Herzogin von Cornwall überreicht Knorr-Bremse den Queen's Award for Enterprise

(PresseBox) (München, ) Königlicher Besuch bei Knorr-Bremse: Nach Bekanntgabe der Auszeichnung im April dieses Jahres hat gestern Camilla, Herzogin von Cornwall, in einer Feierstunde offiziell den Queen's Award for Enterprise in der Kategorie Innovation für die Entwicklung des Bremssteuerungssystems EP2002 an Knorr-Bremse übergeben.

Der offizielle Festakt fand im Werk von Knorr-Bremse im englischen Melksham statt, wo EP2002 entwickelt und gefertigt wird. Nach einem Geleitwort des Lord-Lieutenant of Wiltshire, dem Repräsentanten der Queen in der Grafschaft Wiltshire, überreichte die Herzogin die Queen's Award Schale und die Urkunde an den Aufsichtsratsvorsitzenden von Knorr-Bremse Rail Systems (UK) Limited (KBRS) Paul Johnson. Im Rahmen ihres Besuchs besichtigte die Herzogin auch das Werk von Knorr-Bremse in Melksham und nutzte die Gelegenheit zum Gespräch mit den Mitarbeitern. KBRS ist im Knorr-Bremse Konzern ein Kompetenzzentrum für Metro-Bremssteuerungen und verantwortlich für die Entwicklung von Bremssteuerungstechnologien wie EP2002. Der Standort Melksham ist außerdem der Sitz von Westinghouse Platform Screen Doors, der Marke für Bahnsteigtürsysteme des Knorr-Bremse Konzerns.

Die Queen's Awards for Enterprise sind die bedeutendsten Auszeichnungen für Unternehmen in Großbritannien und werden jedes Jahr am 21. April anlässlich des Geburtstags von Königin Elizabeth II. verliehen. Die Auszeichnung würdigt EP2002 als bedeutende Neuentwicklung bei Bremssteuerungssystemen für U-Bahnen und Triebzüge. Das System verfügt dank seiner modularen Bauweise und dezentralen Anordnung über zahlreiche Vorteile gegenüber Vorgängersystemen.

Knorr-Bremse hat seit der Markteinführung 2004 weltweit EP2002-Systeme für 7.000 Metrowagen verkauft, unter anderem für die U-Bahnen in London, Bangkok und Manila. In China setzt man bei neuen Metrozügen nahezu ausschließlich auf die neue Technologie von Knorr-Bremse, etwa bei den U-Bahnen der Städte Peking, Guangzhou, Nanjing, Shanghai, Shenyang, Shenzhen und Tianjin. Für die Ausrüstung von weiteren 2.000 Wagen mit der Bremssteuerung EP2002 liegen bereits Bestellungen vor. So wird das System im September in der neuen Metro von Dubai in Betrieb gehen. Auch die Züge der neuen Metro in Mekka werden mit EP2002 ausgerüstet. Das Bremssteuerungssystem EP2002 wird kontinuierlich weiterentwickelt und optimiert, so dass inzwischen auch eine Version für Anwendungen in Hochgeschwindigkeitszügen zur Verfügung steht.

Knorr-Bremse AG

Der Knorr-Bremse Konzern ist weltweit der führende Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge. Als technologischer Schrittmacher treibt das Unternehmen seit über 100 Jahren maßgeblich die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb moderner Bremssysteme voran. Weitere Produktfelder sind Türsysteme und Klimaanlagen für Schienenfahrzeuge sowie Drehschwingungsdämpfer für Verbrennungsmotoren. Im Jahr 2008 erwirtschaftete der Konzern einen Umsatz von 3,38 Milliarden € und beschäftigte rund 15.000 Mitarbeiter.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.