Nominierungen "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet"

Preisverleihung beim Grimme Online Award

(PresseBox) (Ludwigshafen, ) Die Nominierten für den "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet 2010" stehen fest. Ein Expertengremium hat unter der Leitung der Stiftung Digitale Chancen für die beiden Wettbewerbskategorien jeweils drei Einreicher in den Kreis der Favoriten gewählt. Die Preisträger werden im Rahmen der Preisverleihung des Grimme Online Award am 30. Juni in der Kölner Vulkanhalle ausgezeichnet.

Die EU-Initiative klicksafe ehrt auch in diesem Jahr wieder herausragende Leistungen zur Förderung der Sicherheit im Internet. Mit dem "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet" zeichnet sie seit 2006 Angebote aus, die einen Beitrag zur Förderung der Medienkompetenz und sicheren Nutzung des Internets leisten. In diesem Jahr waren insbesondere solche Projekte zur Teilnahme aufgerufen, die sich für Generationen übergreifende Medienarbeit und die Medienkompetenz von Menschen mit Migrationshintergrund stark machen. Insgesamt haben 65 Angebote am Wettbewerb teilgenommen, aus denen ein Expertengremium jetzt die sechs Nominierungen ermittelt hat.

Die Nominierten für den "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet 2010"

in der Kategorie "Webangebote" (Webseiten und portale, Chats oder Blogs)

- Media Smart - www.mediasmart.de

- SCHAU HIN ! Was Deine Kinder machen. - www.schau-hin.info

- Surfer haben Rechte - www.surfer-haben-rechte.de Die Nominierten für den "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet 2010"

in der Kategorie "Projekte" (Kursangebote, Kampagnen oder Veranstaltungen)

- Medienbildungskonzepte für Grundschulen der Kontextmedien GbR

- Medienkompetenzprojekt der Hauptschule Gersthofen: Unterwegs im Medienlabyrinth

- Trapped - Auseinandersetzung mit Gefahren durch das Internet (Filmprojekt des Landesfilmdienst Rheinland Pfalz e. V.)

Dotiert ist der "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet" mit einem Preisgeld von 1.000 Euro je Wettbewerbskategorie.

Dem diesjährigen Expertengremium gehören an: Prof. Dr. Stefan Aufenanger (AG Medienpädagogik/Institut für Erziehungswissenschaft, Universität Mainz), Marion Brüggemann (Institut für Informationsmanagement Bremen GmbH), Sabine Eder (Blickwechsel e.V.), Dr. phil. Benjamin Jörissen (Institut für Erziehungswissenschaft, Ottovon-Guericke-Universität Magdeburg), Prof. Dr. Nadia Kutscher (Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen), Martin Müsgens (klicksafe), Bettina Neuhaus (Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege e.V.), Christian Schönfelder (Arbeitskreis Neue Erziehung e.V.) und Dr. Theo Wolsing (Verbraucherzentrale NRW). Eine hochrangig besetzte Jury entscheidet auf der Basis der Nominiertenliste über die beiden Gewinner. Am 30. Juni erhalten die Preisträger ihre Auszeichnungen in der Kölner Vulkanhalle.

Der "klicksafe Preis für Sicherheit im Internet" wurde 2006 ins Leben gerufen. Er wird in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. Der Wettbewerb wird in Zusammenarbeit mit der Stiftung Digitale Chancen, Kooperationspartner im "klicksafe"-Netzwerk für mehr Internetsicherheit, durchgeführt (www.digitalechancen.de).

klicksafe.de c/o Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz

klicksafe (www.klicksafe.de) ist eine Initiative im Safer Internet Programme der Europäischen Union für mehr Sicherheit im Internet. klicksafe wird gemeinsam von der Landeszentrale für Medien und Kommunikation (LMK) Rheinland-Pfalz (Koordination) und der Landesanstalt für Medien Nordrhein- Westfalen (LfM) umgesetzt.

klicksafe ist Teil des Verbundes der deutschen Partner im Safer Internet Programme der Europäischen Union. Diesem gehören neben klicksafe die Internet-Hotlines internetbeschwerdestelle.de (durchgeführt von eco und FSM) und jugendschutz.net sowie das Kinder- und Jugendtelefon von Nummer gegen Kummer (Helpline) an.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.