KWL saniert Mischwasserkanal in der Dieskaustraße

KWL investiert rund 600.000 Euro in höhere Entsorgungssicherheit

(PresseBox) (Leipzig, ) Die KWL - Kommunale Wasserwerke Leipzig GmbH beginnt am Mittwoch, dem 15. Juli 2009, mit der Erneuerung des Abwasserkanals in der Dieskaustraße. Zwischen der Seumestraße und der Gleitsmannstraße wechselt das Unternehmen auf rund 700 Metern den bestehenden Mischwassersammler aus. "Die Arbeiten realisieren wir koordiniert mit der Gleisinstandsetzung durch die LVB, da sich der Mischwassersammler direkt unter dem Gleisbett befindet", erklärt Mathias Wiemann, Unternehmensbereichsleiter Netze bei der KWL. Die 30 bis 40 Zentimeter starken Rohre werden in offener Bauweise neu verlegt. Zudem wechselt die KWL 20 Abwasserhausanschlüsse aus.

Mit der Erneuerung des altersbedingt sanierungsbedürftigen Kanals verbessert sich in diesem Bereich die Entsorgungssicherheit. Die KWL investiert rund 600.000 Euro in die Maßnahme, die voraussichtlich im September abgeschlossen sein soll. Verkehrsteilnehmer werden großräumig umgeleitet, da der Bereich für den Zeitraum der Arbeiten mit Ausnahme einiger Anlieger/Gewerbetreibender voll gesperrt ist.

18 Millionen Euro für Instandhaltung der Abwasser-Infrastruktur

Unter den Straßen Leipzigs verbirgt sich ein weit verzweigtes Leitungsnetz mit einer Länge von knapp 2.600 Kilometern. Neben dem häuslichen und gewerblichen Abwasser wird über dieses Kanalsystem auch das Regenwasser in Leipzigs Klärwerk im Rosental oder eine der 17 anderen Kläranlagen der KWL geleitet. Teile des Netzes sind dabei zwischen 80 und 100 Jahre alt. Die Instandhaltung und Erneuerung dieser Infrastruktur stellt die KWL vor große Herausforderungen. 2008 investierte das Unternehmen allein in das Abwassernetz rund 18 Millionen Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.