Knorr-Bremse rüstet neue Metro in Mekka aus Größter Auftrag für Bahnsteigtüren in der Firmengeschichte

(PresseBox) (München, ) Knorr-Bremse wird die Züge der neuen Metro in Mekka, Saudi-Arabien, mit Bremssystemen sowie die Bahnhöfe mit Bahnsteigtüren ausrüsten. Für die Knorr-Bremse Tochtergesellschaft Westinghouse Platform Screen Doors handelt es sich um den größten Einzelauftrag für Bahnsteigtüren in der Firmengeschichte. Der Wert dafür beläuft sich auf fast vierzig Millionen Euro. Das Neubauprojekt in Mekka wurde im Februar anlässlich eines Besuchs des chinesischen Präsidenten Hu JinTao in Saudi-Arabien beschlossen. Knorr- Bremse liefert das komplette Bremssystem für siebzehn zwölfteilige Metrozüge sowie Bahnsteigtürsysteme für neun Bahnhöfe.

Die neue Untergrundbahn wird die Städte Mekka, Mina, Arafat und Muzdalifah miteinander verbinden und soll helfen, das Verkehrsaufkommen während des so genannten Hadsch zu bewältigen. Bei dieser Wallfahrt pilgern jährlich rund drei Millionen Muslime nach Mekka. Dieser enorme Menschenandrang stellt hohe Anforderungen an die Zuverlässigkeit der Bahnsteigtürsysteme. Die Bremssysteme müssen den extremen klimatischen Bedingungen auf der Arabischen Halbinsel mit großer Hitze und Sandaufwirbelung in der Luft standhalten. Die Produkte von Knorr-Bremse waren deshalb die erste Wahl für die neue U-Bahn. Die erste von insgesamt fünf neuen Metrolinien soll bereits nächstes Jahr ihren Betrieb aufnehmen, rechtzeitig vor dem Hadsch im November 2010. Sie wird ihre volle Kapazität im Jahr 2011 erreichen und dann mindestens eine halbe Million Pilger am Tag befördern können.

Die Metro in Mekka wird vom chinesischen Baukonzern China Rail Construction Company gebaut. Lieferant der Züge ist der chinesische Fahrzeugbauer CNR Changchun Railway Vehicle Company. Knorr-Bremse ist im chinesischen Markt sehr gut positioniert und hat dort 2008 im Nah- und Fernverkehr Aufträge im Wert von insgesamt rund 360 Millionen Euro erhalten. Aufgrund der starken lokalen Präsenz mit sechs Produktionsstandorten und den aufgebauten Entwicklungs- und Projektabwicklungsstrukturen erfüllt das Unternehmen die Lokalisierungsanforderungen. Knorr-Bremse gilt damit als chinesischer Hersteller und kann so zusammen mit chinesischen Fahrzeugbauern Exportprojekte ausrüsten.

Knorr-Bremse AG

Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind Türsysteme und Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sowie Drehschwingungsdämpfer für Verbrennungsmotoren. Im Jahr 2008 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 3,38 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.