KOMET Vakuumverpacken bis zum Verdampfungspunkt

(PresseBox) (Plochingen, ) Die KOMET Sensorsteuerung Perfect ermöglicht standardmäßig, ein kontrolliertes Vakuum bis zum Siedepunkt (Verdampfungspunkt) zu ziehen. Durch das Absenken des Luftdrucks in der Vakuumkammer wird der Siedepunkt verschoben. So geht z.B. 20°C warmes Wasser bei einem Luftdruck von 23,4 mbar absolut (97,66% Vakuum) vom festen in den gasförmigen Zustand über. Der entstehende Dampf macht sich in der Maschine durch Blasenbildung am Produkt oder in der zu verpackenden Flüssigkeit bemerkbar. Austretender Dampf kann dann auch in die Vakuumpumpe gelangen und dort Korrosion erzeugen. Um zu vermeiden, dass zum einen die Produktqualität leidet und zum anderen das zu Gas gewordene Wasser in den Pumpprozess gelangt, schreitet die Siedepunkterkennung der Steuerung ein sobald die Vakuumhöhe sich nicht mehr ändert und stoppt den Vakuumprozess. Dies verhindert massiv die Produktaustrocknung und letztlich auch die Korrosion der Pumpe. Im Ergebnis erreichen Sie eine längere Lebensdauer der Vakuumpumpe und des Öls und minimieren Rückläufe wegen schlechter Verpackungsqualität - Sie sparen bares Geld.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.