TachyCAD 7: Messen und vergessen

(PresseBox) (Dresden, ) TachyCAD, jetzt in der Version 7, ist eine Software zur Vermessung bestehender Geometrien und zur Erfassung ergänzender Sachdaten. Sie wird vor allem in Vermessung, Architektur, Archäologie, Denkmalpflege und Innenausbau eingesetzt.
TachyCAD ermöglicht die automatische, auch drahtlose Übernahme der Daten von Tachymetern, Laserdistanzmessgeräten und GPS-Empfängern in ein Standard-CAD-System. Bereits vor Ort werden Gebäude, Anlagen, Grabungen oder allgemeine Topografien präzise erfasst und in CAD-Plänen oder als 3D-Modelle dargestellt. Durch das zeitgleiche Messen und Zeichnen fallen fehlende oder falsche Messwerte sofort auf. Direkt am Objekt entstehen in kürzester Zeit konsistente und mit Sachdaten kombinierte CAD-Dokumentationen.

TachyCAD bietet zahlreiche Funktionen, die die Erfassung typischer Bauelemente wie Fenster, Türen, Stürze, Treppen oder Rohre beschleunigen. Frei definierbare Datenstrukturen garantieren die reibungslose Übernahme von Sach-, Flächen- und Befundsdaten in CAFM-Systeme und Datenbanken. Erweiterungen für die Fabrik- und Anlagenvermessung oder die Archäologie stellen zusätzliche auf die speziellen Anforderungen dieser Gebiete abgestimmte Funktionen bereit.

Neu in TachyCAD 7 ist unter anderem:

Die Unterstützung von GPS-Empfängern. Jetzt können von GPS-Geräten gelieferte Daten zur Konstruktion beliebiger AutoCAD- und TachyCAD-Geometrien verwendet werden.
Die Unterstützung motorisierter Tachymeter wurde weiterentwickelt: Durch automatisches Anzielen von Passpunkten wird die Stationierung mit diesen Geräten erheblich beschleunigt. Eine andere Anwendung der Motorisierung ist die Absteckung: Punkte in der CAD-Zeichnung lassen sich automatisch von einem motorisierten Tachymeter in der Realität anzeigen, um z. B. die Lage von Bohrungen oder Befestigungspunkten korrekt zu bestimmen.

Ebenfalls neu in TachyCAD 7 ist ein Messpuffer, der von Instrumenten übergebene Messwerte abspeichert. Auf diese kann beispielsweise zugegriffen werden, wenn vor einer Messung die Eingabe eines Befehls vergessen wurde oder wenn zu zweit gearbeitet wird: Eine Person misst, die zweite zeichnet und kann auf die gesammelten Werte frei zugreifen.

Als weitere Stationierungsart wurde die "Stationierung ohne Horizont" eingeführt. Sie ermöglicht die Zusammenführung der Messungen von verschiedenen Standpunkten in schwankenden Objekten insbesondere auf Schiffen.

Neu ist das Abwickeln zylindrischer Oberflächen in eine Ebene. Diese Funktion kann z. B. bei der Bestandsaufnahme von Türmen sehr nützlich sein. Ein neuer Befehl für das Handaufmaß rechtwinkliger Räume optimiert den Arbeitsfluss bei Projekten, bei denen viel mit Handlaser gearbeitet wird. Über die Pfeiltasten des Handlasers bekommt TachyCAD Informationen darüber, in welche Richtung gemessen wurde und zeichnet den Raum automatisch. Restfehler werden optional ausgeglichen.

Zum optimalen Einpassen im CAD geplanter Bauteile in die zuvor aufgemessene Realität steht nun die Helmert-Transformation zur Verfügung. Auch zum Zusammenführen von Geometrien, die ursprünglich in verschiedenen, lokalen Koordinatensystemen gemessen wurden, kann diese Transformation genutzt werden.

TachyCAD 7 verfügt über Werkzeuge zur Bereinigung bestehender fehlerhafter Pläne, die auf Wunsch Lücken, doppelte Linien und ähnliche potentielle Fehler anzeigen.
Gründlich überarbeitet wurde die Flächen- und Befundverwaltung. Neben zahlreichen neuen Funktionen und ergonomischen Verbesserungen wurde vor allem eine erhebliche Geschwindigkeitssteigerung bei sehr umfangreichen Datensammlungen realisiert.

TachyCAD 7 ist kompatibel zu AutoCAD 2010 und AutoCAD LT 2010 und zu 64bit-Betriebssystemen. Es kann vier Wochen lang kostenlos getestet werden.

Informationen zu Teststellungen und anderen kubit-Programmen finden Sie unter www.kubit.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.