Vier neue TASKalfa-Systeme

Kompakt und wirtschaftlich für den Einstiegsbereich

(PresseBox) (Meerbusch, ) KYOCERA präsentiert mit TASKalfa 180/220 und TASKalfa 181/221 gleich vier neue A3-Systeme. Während es sich bei TASKalfa 180/220 um reine Kopierer handelt, die mit einer GDI-Druckfunktion für Windows Anwendungen nachgerüstet werden können, sind die TASKalfa 181/221 standardmäßig mit einem Druckcontroller ausgestattet. Zusätzlich lassen sie sich optional um Scanner, Fax und Finisher erweitern und damit als komplette Multifunktionssysteme aufrüsten. Die jeweils 18 bzw. 22 Seiten schnellen Systeme (DIN-A4) verbinden modernste, vielseitige Funktionalität mit hoher Wirtschaftlichkeit und sind so vor allem für den Einsatz in kleinen Teams konzipiert. Der durch den Energy Star ermittelte wöchentliche Energieverbrauch liegt um bis zu 46 Prozent unter dem der Vorgängermodelle.

Die vier monochromen A3-Systeme kommen als Weiterentwicklungen der erfolgreichen Vorgängermodelle KM-1635/2035 und KM-1650/2050 auf den Markt. Mit ihren langlebigen Komponenten und einer Geschwindigkeit von 18 bzw. 22 Seiten DIN-A4 sowie 8 bzw. 10 Seiten DIN-A3 pro Minute präsentieren sich die neuen TASKalfa-Systeme als effiziente Büro-Profis vor allem für kleine Teams.

"Dem Anwender bieten wir digitales Kopieren so bequem und wirtschaftlich wie möglich", erläutert Ralph Rotmann, Produkt Marketing Manager A3-Systeme bei KYOCERA MITA Deutschland, den eigenen Anspruch an die TASKalfa-Serie. "Dank ihrer Vielseitigkeit, der verlässlichen Jobverarbeitung, der robusten Komponenten und der Möglichkeit, die Funktionalität bei Bedarf einfach erweitern zu können, eignen sich die neuen kompakten Systeme als zuverlässige und effiziente Allrounder für die alltäglichen Büro-Aufgaben. Dabei haben wir auch an die Wirtschaftlichkeit der Geräte gedacht - sowohl in der Anschaffung als auch im Betrieb."

Schnell, vielseitig und langlebig Neben der standardmäßigen Kopier- und Druckfunktion lassen sich die TASKalfa 181/221 auch mit einer Scan- und Faxfunktion ausrüsten und sind als Multifunktionssysteme im Netzwerk einsetzbar. TASKalfa 180/220 sind hingegen in erster Linie Kopiersysteme, die mit einer GDI-Druckfunktion für das Drucken am Arbeitsplatz erweitert werden können.

Alle Geräte bieten optional einen automatischen Originaleinzug mit Wendeautomatik. 50 Originale können auf diese Weise in einem Vorgang verarbeitet werden. Zusammen mit der optionalen Duplexeinheit lassen sich in einem Arbeitsgang doppelseitige Kopien professionell erstellen.

Mit einem Seitenspeicher von 32 MB bei den TASKalfa 180/220 bzw. 64 MB (Kopierfunktion) und 128 MB (Druckfunktion) bei den TASKalfa 181/221, der sich beliebig bis zu 160 MB bzw. 192 MB (Kopierfunktion) und 1.152 MB (Druckfunktion) ausbauen lässt, können mindestens 150 Originaldokumente gleichzeitig verarbeitet werden

Alle Systeme sind mit dem Energy Star zertifiziert und zeichnen sich nachweislich durch einen optimierten Energieverbrauch aus. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen verbrauchen sie pro Woche um bis zu 46 Prozent weniger Strom. Der empfohlene Verkaufspreis inkl. MwSt. liegt bei 1.350 € für den TASKalfa 180, bei 1.950 € für den TASKalfa 181, sowie bei 1.577€ für den TASKalfa 220 und bei 2.261€ für den TASKalfa 221.

KYOCERA Document Solutions Deutschland GmbH

KYOCERA MITA ist einer der weltweit führenden Anbieter von wirtschaftlichen Outputlösungen. Die Produktpalette umfasst netzwerkfähige ECOLaser-Drucker, digitale Kopier- und Multifunktionssysteme sowie effiziente Lösungen im Outputbereich. Als weltweit einziger Hersteller setzt KYOCERA MITA mit der ECOSYS-Technologie langlebigste Komponenten in allen Produkten ein und garantiert damit niedrigste Druckkosten und lange Wartungsintervalle. Mit Sitz in Meerbusch steuert die KYOCERA MITA DEUTSCHLAND GmbH die deutschen Vertriebs-, Marketing- und Service-Aktivitäten. Geschäftsführer ist Reinhold Schlierkamp. KYOCERA MITA ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der japanischen KYOCERA Corporation. Der Konzern feiert in diesem Jahr das 50jährige Unternehmensjubiläum. Er gehört zu den Fortune 500 und ist ein führender Hersteller von High-Tech-Keramik, elektronischen Komponenten, Solarzellen und Mobiltelefonen. Im abgelaufenen Geschäftsjahr (1.April 2008 - 31.März 2009) beschäftigte die aus 219 Tochtergesellschaften  bestehende KYOCERA-Gruppe weltweit mehr als 60.000 Mitarbeiter und erzielte einen Nettoumsatz von rund 8,7 Mrd. €. Das Unternehmen unterstützt seit 1987 die Deutsche Umwelthilfe. Im Rahmen dieses Engagements hat KYOCERA 2008 erstmals den mit 100.000 € dotierten KYOCERA-Umweltpreis verliehen. Ein weiteres, von KYOCERA seit Jahren gefördertes Projekt, ist die von Joachim Franz initiierte AIDS Awareness Expedition. Seit dem 01. Januar 2005 ist KYOCERA Hauptsponsor des Fußballvereins Borussia Mönchengladbach. Weitere Informationen sowie druckfähige Presse-Bilder finden Sie auch auf der Internetseite von Kyocera Mita, unter www.kyoceramita.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.