Schneller ROI mit der Hightech-Rotation KBA Commander CT

KBA North America auf der Zeitungsmesse mediaXChange 2009 in Las Vegas

(PresseBox) (Würzburg, ) Auf der von der Newspaper Association of America (NAA) vom 9. bis 11. März 2009 im Mandalay Bay Convention Center in Las Vegas veranstalteten Zeitungsfachmesse mediaXchange wird KBA North America Inc. auf Stand Nr. 1547 über die für die nordamerikanische Zeitungsindustrie maßgeschneiderte Drucktechnologie von Koenig & Bauer informieren.

Im Mittelpunkt steht dabei die hoch automatisierte Kompaktrotation KBA Commander CT (= CompacT) mit automatischem Plattenwechsel, die im Herbst mit 15 Drucktürmen bei der New York Daily News in Betrieb gehen und in puncto Produktivität und Automatisierung eine neue Ära im amerikanischen Zeitungsdruck einleiten wird.

Bei der NYDN werden drei KBA Commander CT 6/2-Rotationen acht ältere Anlagen eines amerikanischen Herstellers ersetzen und durch erhebliche Einsparungen bei Personal, Energie und Infrastruktur den von den amerikanischen Zeitungsverlagen geforderten schnellen Return on Investment (ROI) sicher stellen. Die nur vier Meter hohen, in der Mitte auseinander fahrbaren Commander CT-Achtertürme ermöglichen in vielen Fällen den Verzicht auf kostenintensive Bauinvestitionen. Zudem reduzieren sie mit nur einer Hauptbedienebene gegenüber herkömmlichen Achterturm- oder Satelliten-Anlagen enorm den Aufwand bei Bedienung und Wartung. Alle Druckstellen sind bequem über einen Lift zu erreichen. Der Gummituch- oder Waschtuchwechsel bei geöffneter Druckeinheit ist ein Kinderspiel. Durch die kompakte Bauweise wird bei dreifachbreiten Anlagen wie der Commander CT für die New York Daily News (max. Papierbahnbreite 1.905 mm) der Fanout-Effekt minimiert und dadurch eine sehr gute Registerqualität im Vierfarbendruck erreicht.

Ideal für die Crossover-Produktion

Die sehr gute Druckqualität und die einzigartig niedrige Bauweise prädestinieren die Commander CT für horizontal über den Drucktürmen angeordnete Heatset-Trockner. Die Anlage wird dadurch kaum höher als eine konventionell gebaute Achterturmmaschine. Neben Zeitungen in der Nacht können so tagsüber Semicommercials oder Hybrid-Produkte im Heatset-Verfahren produziert werden. Diese Variante ist für die in Nordamerika stark verbreiteten Werbebeilagen für den Retail-Markt interessant. Durch die verbesserte Auslastung verbessert sich automatisch auch der ROI. In Fachkreisen spricht man von Crossover-Produktion. Trotz der durch die aktuelle Finanz- und Wirtschaftskrise beeinträchtigten Investitionsneigung ist KBA zuversichtlich, nach dem Verkaufserfolg in New York vor einem Jahr schon zur mediaXchange in Las Vegas eine weitere große Commander CT-Bestellung vom amerikanischen Kontinent melden zu können.

Original-Berliner bei Reading Eagle

Neben der doppelt- oder dreifachbreiten Hightech-Anlage Commander CT bietet KBA der amerikanischen Zeitungsindustrie weiterhin eine moderne Palette konventioneller Rotationen. So ist z. B. bei der Reading Eagle Company in Reading, Pennsylvania, vor kurzem eine KBA Colora in Betrieb gegangen. Besonders bemerkenswert ist, dass es sich um die erste Zeitungsrotation in Nordamerika im Original-Berliner Format handelt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.