Tochtergesellschaft GLS auf KMW verschmolzen

(PresseBox) (München, ) .
- GLS führend in der Ersatzteilversorgung für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge
- Neuer KMW-Geschäftsbereich Service fasst wesentliche Dienstleistungen zusammen

Die GLS Gesellschaft für logistischen Service mbH (GLS), München, eine 100-%ige Tochtergesellschaft der Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG (KMW) und führend in der Ersatzteilversorgung für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge, ist im Mai 2009 auf die Muttergesellschaft KMW verschmolzen worden. Das Geschäft der bisherigen GLS wird von dem neu gegründeten KMWGeschäftsbereich Service fortgeführt und dort mit dem Kundendienst und den Ausbildungsaktivitäten von KMW zu einer schlagkräftigen Einheit verbunden.

Mit diesem organisatorischen Schritt fasst KMW innerhalb des Geschäftsbereiches Service wesentliche Dienstleistungen rund um die Einsatzsysteme von KMW im Sinne eines umfassenden logistischen Konzeptes zusammen. Kompetenzen und Synergien werden gebündelt und die Zahl der Schnittstellen für den Kunden reduziert, um noch schneller, besser und direkter agieren zu können.

Der Geschäftsbereich Service unterstützt Streitkräfte weltweit mit technischen Serviceleistungen rund um deren Einsatzsysteme, liefert und montiert Ersatzteile für alle Rad- und Kettenfahrzeuge, erarbeitet auf den Kundenbedarf abgestimmte Versorgungskonzepte und bietet Training und Ausbildung an. Zur Kommunikation und schnellen Behebung komplexer Schadensfälle können Mitarbeiter von KMW und Soldaten auf ein bewährtes Telemaintenance-System zurückgreifen.

Mit dem neuen Geschäftsbereich Service optimiert KMW sein Unterstützungsgeschäft und bietet zukünftig Instandsetzung, Kundendienst und Service aus einer Hand an.

Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG

Die Krauss-Maffei Wegmann GmbH & Co. KG ist Marktführer in Europa für gepanzerte Rad- und Kettenfahrzeuge. An Standorten in Deutschland, Griechenland, den Niederlanden und USA entwickeln, fertigen und betreuen über 3400 Mitarbeiter ein Produktportfolio, das von luftverladbaren und hochgeschützten Radfahrzeugen (MUNGO, DINGO, GFF4, F2 und BOXER*), über die Aufklärungs-, Flugabwehrund Artilleriesysteme (FENNEK, GEPARD, LeFLaSys*, Panzerhaubitze 2000 und AGM) bis hin zu schweren Kampfpanzern (LEOPARD 1 und 2), Schützenpanzern (PUMA*) und Brückenlegesystemen (LEGUAN) reicht. Darüber hinaus besitzt KMW eine umfassende Systemkompetenz auf dem Gebiet ziviler und militärischer Simulation sowie Führungs- und Informationssystemen und fernbedienbaren Lafetten mit Aufklärungs- und Beobachtungseinrichtungen für Missionen bei Tag und Nacht. Auf die Einsatzsysteme von KMW verlassen sich weltweit die Streitkräfte von über 30 Nationen.

* Gemeinschaftsvorhaben mit nationalen und internationalen Partnern

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.