KWC USO - Hygiene schön verpackt

Schlanke Armatur überrascht mit außergewöhnlicher LED-Technik

(PresseBox) (Stuttgart, ) Es gibt Dinge, die vermisst man nicht, weil es sie noch nicht gibt. Doch wenn sie einmal da sind, möchte man sie nie mehr missen. KWC USO ist so ein "Ding": Die halbautomatische Armatur für den öffentlichen Bereich ist mit ihrem schlanken Design auch bestens für private Bereiche wie Bad und Küche geeignet. Was die Armatur neben ihrem Design auszeichnet, ist ihre außergewöhnliche LED-Technologie: Wasser wurde noch nie so aufregend in Szene gesetzt.

Designstück für alle Bereiche: KWC USO

Berührungsarme Sensortechnologie kommt bisher hauptsächlich bei Armaturen im öffentlichen und halböffentlichen Bereich zum Einsatz. Die Wasserspender müssen dafür sehr robust, reinigungs- und wartungsfreundlich sowie einfach zu bedienen sein. Entsprechend voluminös und dominant präsentierte sich bisher ihr Design. Die KWC USO ist erfrischend anders: Sie bietet alle technischen und funktionellen Vorzüge einer sensorgesteuerten Armatur, verpackt in eine moderne, schlanke Form, die auch im Privatbereich gut ankommt. Ihre klare, eigenständige Formensprache grenzt sie von anderen Armaturen ab. Sie ist ein Designobjekt mit Charakter, das sich hervorragend kombinieren lässt: So passt sie zum Beispiel gut neben eine Küchenarmatur am Spültisch. KWC USO ist auch in Edelstahl und in glänzendem Edelstahl poliert erhältlich. So fügt sie sich in jede Armaturenumgebung nahtlos ein.

Technologie, die man sehen kann: LUMINAQUA setzt Wasser in Szene

KWC USO basiert auf einer innovativen Sensortechnologie. Diese reagiert auf eine kurze Berührung des Auslaufs und zeigt über Farbsignale (LUMINAQUA LED-Technologie) die Wassertemperatur an: Einmal Antippen kalt (blau), zweimal Antippen warm (orange), dreimal Antippen heiß (rot). Nach zehn Sekunden stellt das Wasser automatisch ab. Möchte man das Wasser vorzeitig abstellen, einfach den Auslauf einmal berühren.

Berührt man fünf Sekunden den Auslauf, setzt der Reinigungsmodus ein und ist automatisch 45 Sekunden lang aktiv - ohne, dass dabei Wasser fließen muss. Zum vorzeitigen Beenden der Reinigung, reicht es, wenn der Auslauf erneut fünf Sekunden lang berührt wird.

Einsatzbereiche

KWC USO wurde konzipiert für alle Bereiche, in denen es auf Hygiene, auf nutzungsfreundliche und intuitive Bedienung, auf Robustheit und Sicherheit sowie auf eine klare Ästhetik ankommt. Ob für öffentliche und halböffentliche Bereiche wie zum Beispiel Krankenhäuser, aber auch Kinos, Hotels und Restaurants oder für den privaten Bad- und Küchenbereich, die KWC USO ist die passende Armatur.

Die herausragenden Details:

- Berührungsarme Sensortechnologie
- Ausführungen: Auch erhältlich in Edelstahl und Edelstahl poliert (entspricht ästhetisch Chrom)
- Ästhetik, Technologie, Eleganz und Elektronik aus einem Guss
- «TipControl»: drei Stufen, drei Farben: einmal Antippen kalt (blau), zweimal Antippen warm (orange), dreimal Antippen heiß (rot)
- Sparsame LUMINAQUA LED-Technologie (Netz- oder Batterieanschluss)
- An Sockel und Auslauf wird die Wassertemperatur visualisiert: Die LED Farbsignale schimmern hier dezent durch transparent gehaltene Partien
- Reinigungsmodus wird nach fünf Sekunden Berührung aktiv und schaltet automatisch ab
- Wasserlaufzeit zehn Sekunden (Werkeinstellung)
- Wassersparende Technologie: Der Wasserdurchfluss beträgt konstant nur 5 l/min bei 3 bar.
- Nach zehn Sekunden stellt der Wasserfluss automatisch ab

Bildunterschrift:

KWC USO basiert auf einer innovativen Sensortechnologie, die auf eine kurze Berührung des Auslaufs reagiert und über Farbsignale (LUMINAQUA LED-Technologie) die Wassertemperatur anzeigt: 1x Antippen kalt (blau), 2x Antippen warm (orange), 3x Antippen heiß (rot). Nach 10 Sekunden stellt das Wasser automatisch ab.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.