KfW sucht IT-Fachkräfte

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) .
- 130 neue Stellen bis Ende 2012
- Jobs entstehen in Frankfurt und Berlin

Die KfW Bankengruppe bietet spannende Karrierechancen für IT-Fachkräfte: Bis Ende 2012 stellt die Förderbank insgesamt 130 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Konzeption, Entwicklung und den Betrieb ein. Jobs entstehen sowohl am KfW-Hauptsitz in Frankfurt/Main als auch in der Niederlassung Berlin. Der erhöhte Personalbedarf in der KfW resultiert aus einer umfangreichen Modernisierung der IT und veränderten Anforderungen der Bank.

"Unsere IT-Mitarbeiter gestalten ganz maßgeblich die Zukunft einer modernen Bank: Sie ermöglichen der KfW die Erfüllung ihrer gewachsenen Förderaufgaben, eine stärkere Kundenorientierung und die Einhaltung regulatorischer Vorgaben", sagt Klaus Neumann, Leiter des Bereichs IT der KfW Bankengruppe. Durch den Beginn einer umfangreichen Modernisierungsinitiative mit unterschiedlichen Projektschwerpunkten hat die Bank die Weichen hierfür gestellt und erste Veränderungen auf den Weg gebracht. In den nächsten 5 Jahren wird die KfW jährlich einen signifikanten zweistelligen Millionenbetrag in ihre IT investieren. "Wir suchen jetzt IT-Profis und auch Berufseinsteiger, die sich zutrauen, diesen spannenden Weg mitzugestalten ", so Neumann.

Die KfW bietet dabei Karrierechancen für alle Rollen im IT-Bereich - angefangen von der Strategie über die Architektur, Softwareentwicklung und Betrieb bis zum Servicemanagement. Während die Konzeption am Frankfurter Hauptsitz der Bank gebündelt ist, ist Berlin das Kompetenzzentrum für Realisierung und Anwendungsbetrieb.

Bewerbungen sind ab sofort möglich. Aktuelle Stellenausschreibungen können auf der Website der Bank abgerufen werden:

www.kfw.de/it-karriere.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.