Keysight Technologies präsen­tiert neue Optionen zum Testen von aktiven Multiport-Modulen und BTS-Kom­po­nenten mit seinem PXIe®-Vektor-Netzwerk­analy­sator

Neue Hardware- und Software-Optionen erwei­tern die Test­möglich­keiten in der Produk­tion von Multiport-Geräten

(PresseBox) (Santa Rosa, California, )
Lösungen zum Testen von Multiport-Geräten mit aktiven Modulen, zum Evaluieren von BTS- (Base Station Trans­ceiver) Kom­po­nenten und für HF-Puls­messungen
Erwei­te­rung des modu­laren VNA-Konzepts um Mess­funk­tionen für spezielle Anwen­dungen


Keysight Technologies Inc. (NYSE: KEYS) präsen­tiert mehrere neue Hard­ware- und Soft­ware-Optionen für seinen PXIe®-Hoch­leistungs-Multiport-Vektor-Netzwerkanalysator (VNA) M9485A. Die neuen Optionen erwei­tern das modu­lare Konzept des M9485A um Funk­tionen zum Testen von Kom­po­nenten für Basis­stations-Transceiver (BTS) und aktiven Multiport-Modulen.

Beim Produk­tions­test solcher Produkte sind diverse Heraus­for­de­rungen zu meistern. Zum Testen von aktiven Front-End-Modulen für mobile End­geräte und zum Abgleichen von BTS-Filtern/Duplexern mit hoher Sperrdämpfung benö­tigt man leistungs­fähige und flexibel konfi­gu­rier­bare Mess­geräte, die noch dazu für Messungen an aktiven Bau­teilen geeignet sein müssen. Der M9485A erfüllt alle diese Anfor­de­rungen – er ist schnell, kommt mit hohen Messsignalpegeln zurecht und bietet in Ver­bin­dung mit den neuen Hard­ware- und Soft­ware-Optionen alle Funk­tionen, die man zum gründ­lichen Testen solcher Produkte benö­tigt.

Konfi­gu­rier­bares Testset und DRA- (Direct Receiver Access) Hard­ware-Optionen

Die Option "Konfi­gu­rier­bares Testset" ermög­licht es dem Anwen­der, die Anzahl und Leistungs­fähig­keit der VNA-Messempfänger an seine indi­vi­duellen Anfor­de­rungen anzu­pas­sen. Es stehen Optionen mit 2, 4, 6, 8, 10 oder 12 Ports zur Aus­wahl.

Die DRA-Option (Direct Receiver Access, Direkter Zugang zum Messempfänger) ermög­licht es dem Anwen­der, gemischte Emp­fän­ger­systeme zu konfi­gu­rie­ren, indem er entweder das DRA-Modul im M9485A-System als einen Einzelemp­fän­ger benutzt oder durch Kombi­na­tion mit einem Koppler­modul zu einem konfi­gu­rier­baren Testset-Port ausbaut. Auch hier stehen Optionen mit 2, 4, 6, 8, 10 oder 12 Ports zur Aus­wahl.

Unter Verwen­dung dieser Hard­ware-Optionen lässt sich ein maßge­schnei­dertes Multiport-Netz­werk­analyse­system konfi­gu­rie­ren, mit dem Funk­kom­po­nenten und -module, die mit hohen HF-Signal­pegeln arbeiten oder Filter mit hoher Sperrdämpfung enthal­ten, sehr schnell getestet werden können. Ein weiterer Vorteil des M9485A ist die einfache Auf­rüst­bar­keit dank der modu­laren Archi­tek­tur. Das Gerät kann mit Messempfängern unter­schied­lichen Typs bestückt werden und lässt sich dadurch jeder­zeit an verän­der­liche Anfor­de­rungen anpassen.

Soft­ware-Optionen für HF-Pulsmessungen und Verstärkungskompressions­analysen

Außer den beschrie­benen Hard­ware-Optionen sind zwei neue Soft­ware-Optionen für den M9485A hinzu gekommen, die die Evaluierung aktiver Kom­po­nenten ver­ein­fachen: grund­legende HF-Pulsmessungen und Verstärkungskompressions­analyse. Die Option für HF-Pulsmessungen ermög­licht Punkt-im-Puls- und Pulsprofil­messungen ab einer Pulsbreite in der Größenordnung einer Mikrosekunde. Die Option für Verstärkungs­kompressions­analyse ermög­licht es, schnell und einfach den Verstärkungskompres­sions­punkt in Abhän­gig­keit von der Frequenz zu bestimmen. Beide Optionen haben die gleiche intu­itive Benutzer­ober­fläche und bauen auf der viel­fach bewährten Mess­tech­nik der PNA-Netz­werk­analysa­tor­familie auf.

