Deutlich verstärkte Wachstumsdynamik

Kühne + Nagel-Gruppe - Halbjahresergebnis 2010

(PresseBox) (Schindellegi / CH, ) Die Kühne + Nagel-Gruppe realisierte im ersten Halbjahr 2010 in allen Geschäftsbereichen eine über dem Markt liegende Volumenentwicklung und konnte ihre Wachstumsdynamik im zweiten Quartal deutlich verstärken. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 15,9 Prozent auf CHF 9.849 Mio. Das Betriebsergebnis (EBITDA) erhöhte sich um 1,9 Prozent auf CHF 475 Mio. Der Reingewinn verbesserte sich um 8,9 Prozent auf CHF 281 Mio.

"Die gesamte Logistikbranche profitiert von der wirtschaftlichen Erholung und der daraus resultierenden Erhöhung der Transportvolumen und verbesserten Lagerauslastung", sagte Reinhard Lange, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Kühne + Nagel International AG. "Unsere signifikanten Volumenzuwächse konnten wir dank des grossen Einsatzes unserer Mitarbeitenden reibungslos und mit erheblich verbesserter Produktivität bewältigen. Zudem kam uns in dem nach wie vor volatilen und sehr herausfordernden Marktumfeld unsere Kundennähe zugute."

Seefracht

Nach den hohen Volumensteigerungen im ersten Quartal 2010 legte die Nachfrage im internationalen Seefrachtmarkt weiterhin kräftig zu, was im zweiten Quartal zu einem Engpass an Laderaum und Containern sowie signifikanten Ratenerhöhungen führte.

Mit einem Anstieg des Geschäftsvolumens um rund 20 Prozent überflügelte Kühne + Nagel in den ersten sechs Monaten des Jahres das Marktwachstum und konnte an die Wachstumsdynamik der Vorkrisenjahre anschliessen.

In allen Fahrtgebieten wurden Marktanteile hinzugewonnen, überdurchschnittlich stark partizipierte Kühne + Nagel am Exportgeschäft nach Südund Nordamerika. Das Betriebsergebnis blieb mit CHF 204 Mio. auf dem Niveau des Vorjahres. Dies wie auch der Rückgang der EBITDA-Marge von 5,5 auf 4,7 Prozent ist im Wesentlichen auf die sprunghaften Ratenerhöhungen zurückzuführen.

Luftfracht

Überraschend steile Zuwachsraten wies der internationale Luftfrachtmarkt im ersten Halbjahr 2010 aus. Über alle Regionen und Branchen hinweg nutzten die Verlader die kostenintensivere Transportart, um ihre Aufträge innerhalb kürzester Zeit abwickeln zu können.

Für Kühne + Nagel markiert der Anstieg seiner Frachtmenge um 31 Prozent einen Rekordwert. In allen Verkehrsrelationen konnte die Tonnage gesteigert werden. Vor allem auf den Routen von und nach Asien-Pazifik profitierte das Unternehmen von seinen marktgerechten Luftfrachtprodukten und seinem proaktiven Kapazitätenmanagement. Während im Vorjahreszeitraum eine überdurchschnittlich hohe EBITDA-Marge erzielt wurde, normalisierte sie sich im ersten Halbjahr 2010 auf 5,4 Prozent. Prozesseffizienz und Produktivitätssteigerungen führten zu einer Erhöhung des Betriebsergebnisses um 7,1 Prozent.

Landverkehre

Die schnell anziehende Konjunktur im ersten Halbjahr 2010 bewirkte auch im europäischen Landverkehrsmarkt einen erheblichen Anstieg der Frachtmengen. Gleichzeitig waren die Anbieter einem hohen Preisdruck und einem intensivierten Wettbewerb ausgesetzt.

Kühne + Nagel kann auch im Landverkehrsbereich eine erfreuliche Geschäftsentwicklung ausweisen. Der gut vorangekommene Ausbau der Aktivitäten in den Bereichen Stückgut, Teil- und Komplettladung spiegelt sich im Nettoumsatz wider, der sich währungsbereinigt um 13,3 Prozent erhöhte.

Die verbesserte Netzauslastung sowie Prozessstandardisierung und optimierung trugen zu einer Erhöhung des Betriebsergebnisses um 52,6 Prozent bei. Die EBITDA-Marge verbesserte sich von 1,6 Prozent im Vorjahr auf 2,1 Prozent.

Kontraktlogistik

In der Kontraktlogistik führte das günstigere Markumfeld zu einer verbesserten Kapazitätsauslastung und erhöhten Lagerumschlagsgeschwindigkeit. Vor allem multinationale Unternehmen zeigten Interesse an Anbietern, die ein standardisiertes Dienstleistungsangebot und globale Kompetenz aufweisen können.

Der Anstieg des Nettoumsatzes um 4,7 Prozent (währungsbereinigt) reflektiert die Neugeschäfte, die Kühne + Nagel im ersten Halbjahr 2010 gewonnen und implementiert hat. Darüber hinaus konnte die Flächenbelegung, vor allem in Nordamerika, optimiert werden. Das Betriebsergebnis ging dennoch aufgrund von Anlaufkosten um 8,0 Prozent zurück. Die Marge lag bei 4,2 Prozent (Vorjahr 4,6 Prozent).

Ausblick

"Im ersten Semester 2010 hat die Kühne + Nagel-Gruppe ihre ambitionierte Zielsetzung, nämlich in allen Geschäftsbereichen Marktanteile hinzuzugewinnen, erreicht und eine gute Ertragskraft bewiesen", sagte Karl Gernandt, Delegierter des Verwaltungsrats der Kühne + Nagel International AG. "Infolge der im Vorjahr getätigten Investitionen in den Vertrieb und die Produktentwicklung ist es der Kühne + Nagel-Gruppe gelungen, überproportional vom raschen Aufschwung des Welthandels zu profitieren. Nach diesem überzeugenden Auftakt sind wir hinsichtlich der weiteren Geschäftsentwicklung optimistisch, wenngleich die anhaltenden Bonitätsrisiken in einigen Ländern Südeuropas und die Lage an den Finanzmärkten nach wie vor grosse Wachsamkeit erfordern."

Kühne + Nagel International AG

Mit über 55.000 Mitarbeitern an 900 Standorten in mehr als 100 Ländern zählt Kühne + Nagel zu den global führenden Logistikdienstleistern. Schwerpunkte liegen in den Bereichen See- und Luftfracht, Kontraktlogistik und Landverkehre mit klarer Ausrichtung auf wertschöpfungsintensive Bereiche wie informatikgestützte Lead Logistics- und Supply Chain Management-Angebote. Weitere Informationen finden Sie unter www.kuehne-nagel.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.