InnoTrans 2010: KEYMILE zeigt Lösungen für Telekommunikationsnetze im Bahnumfeld

(PresseBox) (Hannover, ) Auf der diesjährigen InnoTrans, der internationalen Fachmesse für Verkehrstechnik in Berlin, präsentiert KEYMILE vom 21. bis 24. September sein komplettes Lösungsangebot für Betriebsnetze von Bahn- und Transportgesellschaften. Den Schwerpunkt bilden Lösungen zur Optimierung der Netzinfrastruktur und der Verbesserung der operativen Abläufe.

KEYMILE, einer der führenden Hersteller von Next-Generation-Datenübertragungssystemen, zeigt auf der InnoTrans 2010 in Berlin seine vielfältigen Applikationen für einen effizienten und sicheren Betrieb der Telekommunikationsnetze von Bahn- und Transportgesellschaften. Im Mittelpunkt der Messepräsentation von KEYMILE in Halle 4.1, Stand 137, steht MileGate: eine flexible Zugangs- und Übertragungsplattform, die Ethernet und native TDM-Technik aus einem einzigen Subrack bereitstellt. MileGate bietet eine Vielzahl an Schnittstellen für Teilnehmer und Zugangspunkte über Kupferleitungen und Glasfasern. Die Plattform verfügt über eine hybride Backplane mit einer Bandbreite von 10 GbE pro Steckplatz. Aufgrund einer modularen Switching-Matrix lässt sich MileGate durch Hinzufügen von Ethernet-Baugruppen (optische oder elektrische Schnittstellen) flexibel erweitern. Traditionelle Dienste wie analoge Telefonie, synchrone und asynchrone schmalbandige TDM-Verbindungen sowie Schnittstellen wie X/V, E&M oder E1 können dank der TDM-Fähigkeit ebenfalls angeboten werden. MileGate verfügt über ein CEoP-Gateway (Circuit Emulation over Paket) und EoS-Funktionen (Ethernetover-SDH) für den reibungslosen Übergang von TDM zu Ethernet. Mit seiner Dienste- und Schnittstellenvielfalt, den kompakten Subracks und dem erweiterten Betriebstemperaturbereich ist MileGate sowohl für den Einsatz in großen zentralen Netzknoten als auch dezentral "outdoor" in einem KVz geeignet.

Darüber hinaus präsentiert KEYMILE Neuentwicklungen für die Systemfamilie UMUX, einem Multi-Service-Datenübertragungssystem, das ebenfalls in Betriebsnetzen von Bahn- und Transportgesellschaften zum Einsatz kommt. Zu den Neuerungen zählt eine Ethernet-Aggregations-Baugruppe. Sie erweitert die Switching- und Routing-Funktionen von UMUX und ermöglicht den direkten Anschluss von Ethernet-Netzen und UMUX-Ethernet-Schnittstellen an PDH- und SDH-Netze. Mit einer weiteren Ethernet-Switch-Baugruppe unterstützt UMUX Powerover-Ethernet.

Ebenfalls auf der InnoTrans zu sehen ist LineRunner SCADA NG, ein SHDSL-/optisches Multi-Drop-Übertragungssystem, das schmal- und hochbitratige Datenübertragung in einer kompakten Baugruppe vereint. Durch die Integration von der RS-232- und der Ethernet-Schnittstelle ist eine reibungslose Migration möglich. Durch die Multi-Drop-Funktion können sich bis zu 63 Baugruppen eine einzige Übertragungsstrecke teilen. LineRunner SCADA NG nutzt Kupferleitungen, Glasfaserleitungen und Festverbindungen für die Übertragung von Fernwirksignalen zwischen Datenstationen (Signale, Sensoren, Videokameras) in Festnetzen.

Vervollständigt wird die Messepräsentation durch das modulare Multi-Service-Zugangssystem XMP1. Bereits in großer Zahl in den Telekommunikationsnetzen von Eisenbahngesellschaften im Einsatz, ist XMP1 bestens für den Einsatz in Betriebsnetzen geeignet, in denen anwendungskritische Daten sicher übertragen werden müssen. Es stellt eine Vielzahl von Schnittstellen für die Bereitstellung von Sprach- und Datendiensten, Ethernet, Video und Teleprotection (Umsetzung des C37.94-Protokolls) zur Verfügung. Die Dienste können über ein SDH-/PDH-Netz oder via SHDSL-Strecken übertragen werden. XMP1 zeichnet sich durch eine hohe Verfügbarkeit, die Unterstützung unterschiedlichster Protection-Schaltungen und niedrige Durchlaufzeiten aus. Ebenfalls auf der InnoTrans ausgestellt wird der modulare, kompakte Zugangsmultiplexer XMP1-LCC. Die hybride Systemarchitektur erlaubt den parallelen Betrieb von Ethernet- und TDM-Technik. Dieses zukunftssichere Design ermöglicht eine nahtlose Migration von TDM nach Ethernet und gewährleistet eine Reduzierung der Investitions- und Betriebskosten.

KEYMILE GmbH

KEYMILE ist einer der führenden Hersteller von Next-Generation-Datenübertragungssystemen. Das Produktportfolio umfasst flexible und robuste Multi-Service-Zugangsplattformen sowie Standalone-Datenübertragungslösungen. Die Multi-Service-Zugangsplattformen ermöglichen Telekommunikationsanbietern, vielfältige Sprach- und Datendienste über Kupfer- und Glasfaserkabel bereitzustellen. Die gleichzeitige Verfügbarkeit von herkömmlicher und IPbasierter Datenübertragung gewährleistet eine reibungslose Migration zum Next-Generation-Network. In Telekommunikationsnetzen von Bahnen und Energieversorgern sowie in Mobil- und Betriebsfunknetzen werden KEYMILE-Systeme für die sichere Datenübertragung in unternehmenskritischen Netzbereichen eingesetzt. Das Unternehmen mit Hauptstandorten in Deutschland und der Schweiz ist weltweit mit Tochterfirmen und Partnern vertreten und kann auf Systeminstallationen in mehr als 100 Ländern verweisen. Weitere Informationen unter http://www.keymile.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.