Universeller Druckertreiber von Konica Minolta

(PresseBox) (Langenhagen, ) Mit dem Universal Print Driver (UPD) bringt Konica Minolta jetzt einen universellen Druckertreiber auf den Markt, der verschiedene Multifunktionssysteme (MFPs) und Laserdrucker von Konica Minolta sowie auch von anderen Herstellern unterstützt. Vorzüge für den Anwender sind die einheitliche Bedienoberfläche, Historie und Suchfilter sowie für den IT-Administrator der reduzierte Verwaltungsaufwand, da mit nur einem Druckertreiber alle im Netzwerk integrierten Systeme angesprochen werden können.

Der neue universelle Druckertreiber von Konica Minolta vereinfacht das Drucken für Anwender erheblich. Er unterstützt alle MFPs und Laserdrucker der bizhub, magicolor und pagepro Serie, die mit dem EmperonTM-Controller arbeiten und PCL6 bzw. PostScript3 kompatibel sind, sowie alle Ausgabesysteme anderer Hersteller mit PCL6 oder PostScript 3. Dank einer einheitlichen Bedienoberfläche wird sich der Anwender bei der Vielzahl an Funktionen dennoch schnell zurechtfinden. Eine Einarbeitung bei neuen Systemen, die jeweils über andere Treiberoberflächen verfügen, ist somit nicht erforderlich. Einen weiteren Komfort bietet die Historie, welche die am häufigsten genutzten Ausgabesysteme anzeigt, aus denen der Anwender nur noch das gewünschte System auswählt, auf das gedruckt werden soll. Zudem lassen sich kompatible Geräte über einen Suchfilter an Hand bestimmter Kriterien (z.B. A3-Formatverarbeitung, Duplex- und Farbfähigkeit) im Netzwerk automatisch suchen.

Bei den Farb- und Schwarzweiß-MFPs bzw. Laserdruckern von Konica Minolta hat der Anwender Zugriff auf den vollständigen Funktionsumfang. Systeme anderer Hersteller unterstützt der universelle Druckertreiber mit den wichtigsten Basisfunktionen, wie z.B. Simplex/Duplex-Druck, Kassettenanwahl, Broschüren-druck und natürlich Farb- bzw. Schwarzweißauswahl.

Vereinfachtes Management für IT-Administratoren

Auch der IT-Administrator profitiert von den Vorzügen einer Vereinfachung seines Prozesses. Bei neuen Ausgabesystemen, die in das Netzwerk eingebunden werden sollen, entfällt die Installation von zusätzlichen Treibern, denn der Kern des Treibers bleibt immer gleich, d.h. die Treiberoberfläche ist bereits mit den Grundfunktionen vorinstalliert. Updates bestehen aus Modell-Updates und beeinflussen nicht den Treiber-Kernel. Neue Zertifizierungen sind daher nicht notwendig, wenn zukünftige Ausgabesysteme, welche die notwendigen Anforderungen erfüllen, ins Netzwerk integriert werden sollen. Schließlich werden beim UPD Funktionen wie Sharing (Point&Print), d.h. die klassische Verteilung des Treibers im Netzwerk, die Vergabe von Zugriffsrechten über die Windows "Freigabe" Funktionen und MyTAB (individuell konfigurierbare Treiberoberfläche) für die bizhub C552/C652 Systeme unterstützt.

Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH

Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist ein führender Anbieter von Komplettlösungen für den unternehmensweiten Druckworkflow. Der Fokus liegt hierbei auf Lösungen und Dienstleistungen für den B2B-Bereich, wie z.B. Industrieunternehmen, Banken, Behörden oder Versicherungen. Die gesamte Produktpalette erstreckt sich über Farb- und S/W-Kopiersysteme, Multifunktions- und Produktionsdrucksysteme, Laserdrucker, All-in-Ones und die erforderliche Managementsoftware. Dabei ist das Unternehmen Innovations- und Technologieführer in vielen Bereichen und treibt dies durch kontinuierliche Forschung und Entwicklung voran.

330 Mitarbeiter im Direktvertrieb an 27 Standorten, ein flächendeckendes Netz mit über 300 Fachhändlern sowie 650 Mitarbeiter in der Serviceorganisation in ganz Deutschland gewährleisten Nähe zum Kunden und zuverlässigen Service.

Die Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH ist eine 100% Tochter der Konica Minolta Business Solutions Europe GmbH. Den Hauptsitz in Langenhagen leiten die beiden Geschäftsführer Hideki Okamura (Präsident Konica Minolta Business Solutions Europa) und Günther Schnitzler (Präsident Konica Minolta Business Solutions Deutschland). Die Europa-Zentrale ist wiederum eine 100% Tochter der Konica Minolta Business Technologies, Inc. mit Sitz in Tokio, Japan. Mit rund 21.000 Mitarbeitern weltweit erzielte Konica Minolta Business Technologies im Geschäftsjahr 2007/2008 einen Nettoumsatz von rund 4,4 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.