"Unsere Kunden arbeiten an höchst unter­schied­lichen Anwen­dungen und haben ent­sprechend unter­schied­liche Test­anfor­de­rungen", sagte Akira Nukiyama, Vice President und General Manager von Keysights Component Test Division, Kobe. "Deshalb haben wir uns bei unserem PXIe-VNA M9485A für das modu­lare PXI-Konzept entschieden – es bietet unseren Kunden maxi­male Flexi­bi­li­tät hinsicht­lich Preis, Leistung und Funk­tio­nali­tät. Unsere neuen Optionen für den M9485A sind eine konsequente Fort­setzung dieses modu­laren Konzepts, der Anwen­der kann dadurch die Funk­tio­nali­tät seines Testsystems noch genauer auf seine Bedürf­nisse ausrichten."

Keysights PXIe-Multiport-VNA M9485A unter­stützt einen Frequenzoffset-Modus, Zeit­bereich­analyse, grund­legende HF-Pulsmessungen, Verstärkungskompressions- und kali­brierte n-Port-Messungen. Das System basiert auf der gleichen Mess- und Kali­brier­­tech­nik wie die viel­fach bewährten Netz­werk­analysa­toren der Familien PNA/ENA. Der VNA setzt in seiner Klasse den Leis­tungsmaß­stab – u. a. mit seiner hohen Wobbel­­geschwindig­keit (5 ms bei 201 Punkten mit 2-Port-Kali­brie­rung) und seinem großen Dyna­mik­bereich (bis 160 dB, typ.). Darüber hinaus überzeugt der M9485A durch geringes Eigen­rauschen (0,001 dBeff bei 10 kHz IFBW), hohe Stabilität (0,005 dB/°C), hohe Ausgangs­leistung (+17 dBm) und hohe maxi­male Eingangs­pegel­festig­keit bis +40 dBm. Diese hervor­ragenden Spezi­fi­ka­tionen tragen, neben der Multiport- und Multi-DUT-Fähig­keit des M9485A, zur weiteren Verringerung der Testkosten bei.

Weitere Infor­ma­ti­onen über den PXIe-VNA M9485A finden Sie unter www.keysight.com/find/m9485a. Ein Bild der neuen Optionen für den M9485A finden Sie unter www.keysight.com/find/M9485Aopt_images.

Über Wire­less­-Test­lösungen von Keysight

Keysight bietet ein am Markt einzig­artiges Angebot an Lösungen für die schwierigsten Heraus­for­de­rungen bei Design und Test aller Kommu­ni­ka­tions­techno­logien, von WLAN über LTE-Advanced bis zu 5G. Mit unseren hoch­entwickelten Test­lösungen, bestehend aus Benchtop- und modu­laren Mess­geräten neuester Techno­logie plus leistungs­fähiger Soft­ware, erhalten Inge­nieure einen tieferen Einblick in ihre Produkte – in allen Phasen von Entwurf und Simulation über Vali­die­rung bis zur Produk­tion, vom Konfor­mi­täts­test bis zur Instal­lation und War­tung. Erfah­rene Keysight Inge­nieure wirken aktiv in Gremien mit, die die Zellular­funk- und WLAN-Stan­dards erarbeiten und konti­nuier­lich weiterent­wickeln. Hunderte Keysight Applikations­inge­nieure in aller Welt geben ihre Erfah­rungen an unsere Kunden weiter und unter­stützen sie bei der Lösung ihrer Probleme. Weitere Infor­ma­ti­onen finden Sie unter www.keysight.com/find/UXM andwww.keysight.com/find/cellular. Eine Biblio­thek mit Applikations­berichten, CDs und weiteren Ressourcen finden Sie unter www.keysight.com/find/cellular-insight.

PCIe® ist eine in den USA einge­tra­gene Marke der PCI-SIG.

Die Dienst­leis­tungsmarke MIPI® und das MIPI-Logo gehören der MIPI Alliance, Inc. und werden von Keysight Technologies in Lizenz genutzt. Andere hier erwähnte Dienst­leis­tungsmarken oder Handelsnamen sind Eigentum der jewei­ligen Rechte­inhaber.

 

Keysight Technologies Deutschland GmbH

Keysight Technologies - früherer Geschäfts­bereich Elektronische Mess­tech­nik von Agilent Techno­logies - ist seit dem 1. November 2014 ein eigenständiges, an der New Yorker Börse (NYSE) unter dem Kürzel KEYS notiertes Unter­nehmen.

Keysight ist ein globaler Techno­logie- und Markt­führer in elek­tro­nischer Mess­tech­nik, der seine Kunden bei ihren messtechnischen Aufgaben­stel­lungen durch inno­vative Wireless-, modulare und Softwarelösungen unter­stützt. Keysight bietet elek­tro­nische Mess­geräte und -systeme an, dazu ent­sprechende Soft­ware, EDA- (Electronic Design Auto­mation) Tools und Services für Entwurf, Ent­wick­lung, Produk­tion, Instal­lation, Inbetriebnahme, Betrieb und Wartung elek­tro­nischer Aus­rüs­tung. Weitere Infor­ma­ti­onen über Keysight finden Sie unter www.keysight.com.

Hinweis an die Redaktion: Weitere Informationen über Technologien von Keysight Technologies, das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens und sein Führungsteam finden Sie unter www.keysight.com/go/news

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.