K.I.M.W.-Summer School: Kurzarbeiterqualifizierung zur "Fachkraft Kunststoffverarbeitung"

(PresseBox) (Lüdenscheid, ) Kürzlich diskutierten rund 30 Teilnehmer/innen aus dem Mitgliederkreis von kunststoffland NRW und dem Kunststoffinstitut Lüdenscheid (www.kunststoff-institut.de)mit der örtlichen Arbeitsagentur und dem Arbeitsministerium über die Möglichkeiten der Weiterbildung für Mitarbeiter in der derzeitigen Krisensituation.

Verpasste und neue Chancen

Eins machten die Unternehmer deutlich: Die bürokratischen Hürden und die fehlenden passgenauen Weiterbildungsangebote machen das Modell "Qualifizierung in der Krise"bisher zu einem Flop. Positive Botschaft: Für die Kunststoffbranche hat jetzt das KIMW mit dem Programm "Fachkraft Kunststoffverarbeitung" das erste zertifizierte(Kunststoff)Angebot für die Region entwickelt.

Gerade die Kunststoffbranche in NRW ist in großen Teilen von der Krise betroffen, ergo auch von Kurzarbeit und Restrukturierungsmaßnahmen. Dem absehbaren Fachkräftemangel nach der Krise könnte durch die Nutzung von maßgeschneiderten Qualifizierungsmaßnahmen entgegen gewirkt werden. Am Engagement der Unternehmer fehlt es nicht. Viele haben sich schon auf die Suche nach passenden Maßnahmen gemacht. Allerdings - ist ein Angebot passend, fehlt oft die sogenannte AZWVZertifizierung(Anerkennungs- und Zulassungsverordnung Weiterbildung). Ein weiteres Problem sei, dass die meisten Unternehmen ihre Mitarbeiter nicht für komplette Wochen entbehren können, trotz Kurzarbeit läuft der Betrieb weiter und auch die wenigen Aufträge wollen abgearbeitet sein.

Alternative Weiterbildungsmaßnahmen

Einige Lösungsmöglichkeiten wurden - trotz kritischer Gesamtsicht - positiv diskutiert.So können Unternehmen oder auch Unternehmenszusammenschlüsse ihre Mitarbeiter selbst in Inhouse-Schulungen qualifizieren. Die Arbeitszeit des Lehrenden kann von der Arbeitsagentur gefördert werden. Auch die bestehenden Angebote wie Bildungsscheck oder Potentialberatung werden noch nicht flächendeckend genutzt.

Ausbildung während der Kurzarbeit: Fachkraft Kunststoffverarbeitung

Das neue Angebot zur "Ausbildung während der Kurzarbeit: Fachkraft Kunststoffverarbeitung" beim Kunststoff-Institut Lüdenscheid wurde dagegen einhellig begrüßt. Hier kann ein Bildungsgutschein der Agentur für Arbeit eingelöst werden. Das Programm startet schon am 6.7.2009. Vermittelt wird ein fundiertes Wissen über den Spritzgießprozess und dessen Optimierung. Zielgruppe sind Einrichter, Maschinenbediener, Produktionshelfer.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.