20 Jahre LACH DIAMANT Werk Sachsen

Ehrung der Jubilare

(PresseBox) (Hanau, ) Die Weihnachtsfeier am 15. Dezember 2011 war für den Geschäftsführer Horst Lach willkommener Anlass, die Mitarbeiter der ersten Stunde im Werk Lichtenau/Chemnitz für 20 Jahre ihrer erfolgreichen Betriebszugehörigkeit zu ehren und auszuzeichnen.

Herr Dipl.-Ing. Bernd Straube, Herr Jörg Hänel und Herr Dieter Miton wurden am 4. Februar 1991 eingestellt und legten den Grundstein für das heutige Werk in Lichtenau, das nach Vollendung des derzeit vor der Fertigstellung stehenden dritten Bauabschnittes über ca. 2.500 qm Fertigungsfläche verfügen wird.

Nach Schulung der sächsischen Mitarbeiter im Stammhaus Hanau wurde im September 1991 in angemieteten Räumen in Oberlichtenau ein Schärfdienst für polykristalline Diamant-Werkzeuge für die Metall-, Kunststoff- und Holzindustrie eröffnet.

Es war der Beginn einer sächsischen Erfolgsstory.

Noch im gleichen Jahr 1991 - im November - wurde Herr Reiner Weiss eingestellt, dem Horst Lach ebenso recht herzlich zum 20jährigen Dienstjubiläum gratulierte.

Inzwischen werden im Werk Lichtenau an die 50 Mitarbeiter beschäftigt, zu dem seit diesem Jahr Herr Wolfgang Gärtner dazu gehört, den es aus familiären Bindungen vom Stammhaus Hanau nach Sachsen zog - Herr Gärtner wurde für 30 Jahre Mitarbeit bei LACH DIAMANT geehrt.

Zu feiern sollte es bei LACH DIAMANT genügend Anlass geben - Einweihung des bereits erwähnten 3. Bauabschnittes - und - das 90jährige Firmenjubiläum des 1922 von Herrn Jakob Lach gegründeten Unternehmens, das heute von Horst Lach in zweiter Generation bzw. von Dipl.-Ing. Robert Lach in dritter Generation mit insgesamt über 150 Mitarbeitern geleitet wird.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.