KOBO(TM) bricht Verkaufsrekorde

eReader- und eBook-Verkaufszahlen brachten das diesjährige Weihnachtsgeschäft bei Kobo auf Hochtouren

(PresseBox) (Toronto, Ontario / München, ) Der kanadische eReading-Spezialist Kobo gab heute einen Rekordumsatz für das Weihnachtsgeschäft 2011 bekannt. In diesem Jahr waren die Kobo eReader ein überaus beliebtes Geschenk: Menschen auf der ganzen Welt kauften die elektronischen Lesegeräte von Kobo, den Kobo Touch, den Kobo eReader Vox und den Kobo Wifi, und verschafften dem Unternehmen damit einen Umsatz in Rekordhöhe.

Insgesamt verzeichnete Kobo während der Vorweihnachtszeit einen 10fachen Zuwachs an Neukunden, seit Weihnachten wurden täglich Hunderttausende von Geräten aktiviert und damit auch die höchste eBook-Download-Rate seit Unternehmensbestehen registriert. Nicht nur dank der starken, internationalen Präsenz Kobos, mit bereits mehr als 5 Millionen Nutzern weltweit, fiel dieses Weihnachten die Kaufentscheidung vieler Kunden auf den kanadischen eReading-Anbieter. Kobo punktete auch aufgrund seiner beliebten, leicht zu bedienenden eReader, der kostenlosen eReading Anwendungen für iPad, iPhone, Blackberry und Android sowie eines der weltweit größten eBook-Kataloge mit über 2,2 Millionen eBooks.

Insgesamt hat sich die Zahl der neu registrierten Benutzer in den vergangenen sechs Wochen nahezu verdoppelt, die eBook-Verkäufe an dem vorhergehenden Wochenende (Dezember) haben sich sogar verfünffacht:

- Kobo verzeichnete eBook-Käufe aus insgesamt über 150 Ländern. Mit die größten Gewinne außerhalb der USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Großbritannien wurden in Deutschland, den Niederlanden und Singapur verzeichnet.

- Im Vergleich zum Vormonat November stieg der Verkauf von elektronischen Geschenken (eBooks und Gutscheine) im Dezember um 500%.

- Im Vergleich zum letzten Jahr stieg allein der Verkauf von eBooks als Geschenk um 200% an.

"Das diesjährige Weihnachtsgeschäft überragte alle Verkaufsprognosen für Kobo bei weitem. Mit mehreren eBook-Downloads pro Sekunde während der Feiertage wurden unsere Erwartungen mehr als übertroffen", berichtet Michael Serbinis, CEO bei Kobo. "Ich möchte unseren Kunden für die Wahl von Kobo beim Aufbau ihrer digitalen Bibliothek danken - unser Erfolg während dieser Weihnachtszeit ist der Startschuss in ein neues Jahr, in dem Menschen mehr als je zuvor mit eReadern, eBooks und Kobo lesen werden."

Einige der größten Gewinne international wurden in Frankreich mit über 7.000% Wachstum, in Großbritannien mit über 1.000% und Deutschland mit knapp unter 1.000% Zuwachs verbucht.

Elektronisches Schenken - eBooks und Gutscheine legen massiv zu

Die Möglichkeit, über Kobo eBooks und elektronische Gutscheinkarten zu verschenken, war in diesem Jahr beliebter als je zuvor. Dadurch, dass der Sendezeitpunkt der elektronischen Gutscheine vorab eingestellt werden konnte, erhielten die Empfänger ihr digitales Weihnachtsgeschenk pünktlich am Weihnachtstag. Somit hat sich das elektronische Schenken allein in dieser Saison mehr als verdreifacht und als eine bequeme Alternative zum herkömmlichen Buchkauf herausgestellt.

Top Drei eBook-Verkäufe

In Deutschland hat sich der Thriller Ausgelöscht von Cody Mcfadyen zum Kassenschlager im diesjährigen Weihnachtsgeschäft entpuppt, gefolgt von dem Roman Herzstoß von Joy Fielding. Auf Platz drei schaffte es der neue Roman von Charlotte Link Der Beobachter.

Social Reading: Mehr als 100.000 Awards allein an Weihnachten

Mit der Social Reading-Plattform, Reading Life, macht es Kobo möglich, sich mit Freunden auszutauschen, Lesestatistiken zu erstellen und Preise fürs Lesen zu erhalten. Nutzer können ihre Lieblingsbücher darüber hinaus auf Facebook miteinander teilen und diskutieren.

Seit der Einführung von Reading Life wurden über 8,8 Millionen Reading Life Awards fürs Lesen vergeben - 100.000 allein an den Weihnachtsfeiertagen. Der meistvergebene Award war Once Upon a Time, eine Auszeichnung, die für das Aufschlagen des ersten eBooks verliehen wird. Am ersten Weihnachtsfeiertag meldeten sich 50mal mehr Menschen bei Reading Life an als im Vergleich zu dem gleichen Tag im Jahr 2010.

Die Wahl der offenen Plattform

Beim diesjährigen Weihnachtsgeschäft waren offene Standards und die Möglichkeit, frei auf jedem Gerät zu lesen, ein durchgängiges Thema. Mit Kobo können Kunden Bibliotheken aufbauen, die ein Leben lang währen, und auf die sie von beliebigen Geräten aus über eine kostenlose Kobo eReading App (Download unter www.kobo.com) zugreifen können. Kobo-Nutzer können auch kostenlose Bücher herunterladen, ausleihen und eBooks aus ihrer lokalen Bibliothek ebenfalls auf Fremdgeräten, wie dem Sony eReader und Nook, lesen.

Kobo

Kobo ist ein weltweiter eReading-Service mit über 2,2 Millionen eBooks und stellt damit einen der größten eReading-Kataloge der Welt bereit. Kobo setzt sich für die Freiheit der Leser ein, jedes beliebige Buch zu jeder Zeit auf jedem Gerät lesen zu können und spricht damit bereits jetzt Millionen von Nutzern aus mehr als 100 Ländern weltweit an. Dazu hat Kobo verschiedene eReading-Anwendungen für iPad, iPhone, BlackBerry, Android, Windows, MacOS und Tablet OEMs entwickelt. Der Kobo eReader Touch Edition ist bei führenden Fachhändlern erhältlich, einschließlich ElectronicPartner, Euronics, Expert Klein, Media Markt, Notebooksbilliger.de, Redcoon und Saturn. Reading Life ist derzeit die erste Social eReading-Anwendung auf dem Markt, mit der Nutzer verschiedene Preise für die Zeit, die sie mit Lesen verbracht haben, gewinnen und damit andere zum Lesen ermutigen können.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.