erfolg: Die Green Challenge war ein Heimspiel für Jaguar und Land Rover. Beide Marken unterhalten bereits seit dem Jahr 2003 ein eigenes Testcenter am Nürburgring. Alle neuen Modelle werden dort unter härtesten Bedingungen erprobt, um ein Optimum an Qualität, Langlebigkeit und Effizienz sicherzustellen. Auch Jaguar Deutschland Geschäftsführer Jeffrey L. Scott ist mit dem Abschneiden von Jaguar und Land Rover zufrieden. "Wir haben eine hohe Kundenzufriedenheit, eine nachweislich hohe Produktqualität und bieten neben einem unverwechselbaren Design eben auch zeitgemäße Motoren-, Fahrwerks- und Sicherheitstechnologien. Mit diesen Produktstärken sind beide Marken Jaguar und Land Rover mehr denn je interessante Alternativen im deutschen Automobilmarkt", sagt er.

Die Fahrzeuge der RCN Green Challenge im Detail:

- Jaguar XF 3.0 Liter Diesel S, 202 kW/275 PS bei 4.000 U/min Maximales Drehmoment 600 Nm bei 2.000 U/min
- Verbrauch Außerorts: 5,5 Liter/100 km
- Verbrauch kombiniert: 6,8 Liter/100 km Verbrauch Innerorts: 9,5 Liter/100 km
- Verbrauch auf der Nordschleife/Nürburgring in der RCN Challenge: 9,3 Liter/km

Jaguar XKR 5.0 Liter V8 Kompressor, 375 kW/510 PS bei 6.000 - 6.500 U/min Maximales Drehmoment 625 Nm bei 2.500 - 5.500 U/min

- Verbrauch Außerorts: 8,6 Liter/100km
- Verbrauch kombiniert: 12,3 Liter/100km
- Verbrauch Innerorts: 18,9 Liter/100km
- Verbrauch auf der Nordschleife/Nürburgring in der RCN Challenge: 14,2 Liter/km

Land Rover Discovery TDV6 Automatik, 140 kW/190 PS bei 4.000 U/min Maximales Drehmoment 440 Nm bei 1.900 U/min Verbrauch Außerorts: 8,5 Liter/100km

- Verbrauch kombiniert: 10,2/100 km
- Verbrauch Innerorts: 13,1/100 km
- Verbrauch auf der Nordschleife/Nürburgring in der RCN Challenge: 11,9 Liter/km

Range Rover 3.6 Liter TDV8, 200 kW/272 PS bei 4.000 Umdrehungen Maximales Drehmoment 640 Nm bei 2.000 U/min

- Verbrauch Außerorts: 9,2 Liter/100km
- Verbrauch kombiniert: 11,1/100 km
- Verbrauch Innerorts: 14,5/100 km
- Verbrauch auf der Nordschleife/Nürburgring in der RCN Challenge: 12,4 Liter/km

Land Rover Deutschland GmbH

Jaguar und Land Rover ist der Zusammenschluss zweier traditionsreicher britischer Automarken mit Entwicklungs- und Produktionsstätten in Großbritannien. Jaguar Cars Limited wurde 1922 gegründet und ist einer der weltweit führenden Hersteller von Luxuslimousinen und Luxussportwagen. Land Rover produziert seit 1948 authentische Allradfahrzeuge, die in ihren jeweiligen Segmenten Maßstäbe gesetzt haben und immer noch setzen. Die Jaguar-Modelle XF, XJ und XK werden im Werk Castle Bromwich bei Birmingham produziert. Der Jaguar X-TYPE wird zusammen mit dem Land Rover Freelander 2 im Werk Halewood bei Liverpool gebaut. Die Land Rover Modelle Defender, Discovery 3, Range Rover Sport und Range Rover entstehen im Werk in Solihull. Jaguar und Land Rover beschäftigen rund 15.000 Mitarbeiter, vorrangig in Großbritannien, darunter rund 3500 Ingenieure in den zwei Entwicklungszentren in Whitley bei Coventry und Gaydon, Warwickshire. Mit einer Exportquote von 78 Prozent in 169 Länder für Land Rover und von 70 Prozent in 63 Länder für Jaguar leisten beide Unternehmen einen wichtigen Beitrag zum britischen Außenhandel. Der Vertrieb erfolgt hauptsächlich über Vertragshändler und Importeure.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.