• Pressemitteilung BoxID 782861

Kingston Digital präsentiert Pläne für die Zukunft von IronKey

Bestehende Kunden von IronKey haben Zugriff auf Vertrieb und technischen Support von Kingston / Ankündigung des Verkaufs der HDD-Sparte an DataLocker

(PresseBox) (München, ) Kingston Digital, eine Tochtergesellschaft der Kingston Technology Company, dem weltweit größten unabhängigen Speicherhersteller, hat heute die Pläne für die Integration von IronKey angekündigt. Kingston wird einen reibungslosen Übergang für bestehende Kunden von IronKey sicherstellen. Durch die enge Zusammenarbeit mit allen Partnern ist der Zugang zu sowohl Vertriebs- und Technik-Support, als auch zu den Produkten und Services von Kingston gewährleistet.

Kingston ist seit 2004 führend im Bereich USB-Lösungen und wird die IronKey-Produktreihe dazu nutzen, FIPS 140-2 Level 3 Zertifikationslösungen für Kunden bereitzustellen, die ein Höchstmaß an Verschlüsselung und Sicherheit benötigen. Die Zertifikation FIPS 140-2 Level 3 ist verpflichtend für zivile und staatliche Behörden sowie den militärischen Sektor in den USA und Kanada. Die Zertifikation ist außerdem oftmals Anforderung oder Empfehlung für Organisationen in der Finanz- und Gesundheitsbranche. FIPS 140-2 Level 3 verlangt nach einer manipulationssicheren Versiegelung für physische Sicherheit, um Zugangsversuche, Nutzung oder Modifizierung der kryptographischen Module zu erkennen und darauf zu reagieren. Um dieses Zertifikat zu erreichen bedarf es rigoroser Tests, die vom US-basierten National Institute of Standards and Technology (NIST) überprüft und bewilligt wurden. Es ist die Benchmark für Sicherheit und Verlässlichkeit für Behörden und Unternehmen, die das höchste Maß an Verschlüsselung erreichen wollen. 

Kingston wird weiterhin die Produktreihe der verschlüsselten DataTraveler USB-Sticks, die weltweit am meisten verwendeten verschlüsselten USB-Sticks, anbieten. Sie eignen sich für Kunden, die keine FIPS 140-2 Level 3 Validierung benötigen. Außerdem wird der Software-Partner von Kingston, DataLocker, weiterhin die Plattformen SafeConsole und Enterprise Management Services (EMS) betreiben, die für verschlüsselte Laufwerke von Kingston und IronKey verwendet werden.

„Der Akquise der USB-Technologie und Vermögenswerte von IronKey ist ein Gewinn sowohl für Kingston als auch für die Kunden“, erklärte Michael Osterman, Principal Analyst bei Osterman Research. “Die Akquise stärkt Kingstons Möglichkeiten, den Markt für USB-Sticks mit FIPS 140-2 im Verteidigungssektor und anderen High-End-Branchen zu durchdringen, in denen IronKey stark präsent war. Gleichzeitig werden die Angebote von IronKey durch neuere und stärkere Leistungen aufgewertet.“

„Der Markt für verschlüsselte USB-Technologie bleibt auch weiterhin zukunftsfähig. Für Regierungsbehörden und Organisationen jeder Art und Größe besteht immer die Notwendigkeit, mobile Daten zu schützen“, sagte Christian Marhöfer, Regional Director DACH bei Kingston. „Viele Produkte von IronKey basieren auf der veralteten NAND-Technology. Kingston wird die langjährigen Beziehungen mit unseren Partnern für Halbleiter und Controller, sowie mit vielen anderen Komponentenherstellern, und nicht zuletzt auch unsere starke Präsenz im Channel nutzen, um die IronKey-Produkte in die Zukunft und zu neuen Kunden zu bringen.“

Der Kauf der IronKey-Technologie und Vermögensanteile erlaubt es Kingston, einen stärkeren Fokus auf verschlüsselte USB-Sticks zu legen und diese Kernkompetenz weiter auszubauen. Als Teil der Akquise hat Kingston den Bereich der externen verschlüsselten HDDs an DataLocker verkauft, deren Produktportfolio bereits ähnliche Lösungen umfasst. Die Vereinbarung stärkt die Partnerschaft der beiden Unternehmen weiter.

Mehr Informationen wird Kingston während der kommenden  RSA® Conference 2016 in San Francisco vom 29. Februar bis 4. März bekanntgeben. Am Stand von DataLocker (North Expo #N3134) werden Vertreter von Kingston für alle Fragen zur Verfügung stehen. Informationen zu spezifischen Produkten finden Sie auf www.ironkey.com

Folgen Sie Kingston auf
YouTube: http://www.youtube.com/kingstontechmemory
Facebook: http://www.facebook.com/kingstontechnologyeurope
Twitter: http://twitter.com/#!/kingstontech
LinkedIn: http://www.linkedin.com/company/kingston
Flickr: http://www.flickr.com/photos/kingstontechnologyemea/

Über die Kingston Technology GmbH

Kingston Technology Company, Inc., ist der weltweit größte unabhängige Hersteller von Speicher-Produkten. Kingston entwickelt, produziert und vertreibt Speicher-Produkte für Desktops, Laptops, Server und Drucker sowie Flash-Speicher-Produkte für PDAs, Handys, Digital-Kameras und MP3-Player. Kingston besitzt Fertigungsstätten in Kalifornien, Malaysia, Taiwan, China sowie Vertriebs-Niederlassungen in den Vereinigten Staaten, Europa, Russland, Türkei, Ukraine, Australien, Indien, Taiwan, China und Lateinamerika. Weitere Information sind erhältlich unter www.kingston.de oder unter der Rufnummer 0800 723 6584.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Board Support Package for MEN's QNX-powered F75P Safe Computer Earns SIL 4 Certification from TÜV SÜD

, Hardware, Men Mikro Elektronik GmbH

MEN Mikro Elektronik today announced that it has achieved certification to EN 50128 Safety Integrity Level (SIL) 4 for the safe board support...

BSP für QNX-basierten, sicheren SBC F75P von MEN erhält SIL-4-Zertifizierung von TÜV SÜD

, Hardware, Men Mikro Elektronik GmbH

Die MEN Mikro Elektronik hat die SIL-4-(Safety Integrity Level)-Zertifizierung nach EN 50128 für das sichere Board-Support-Package (BSP), das...

Save your data - schneller, sicherer, eleganter!

, Hardware, DIGITTRADE GmbH

Die Datenspeicherung auf verschlüsselten Festplatten wird noch schneller und sicherer. Dafür sorgt die neuste High Security Festplatte HS256...

Disclaimer